Swans – Whe­re does a Body End?

14.2. – 16.2. | 22 Uhr

Kana­da 2019 | 124 Minu­ten | Eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln | Doku­men­tar­film | R: Mar­co Por­sia | K: Mar­co Por­sia, Chris­ti­an Storms | mit Deven­dra Ban­hart, Blixa Bar­geld, Jehn­ny Beth, Jar­boe, Thur­s­ton Moo­re, J.G. Thirl­well

Die Swans gel­ten als eine der radi­kals­ten Bands der letz­ten 40 Jah­re. Ihre Kon­zer­te glei­chen noch immer eksta­ti­schen Ritua­len. Gegrün­det 1982 als streit­lus­ti­ge Post-Punk-Band erreg­ten sie ers­te Auf­merk­sam­keit in der New Yor­ker No-Wave-Szene, fei­er­ten wäh­ren der Indie-Welle der 90er uner­war­te­te Mainstream-Erfolge, ver­ur­sach­ten Cha­os auf und jen­seits der Büh­ne, erleb­ten Band­auf­lö­sung und Wie­der­ver­ei­ni­gung. Die Swans waren immer eine Ansamm­lung von wech­seln­den Ein­zel­per­for­mern – mit einer ein­zi­gen Kon­stan­te: Sän­ger, Song­wri­ter und Mas­ter­mind Micha­el Gira. Sein Lebens­weg vom Pro­blem­te­en­ager zum Enfant Ter­ri­ble sei­ner Kunst­hoch­schu­le, Alko­ho­li­ker und schließ­lich Fami­li­en­mensch sind der rau­en, pro­gres­si­ven Musik sei­ner Band ein­ge­schrie­ben. Der Film beglei­tet Gira und sei­ne Band über fünf Jah­re hin­weg beim Song­schrei­ben, im Pro­ben­raum und auf Tour: musi­ka­li­sche Zeit­rei­se, fil­mi­sches Tour-Tagebuch, epi­scher Kon­zert­film. Vor allem aber ist er das Por­trät eines beses­se­nen Musi­kers: Micha­el Gira, der sein Leben radi­kal der Kunst gewid­met hat.

vimeo.com/324870530

Datum

Fr 14. Februar 2020

Uhrzeit

22:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben