m 22.10. um 20.00 Uhr: Sagen Sie’s den Steinen. Retrospektive Danièle Huillet und Jean-Marie Straub Zu früh / Zu spät

Zu früh / Zu spät – Sagen Sie’s den Stei­nen. Retro­spek­ti­ve Daniè­le Huil­let und Jean-Marie Straub

22.10 | 20 Uhr
(TROP TOT, TROP TARD)

Frank­reich 1981 | 100 Minu­ten | R: Jean-Marie Straub, Daniè­le Huil­let, nach Tex­ten von Fried­rich Engels und Mah­mud Hus­sein | K: Wil­liam Lubt­chan­sky, Robert Alaz­ra­ki, Caro­li­ne Cam­pe­tier

„In for­ma­ler Aske­se und kon­trol­lier­ter Mono­to­nie kon­fron­tie­ren Straub/Huillet Tex­te von Fried­rich Engels und Mah­mud Hus­sein mit Bil­dern aus Frank­reich und Ägyp­ten zur Ent­ste­hungs­zeit des Films. Der kon­tro­ver­se Film ist ein Mus­ter­bei­spiel des dia­lek­ti­schen Film­essays, das Ver­bin­dun­gen zwi­schen Gegen­wart und Ver­gan­gen­heit, visu­el­ler Wahr­neh­mung und ratio­na­ler Erkennt­nis her­zu­stel­len ver­sucht. Vor allem für detail­ver­lieb­te Zuschau­er ist er ein reiz­vol­les asso­zia­ti­ves Gedan­ken­spiel.“ (Lexi­kon des inter­na­tio­na­len Films)
Mit einer Ein­füh­rung von Mar­kus Nech­le­ba und in Anwe­sen­heit von Man­fred Blank!

huilletstraub-berlin.net

Datum

So 22. Oktober 2017

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben