Do. 01.11. | 20:00 Uhr Fr. 02.11. | 20:00 Uhr Sa. 03.11. | 20:00 Uhr Zorngebete

Zorn­ge­be­te

1.11. – 3.11. | 20 Uhr | Berlin-Premiere
Schau­spiel nach dem gleich­na­mi­gen Roman von Saphia Azzed­di­ne, Gast­spiel des Thea­ter Ensem­ble Würz­burgs

Eine tra­gi­ko­mi­sche Eman­zi­pa­ti­ons­ge­schich­te aus dem Maghreb: Der All­tag ist schmut­zig und elend, das Glück schmeckt nach Gra­nat­ap­fel­jo­ghurt, und Jba­ra spricht mit Allah – wütend und demü­tig, kla­gend und dank­bar, poe­tisch und vul­gär für den Fall, dass er doch nicht alles sieht und nicht ver­steht, war­um sie so weit gehen konn­te. Klap­pen­text Ver­lag
ZORNGEBETE ist nicht nur ein pro­vo­zie­ren­der Text, er ist ange­sichts der Lebens­um­stän­de der Hel­din auch mutig, empö­rend, auf­rüt­telnd. Die Spra­che wech­selt von raf­fi­nier­ter Bei­läu­fig­keit zu schrof­fer Direkt­heit, gepaart mit sozu­sa­gen tiefen-philosophischer Komik: Humor ist, wenn sie trotz­dem lacht.

Pres­se­stim­men:
„Was wie ein lus­ti­ges Mär­chen klingt, ist in Wahr­heit die trau­ri­ge Geschich­te einer Eman­zi­pa­ti­on durch Pro­sti­tu­ti­on. Der Roman „Zorn­ge­be­te“ von Saphia Azzed­di­ne ist das kraft­vol­le Por­trait einer Frau, die in einer patri­ar­cha­li­schen Gesell­schaft mit Humor und Mut ihren Platz sucht und immer wie­der an ihre Gren­zen kommt. […] Dar­stel­le­rin Mira Lei­bold stellt die­se star­ke und gleich­zei­tig völ­lig gebro­che­ne Frau so kraft­voll dar, dass man förm­lich an ihren Lip­pen hängt. Man lacht mit ihr, wenn sie der­be und augen­zwin­kernd vom Leben als Nichts erzählt […].Man ist den Trä­nen nahe, wenn sie […] in den lei­sen Zwie­ge­sprä­chen mit Allah schein­bar doch nie die Hoff­nung ver­liert. Man krampft inner­lich, wenn sie schreit, weint, tobt – und man hat größ­ten Respekt, dass eine so klei­ne Per­son es tat­säch­lich schafft, gut zwei Stun­den lang das Thea­ter mit einer Geschich­te zu erfül­len, die nicht für zwei Leben rei­chen wür­de.“ Kris­ti­na Dei­nin­ger, Main­Post, 06.11.2017

Beset­zung: Thea­ter Ensem­ble Würz­burg: Regie: Andre­as Büett­ner. Schau­spie­le­rin: Mira Lei­bold. Ver­lag: Gus­tav Kie­pen­heu­er Bühnenvertriebs-GmbH, Ber­lin. Über­set­zung: Sabi­ne Hey­mann.

http://theater-ensemble.net/performance/zorngebete-von-saphia-azzeddine/

Ein­tritt: 13,50 € / erm. 9,- €

Online-Tickets (zzgl. VVK-Gebühr): https://www.eventbrite.de/e/zorngebete-tickets-51004826810

Datum

Do 01. November 2018

Uhrzeit

20:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

BÜHNE Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben