»Ver­saut seit 30 Jah­ren« – Tex­te zur Stadt­ar­chäo­lo­gie von und mit Mat­thi­as Hering, Hen­ning Raa­be und Bert Papen­fuß

28.10. | 19:30 Uhr | Roter Salon

Seit 1990 wird Ost­eu­ro­pa auf­ge­teilt, die Fel­der, die Häu­ser und die Bäu­me. In Ber­lin wer­den jähr­lich zwei Mil­li­ar­den Euro mit Häu­sern umge­setzt. Das hat Fol­gen. Es wird ja nicht nur ver­trie­ben – es ent­ste­hen auch neue Kul­tu­ren. Wer Woh­nun­gen abzahlt, denkt nicht und isst schlecht. Denn die­ser Wan­del brach­te den Leber­käs‘ nach Ber­lin.

Mat­thi­as Hering erzählt vom Leber­käs‘. Leber­käs ist eine süd­west­deut­sche Lebens­art, Schlacht­ab­fall mit Fett, zwei Genera­tio­nen Spar­gut­ha­ben aus Unter­ord­nungs­ver­hält­nis­sen, eine geschlos­se­ne Gesell­schaft. Hen­ning Rabe berich­tet über die häss­lichs­te Stadt Ost­eu­ro­pas: Skop­je (Maze­do­ni­en). Und Bert Papen­fuß ergänzt um wider­stän­di­ge Lyrik.

Mat­thi­as Hering ist in Wei­ßen­see gebo­ren und auf­ge­wach­sen. 1991 ist er der jüngs­te Regis­seur in der Geschich­te der Volks­büh­ne und eröff­ne­te 1995 den Pra­ter im Prenz­lau­er Berg. Heu­te pro­du­ziert er Musik, schreibt Thea­ter­stü­cke und ver­dient sein Geld als Archäo­lo­ge in Schwa­ben.

Hen­ning Rabe war als Iron Hen­ning bis 2006 Rock’n’Roll-Ikone. Seit­dem ist er auf Rei­sen, von denen er wun­der­ba­re Bücher mit­bringt. Sei­nen guten Ruf als Schall­plat­ten­un­ter­hal­ter ver­tei­digt er gegen alle Mas­ken­bäl­le die­ser Zeit.

Bert Papen­fuß ist Lyri­ker und seit 1994 Mit­her­aus­ge­ber der kul­tur­po­li­ti­schen Zeit­schrif­ten SKLAVEN, GEGNER und Abwärts! Von 1999 bis 2008 war er Mit­be­trei­ber der Tanz­wirt­schaft Kaf­fee Bur­ger, und von 2010 bis 2015 der Kul­tur­spe­lun­ke »Rum­ba­lot­te con­ti­nua«.

Ein­tritt: 8,- / ermä­ßigt 5,- Euro

Kar­ten­re­ser­vie­run­gen sind ab dem 15.09.20 über die Inter­net­sei­te der Brot­fa­brik mög­lich.
karten@brotfabrik-berlin.de

Tags:

Datum

Mi 28. Oktober 2020

Uhrzeit

19:30

Preis

8 / erm 5

Ort

ROTER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben

Tickets bestellen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Your Details

Let us know how to get back to you.


How can we help?

Feel free to ask a question or simply leave a comment.