»Zwi­schen Kie­fern und Kaser­nen« – Autor*innen zum 200. Fontane-Geburtstag

11.12.19 | 19:30 Uhr | Brot­fa­brik­Büh­ne

Der Geburts­tag des bran­den­bur­gi­schen Dich­ters naht – und der Lan­des­ver­band Bran­den­burg des VS möch­te mit der soeben erschie­ne­nen Antho­lo­gie »Zwi­schen Kie­fern und Kaser­nen« den unge­zähl­ten Fontane-Biografien, Fontane-Reiseführern und Fontane-Weisheiten kein wei­te­res Fach­werk hin­zu­fü­gen, son­dern: Eige­nes. Zum drit­ten Mal publi­zier­te der Ver­lag Berlin-Brandenburg eine Samm­lung von Tex­ten bran­den­bur­gi­scher und Ber­li­ner Autor*innen, die sich Theo­dor Fon­ta­ne erzäh­le­risch, essay­is­tisch oder jour­na­lis­tisch nähern. Unter ande­rem wird die Fra­ge gestellt, seit wann ein Mol­ke­rist in Natu­ra­li­en zahlt, erzählt, was es mit dem Karl-May-Stuhl auf sich hat, wen »Betre­ten verboten«-Schilder nicht inter­es­sie­ren und was »Olli See­lichs Stadt-Toiletten« mit Fon­ta­ne ver­bin­det. Nach­denk­li­ches und Amü­san­tes wird bunt gemischt und umrahmt von aqua­rel­lier­tem Oder­bruch – die etwas ande­re Fontane-Lesung. Es lesen Tho­mas Bruhn, Rita König, Mat­thi­as Kör­ner, Erhard Wein­holz und Car­men Win­ter.

Tho­mas Bruhn, gebo­ren 1952 in Ber­lin, lebt heu­te in Cott­bus und schreibt Erzäh­lun­gen, aus denen er auf gro­ßen Büh­nen liest – und aus frem­den Büchern.

Rita König, gebo­ren 1962 in Brandenburg/Havel, wohnt in Rathe­now und stö­bert lite­ra­risch am liebs­ten in der deut­schen Ver­gan­gen­heit zwi­schen 1934 und 1995.

Mat­thi­as Kör­ner,  gebo­ren 1954 in Kamenz, heu­te in Dreb­kau zu Hau­se, erfin­det Toten­keu­len und Töd­li­ches Was­ser, wenn er nicht gera­de Hör­spie­le und Fea­tures ver­fasst.

Erhard Wein­holz, gebo­ren 1949 in Brandenburg/Havel, lebt in Ber­lin und über­trägt den jour­na­lis­ti­schen Schwung der 1970er ins Pro­sai­sche.

Car­men Win­ter, gebo­ren 1963 in Wrie­zen, wohnt in Frankfurt/Oder und zau­bert mär­chen­haft kur­ze Wort-Bilder und beson­de­re Rei­se­füh­rer rund um das Oder­bruch.

Ein­tritt: 7,- / ermä­ßigt 5,- Euro

Tags:

Datum

Mi 11. Dezember 2019

Uhrzeit

19:30

Preis

7 / erm. 5

Ort

BÜHNE Brotfabrik
Kategorie
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben