PROGRAMM OKTOBER 2017 – MÄRZ 2018 IM INKLUSIVATELIER

Inklu­si­ons­stamm­tisch in die Brot­fa­brik­Knei­pe:

»Film und Malen«: 5.1.18, 2.2.18, 2.3.18

  • Inklu­si­ves Kom­bi­an­ge­bot: »Musik und Malen«: 29.12.17, 26.1.18, 23.2.18, 23.3.18
  • Por­trät­zeich­nen mit Petra Schröck: Kurs: 11.1., 8.2., 9.3.18, 16.30 – 18 Uhr
  • Lan­ge Inklu­si­ve Mal­näch­te: Fr, 20.4.18, Sa, 20.10.18, jeweils 19 – 22 Uhr

Wer sind wir?

Das Inklu­sivate­lier im Innen­hof der Brot­fa­brik mit maxi­mal 8 Plät­zen ist offen für alle, die gern in Gemein­schaft malen, sich künstlerisch aus­pro­bie­ren oder durch fach­li­che Work­shops gezielt etwas aneig­nen wol­len. Täg­lich außer Frei­tags gibt es offe­ne Ange­bo­te: Frei­es Expe­ri­men­tie­ren mit Far­ben, For­men und Misch­tech­ni­ken, Über­ma­lun­gen, Action Pain­ting im Klein­for­mat und der Bil­der­krei­sel.

Durch das Arbei­ten in klei­nen Grup­pen und spon­ta­ne Impro­vi­sa­tio­nen ent­steht eine beson­ders inspi­rie­ren­de Arbeits­at­mo­sphä­re. (2 Euro/Stunde).

Der lan­ge Mitt­woch lädt bis 20 Uhr zum Malen nach Fei­er­abend ein, die Kom­bi­an­ge­bo­te »Film und Malen« sowie »Musik und Malen« jeden ers­ten und letz­ten Frei­tag im Monat ermög­li­chen einen anre­gen­den Start ins Wochen­en­de.

Hin­ter­grund:

Als »Offe­ner Raum für Kunst und Den­ken« steht er im Zei­chen der Inklu­si­on als gesamt­ge­sell­schaft­li­che Her­aus­for­de­rung. Das bedeu­tet ein Umden­ken auf allen Ebe­nen in klei­nen Schrit­ten. Hal­tun­gen und Rol­len­mus­ter, Begriff­lich­kei­ten und Wer­tun­gen sol­len hin­ter­fragt und dis­ku­tiert wer­den. Gera­de ange­sichts der aktu­el­len Flüchtlingsdebatte schei­nen sich Wer­tig­kei­ten und Akti­vi­tä­ten zu ver­schie­ben, Men­schen mit Behin­de­run­gen oder sons­ti­ge »Rand­grup­pen« der Gesell­schaft wer­den aus dem Fokus der Auf­merk­sam­keit gedrängt.

Das Inklu­sivate­lier fun­giert auch als Schnitt­stel­le aller am The­ma Inklu­si­on Inter­es­sier­ten und lädt jeden ers­ten Mon­tag im Mon­tag zum Inklu­si­ons­stamm­tisch in die Brot­fa­brik­Knei­pe ein (17 – 18 Uhr).
Ter­mi­ne: 12.10.17, 6.11.17, 3.12.17, 5.2.18, 5.3.18

KURSE UND TERMINE

  • »Film und Malen«, durch kom­men­tier­te Kurz­film­aus­schnit­te zu inter­na­tio­na­len Malern der Gegen­warts­kunst und der Klas­si­schen Moder­ne wird das eige­ne Expe­ri­men­tie­ren nach dem Gese­he­nen ange­regt und viel­sei­tig ver­ar­bei­tet.
    Jeden ers­ten Frei­tag im Monat, 16 – 17.30 Uhr, mit Petra Schröck, 4 Euro,
    Ter­mi­ne: 3.11.17, 8. 12.17, 5.1.18, 2.2.18, 2.3.18
  • Inklu­si­ves Kom­bi­an­ge­bot: »Musik und Malen«, durch kom­men­tier­te Musik­aus­schnit­te zu bestimm­ten Musik­rich­tun­gen wie Jazz, Blues, Neue Musik wird das Malen nach musi­ka­li­schen Stim­mun­gen und Sounds ange­regt und sub­jek­tiv ver­ar­bei­tet. Jeden letz­ten Frei­tag im Monat, 16 – 17.30 Uhr, mit Georg Fried­rich von der Jeet­ze, 4 Euro
    Ter­mi­ne: 24.11.17, 29.12.17, 26.1.18, 23.2.18, 23.3.18
  • Spe­zi­el­le Ange­bo­te: Ab Okto­ber bie­tet das Ate­lier zusätz­lich the­men­spe­zi­fi­sche Grund­la­gen­kur­se und prak­ti­sche Work­shops pas­send zu den in der Gale­rie lau­fen­den Aus­stel­lun­gen an.
    Ers­ter Kurs: Grund­la­gen der Lochkamera-Fotografie mit Micha Wink­ler am 11.10., 10 – 16 Uhr.
  • Por­trät­zeich­nen mit Petra Schröck: Der Kurs rich­tet sich an alle, die ihre Fähig­kei­ten auf dem Gebiet der Por­trät­zeich­nung wei­ter­ent­wi­ckeln oder erst einen Ein­stieg fin­den möch­ten. Dazu ste­hen 2 The­men im Mit­tel­punkt der Aus­ein­an­der­set­zung, das mensch­li­che Gesicht und die mensch­li­che Figur. Für die ers­te Hälf­te des Kur­ses wird nach Vor­la­gen gear­bei­tet, die Erfas­sung der Pro­por­tio­nen des Gesich­tes und der Figur trai­niert und im zwei­ten Teil dient ein Modell als Motiv. Dabei wer­den ver­schie­de­ne Zei­chen­tech­ni­ken und Werk­zeu­ge erprobt, so dass alle Teil­neh­mer ihre eige­nen Fähig­kei­ten fin­den und aus­bau­en kön­nen. Durch die indi­vi­du­el­le Betreu­ung kön­nen sich alle von ihrem jewei­li­gen Stand­punkt aus wei­ter­ent­wi­ckeln.
    Ein Kurs, umfasst 3 Blö­cke je 90 Min, maxi­mal 6 Plät­ze, 70 Euro je Kurs (inklu­si­ve Zei­chen­ma­te­ri­al)
    Ers­ter Kurs: 2.11., 9.11., 16.11.17, 16.30 – 18 Uhr
    Zwei­ter Kurs: 11.1., 8.2., 9.3.18, 16.30 – 18 Uhr
  • Blind­ma­len mit Sil­ja Korn: »Die unter­schied­lichs­ten Lektüren, Gedan­ken, Geräu­sche, Gerüche, Gefühle, Wünsche, Atmo­sphä­ren neh­me ich auch zum Anlass. Wich­tig ist dabei auch Spaß, Lust und Freu­de zu emp­fin­den, denn so ist das spä­te­re Ergeb­nis mehr als nur ein Text oder nur ein Bild. Schön ist es, wenn ich ande­re dazu inspi­rie­ren kann, sich mit Kunst aus­ein­an­der zu set­zen um dann selbst krea­tiv zu wer­den.« (Sil­ja Korn, blin­de Foto­gra­fin und Male­rin, über das Malen und Schrei­ben). Kurs­an­mel­dung auf Anfra­ge!
  • Kin­der­ge­burts­ta­ge: For Kids Only! Fei­ert mit uns einen bun­ten und krea­ti­ven Kin­der­ge­burts­tag! Auf Anfra­ge, Min­dest­teil­neh­mer­zahl: 4 Kin­der, maxi­mal 8 Teil­neh­me­rIn­nen
  • Lan­ge Inklu­si­ve Mal­näch­te: Staf­fe­lei­en, Lein­wän­de, Pin­sel und jede Men­ge Far­ben, in ange­neh­mer Ate­lier­at­mo­sphä­re wird in der Gale­rie gemalt! Je nach Aus­stel­lungs­si­tua­ti­on wer­den die Ter­mi­ne bekannt­ge­ge­ben.
    Vor­schau Frühling/Sommer: Fr, 20.4.18, Sa, 20.10.18, jeweils 19 – 22 Uhr

Das Gale­rie­jahr 2018 »Kor­re­spon­den­zen« steht ganz im Zei­chen des The­mas: Kunst und Inklu­si­on, bzw. Outsider-Kunst.

Aktu­el­le Infos auch auf der Facebook-Seite „Offe­ner Raum für Kunst und Den­ken“

Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben

Tickets bestellen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Your Details

Let us know how to get back to you.


How can we help?

Feel free to ask a question or simply leave a comment.