01. - 03.03. / 05.03. - 07.03. um 18.00 Uhr: Erstaufführung! trust WHO

trust WHO

1. – 3.3. + 5.3. – 7.3. | 18 Uhr |  Erst­auf­füh­rung!

Deutsch­land / Öster­reich 2017 | 85 Minu­ten | Eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln | Doku­men­tar­film | R: Lili­an Franck | K: Tho­mas Schlott­mann | M: Nomen Nescio

Ob Tabak­skan­dal, Schwei­ne­grip­pe oder der Atom­un­fall in Fuku­shi­ma: Die Rol­le der WHO wur­de bei die­sen gesund­heit­lich rele­van­ten Kri­sen auf unter­schied­li­che Wei­se kri­ti­siert. Teil­wei­se wur­de ihr zu gro­ße Nähe zur Lob­by der Wirt­schafts­in­ter­es­sen, dann wie­der eine deut­li­che Überschätzung der Gefahr bis hin zu Vorwürfen der Panik­ma­che vor­ge­wor­fen. Es ging aber auch um Ver­harm­lo­sung der Gefah­ren und Untätigkeit, wo Han­deln erfor­der­lich gewe­sen wäre, wie in Fuku­shi­ma. Die Fil­me­ma­che­rin Lili­an Franck hat exklu­si­ve und inten­si­ve Gespräche mit vie­len rele­van­ten Ver­ant­wort­li­chen der WHO führen können. Zudem traf sie ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ter und Whist­leb­lo­wer, die einen tief­grei­fen­den Ein­blick in die Struk­tu­ren ermöglichen und die Kräfte benen­nen, die Ein­fluss auf die WHO neh­men und ihre Arbeit erschwe­ren.

www.facebook.com/trustWHOfilm/

Datum

Do 01. März 2018

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben