Brot­fa­brik­QUEER

Quee­re Wochen in der Brot­fa­brik

In Zei­ten gesell­schaft­li­cher Back­lashs ist quee­re Sicht­bar­keit in Kul­tur und Medi­en von gro­ßer Bedeu­tung. Um den quee­ren Pro­gramm­an­ge­bo­ten einen beson­de­ren Rah­men zu geben, ver­an­stal­tet die Brot­fa­brik zwi­schen dem 15. Sep­tem­ber und dem 14. Okto­ber 2022 die »Quee­ren Wochen in der Brot­fa­brik«

mehr erfah­ren »

Die nächs­ten quee­ren Ver­an­stal­tun­gen

Sep­tem­ber 2022

Money­boysKino

22.9. – 28.9. | 20 Uhr | Quee­re Wochen in der Brot­fa­brik | Öster­reich / Frank­reich / Bel­gi­en / Tai­wan 2021 | 120 Minu­ten | Man­da­rin mit deut­schen Unter­ti­teln | Spiel­film | R: C.B. Yi | K: Jean-Louis Vial­ard | M: Die­ter Pich­ler, Yun Xie-Loussignian | mit Kai Ko, Chloe Maay­an, Yufan Bai, JC Lin
Di 27. Sep 2022
20:00
KINO Brot­fa­brik

Money­boysKino

22.9. – 28.9. | 20 Uhr | Quee­re Wochen in der Brot­fa­brik | Öster­reich / Frank­reich / Bel­gi­en / Tai­wan 2021 | 120 Minu­ten | Man­da­rin mit deut­schen Unter­ti­teln | Spiel­film | R: C.B. Yi | K: Jean-Louis Vial­ard | M: Die­ter Pich­ler, Yun Xie-Loussignian | mit Kai Ko, Chloe Maay­an, Yufan Bai, JC Lin
Mi 28. Sep 2022
20:00
KINO Brot­fa­brik

Ma Bel­le, my Beau­tyKino

29.9. – 5.10. | 20 Uhr | Quee­re Wochen in der Brot­fa­brik | USA 2021 | 96 Minu­ten | Spiel­film | Eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R:  Mari­on Hill | K: Lau­ren Gui­te­ras | M: Mahmoud Chou­ki | mit Idel­la John­son, Han­nah Pep­per, Luci­en Gui­gnard, Sivan Noam Shi­mon
Do 29. Sep 2022
20:00
KINO Brot­fa­brik

Ma Bel­le, my Beau­tyKino

29.9. – 5.10. | 20 Uhr | Quee­re Wochen in der Brot­fa­brik | USA 2021 | 96 Minu­ten | Spiel­film | Eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R:  Mari­on Hill | K: Lau­ren Gui­te­ras | M: Mahmoud Chou­ki | mit Idel­la John­son, Han­nah Pep­per, Luci­en Gui­gnard, Sivan Noam Shi­mon
Fr 30. Sep 2022
20:00
KINO Brot­fa­brik
Okto­ber 2022

Ma Bel­le, my Beau­tyKino

29.9. – 5.10. | 20 Uhr | Quee­re Wochen in der Brot­fa­brik | USA 2021 | 96 Minu­ten | Spiel­film | Eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R:  Mari­on Hill | K: Lau­ren Gui­te­ras | M: Mahmoud Chou­ki | mit Idel­la John­son, Han­nah Pep­per, Luci­en Gui­gnard, Sivan Noam Shi­mon
Sa 01. Okt 2022
20:00
KINO Brot­fa­brik

GENDER*BINGOBüh­ne

1.10., 2.10.22 | 20 Uhr Göt­ter­spei­se & Stu­ten­mist 2.0 | DADA
Sa 01. Okt 2022
20:00
BÜHNE Brot­fa­brik
Kei­ne Ver­an­stal­tung gefun­den
Wei­te­re anzei­gen

Ein­tritts­kar­ten online bestel­len

Nach erfolg­rei­chem Absen­den des For­mu­lars erhal­ten Sie eine auto­ma­ti­sche Ein­gangs­be­stä­ti­gung. Wir bear­bei­ten Kar­ten­be­stel­lun­gen täg­lich ab 17 Uhr. Die Tickets sind abhol­be­reit zu unse­ren Kas­sen­öff­nungs­zei­ten. Die Kas­se öff­net eine hal­be Stun­de vor der ers­ten Vor­stel­lung. Per­sön­lich mel­den wir uns nur, wenn eine Vor­stel­lung aus­ver­kauft sein soll­te.

mit *Stern­chen = Pflicht­fel­der


Ich reser­vie­re ver­bind­lich Tickets für die­se Ver­an­stal­tung:

Bit­te nur für eine Ver­an­stal­tung, für wei­te­re nach Absen­den bit­te erneut aus­fül­len (Brow­ser aktua­li­sie­ren)


Sie stim­men zu, dass Ihre Anga­ben und Daten zum Zwe­cke der Reser­vie­rung und Abwick­lung des Auf­tra­ges elek­tro­nisch erho­ben und gespei­chert wer­den dür­fen. Die abge­sen­de­ten Daten wer­den nur zum Zweck der Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens ver­ar­bei­tet. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung. Hin­weis: Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit für die Zukunft per E-Mail an karten@brotfabrik-berlin.de wider­ru­fen.

KARTEN

  • Kar­ten an der Abend­kas­se
    Die Kas­se öff­net eine hal­be Stun­de vor dem Beginn der Ver­an­stal­tung
  • Kar­ten­re­ser­vie­rung
    Kar­ten kön­nen tele­fo­nisch oder hier online reser­viert wer­den – sie­he But­tons oben. 
  • Abho­lung
    Die Kar­ten kön­nen bis Vor­stel­lungs­be­ginn an unse­rer Kas­se im Foy­er abge­holt wer­den. 

Barrierefrei Hinweise zur Erreichbarkeit IconDie Ver­an­stal­tun­gen fin­den an ver­schie­de­nen Orten in der Brot­fa­brik statt. Hin­wei­se zur Erreich­bar­keit: Bit­te rufen Sie vor der jewei­li­gen Ver­an­stal­tung an, wir unter­stüt­zen Sie gern.

Mit ihrem sozio­kul­tu­rel­len und inklu­si­ven Anspruch ist die Brot­fa­brik seit über 30 Jah­ren ein Ort gesell­schafts­po­li­ti­schen Fort­schritts. Schon mit Beginn der 1990er Jah­re fan­den hier Ver­an­stal­tun­gen statt, die den künst­le­ri­schen und poli­ti­schen Sta­tus Quo spreng­ten. So fei­er­te etwa 1993 auf der Brot­fa­brik Büh­ne die ers­te deutsch­spra­chi­ge Büh­nen­ad­ap­ti­on von James Bald­wins »Gio­van­nis Zim­mer« Pre­mie­re.

In Zei­ten gesell­schaft­li­cher Back­lashs ist quee­re Sicht­bar­keit in Kul­tur und Medi­en von gro­ßer Bedeu­tung. Um den quee­ren Pro­gramm­an­ge­bo­ten einen beson­de­ren Rah­men zu geben, ver­an­stal­tet die Brot­fa­brik regel­mä­ßig »Quee­re Wochen in der Brot­fa­brik«.

Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam