Wet­ter­leuch­ten – fällt aus

26.9., 27.9.19 | 20 Uhr | muss Krank­heits­be­dingt aus­fal­len
Ein bür­ger­li­ches Damen­dra­ma von Dani­el Call

In vol­ler Ein­sam­keit leben die Schwes­tern Han­ni und Kit­ty Lack irgend­wo im Nir­gend­wo. Kit­ty hat ihre Spra­che ver­lo­ren und schießt gegen ihre Schwes­ter, Han­ni sucht ver­ge­bens nach ihrer Weib­lich­keit und schießt zurück. Der tote Vater ist das Sinn­bild für all ihre Wut, Pro­jek­tio­nen von Lie­be, die sie nie bekom­men haben. Han­ni liebt den Alko­hol, Kit­ty ihre Kneif­zan­ge. Plötz­lich tritt eine wei­te­re Frau in ihre Welt, Mol­li Probst. Sie ist all das was die Schwes­tern nie sein wer­den offen, fröh­lich und lie­bens­wert, doch auch sie ist inner­lich tot, dies ver­eint alle drei. So beginnt eine Rei­se in die Höl­le, in ihre Ver­gan­gen­heit und Zukunft, in das was war und nie gewe­sen ist.
Dani­el Call, gebo­ren 1967 in Aachen gehört zu den erfolg­reichs­ten und pro­duk­tivs­ten deut­schen Thea­ter­schrei­bern sei­ner Genera­ti­on. In der Spiel­zeit 1996/97 star­te­te er als New­co­mer mit gleich drei Urauf­füh­run­gen am Düs­sel­dor­fer Schau­spiel­haus, am Deut­schen Schau­spiel­haus in Ham­burg und am Thea­ter Dort­mund. Die dor­ti­ge Urauf­füh­rungs­in­sze­nie­rung von „Wet­ter­leuch­ten“ wur­de zu den Mül­hei­mer Thea­ter­ta­gen 1998 ein­ge­la­den. Das Stück gehört zu sei­nen erfolg­reichs­ten Tex­ten, es wur­de über zwan­zig Mal insze­niert und in sie­ben Spra­chen übersetzt.Seit 1996 lebt Dani­el Call als frei­er Autor und Regis­seur in Ber­lin.

„Die­ser Autor hat ein Gespür für das im Thea­ter Mach­ba­re und Wirk­sa­me, auch für die Unter­hal­tungs­be­dürf­nis­se des Publi­kums. Vor allem aber kann er Dia­lo­ge schrei­ben, in deren Prä­zi­si­on und – immer öfter – in deren Poe­sie sei­ne Figu­ren eine gro­ße Büh­nen­le­ben­dig­keit ent­fal­ten.“ (Stutt­gar­ter Zei­tung, 27.11.2000)

 

Beset­zung: Judith Hol­lings­haus, Lydia Gru­ner, Dali­da Donau

Ein­tritt: 13,50 € / erm. 9,- €

Online­ti­cket (zzgl. VVK-Geb.): https://www.eventbrite.de/e/wetterleuchten-tickets-57507286843

Tags:

Datum

Do 26. September 2019

Uhrzeit

20:00

Preis

13,50 / erm 9

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

BÜHNE Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die BrotfabrikBÜHNE ist ab dem 15.3.20 bis auf Weiteres auf Grund der Vorsorge gegen den Corona-Virus geschlossen. Ebenso entfallen alle Lesungen und Donnerstagskonzerte.

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

p.s. Wenn der Spuk vorüber ist, feiern wir das Leben, wir drehen die Musik laut auf und tanzen tanzen tanzen und freuen uns des Lebens!!!!

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben