Nur am 18.02. um 19.00 Uhr: ScreenConcert Multumult (Bukarest) vertonen „Independenta Romaniei“ Rumänien 1912 - 88 Minuten - Stummfilm mit Live-Musik

Screen­Con­cert | Mult­u­mult (Buka­rest) ver­to­nen „Inde­pen­den­ta Roma­ni­ei“

18.2. | 19 Uhr

Rumä­ni­en 1912 | 88 Minu­ten | Stumm­film mit Live-Musik | R: Aris­ti­de Deme­tria­de | K: Frank Daniau-Johnston | mit Aris­ti­de Deme­tria­de, Con­stan­tin Not­t­a­ra, Ion Nicu­les­cu, Ion Dumit­res­cu, Ion Meri­ses­cu

„Inde­pen­den­ta Roma­ni­ei“ (Die Unab­hän­gig­keit Rumä­ni­ens) war 1912 einer der ers­ten rumä­ni­schen Fil­me über­haupt, zugleich eines der gigan­tischs­ten logis­ti­schen Unter­neh­mun­gen jener Zeit. Unter Mit­wir­kung von 80.000 (!) Kom­par­sen stell­te die­ses Werk einen wich­ti­gen Bau­stein zum rumä­ni­schen „Nati­on­buil­ding“ dar, ver­gleich­bar etwa mit „Birth of a Nati­on“ von D. W. Grif­fith, der aller­dings erst 1915, also drei Jah­re spä­ter ent­stand. In hemmungslos-patriotischer Über­hö­hung wird die Befrei­ung des rumä­ni­schen Vol­kes vom „tür­ki­schen Joch“ nach­voll­zo­gen, das nach dem Russisch-Osmanischen Krieg (1877/78) und dem Ber­li­ner Kon­gress (1878) in der Aus­ru­fung des Rumä­ni­schen König­rei­ches (1881) gip­fel­te. Regis­seur Aris­ti­de Deme­tria­de (1872-1930), Schau­spie­ler und Regis­seur des Natio­nal­thea­ters, stand bei der Umset­zung sei­nes Pro­jekt die Armee zur Ver­fü­gung, eini­ge der Neben­dar­stel­ler waren einst an den Befrei­ungs­krie­gen betei­ligt gewe­sen. Ver­tont wird die­se fil­mi­sche Kurio­si­tät durch die Band „Mult­u­mult“ (Buka­rest) mit Calin Tor­san (Blas­in­stru­men­te, Elec­tro­nics),
Mari­us Achim (Per­cus­sion) und Vasi­le Gherg­hel (Sai­ten­in­stru­men­te, Elec­tro­nics). Ihr Sound speist sich aus Folk­lo­re und elek­tro­ni­scher Avant­gar­de, kom­men­tiert mal ironisch-verspielt, mal intensiv-orgiastisch das Lein­wand­ge­sche­hen.

www.youtube.com/watch?v=FW4I07FqxUc

Datum

So 18. Februar 2018

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben