San­ta & Andrés

15.8. – 21.8.19 | 21 Uhr | Erst­auf­füh­rung!

Kuba / Frank­reich / Kolum­bi­en 2016 | 105 Minu­ten | Spa­nisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Car­los Lechu­ga | K: Javier Labra­dor | M: San­tia­go Bar­bo­sa Cañón | mit Lola Amo­res, Edu­ar­do Martínez, Geor­ge Abreu, Luna Tino­co, Cesar Domínguez

1983 in einer ländlichen Regi­on im Osten Kubas: Dort­hin wur­de Andrés, ein unan­ge­pass­ter homo­se­xu­el­ler Schrift­stel­ler wegen „ideo­lo­gi­scher Pro­ble­me“ ver­bannt. Als im nahe­ge­le­ge­nen Dorf ein inter­na­tio­na­les Frie­dens­fo­rum statt­fin­den soll, schickt das örtliche Par­tei­ko­mi­tee die lini­en­treue Land­ar­bei­te­rin San­ta zu ihm, um sicher­zu­stel­len, dass er kei­ne öffentlichen poli­ti­schen Stel­lung­nah­men abgibt. Drei Tage lang steigt San­ta mit einem Stuhl den Hügel zur Behau­sung des Delin­quen­ten hin­auf und posi­tio­niert sich direkt vor sei­ner Tür, um alles zu überwachen, was er tut. Andrés und San­ta ver­bin­det nichts außer der zermürbenden Nähe, der sie sich unter­wer­fen müssen. Doch als San­ta Andrés schwer ver­letzt auf­fin­det, führt dies zu einer zag­haf­ten Annäherung. Obwohl der Film vom kuba­ni­schen Film­in­sti­tut kofi­nan­ziert und schon zwei Jah­re zuvor mit einem Dreh­buch­preis aus­ge­zeich­net wor­den war, durf­te er 2016 nicht am offi­zi­el­len Wett­be­werb des Film­fes­ti­vals von Havan­na teil­neh­men. Zur Begründung hieß es, dass die Geschich­te poli­ti­sche Zen­sur gegenüber einem homo­se­xu­el­len Intel­lek­tu­el­len in den 80er Jah­ren impli­zie­re, die es so nie­mals gege­ben habe.

www.youtube.com/watch?v=f7RYa_PZy3U

Tags:

Datum

Di 20. August 2019

Uhrzeit

21:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de

Nächstes Event

  • Zum Event
  • Datum
    Mi 21. August 2019
  • Uhrzeit
    21:00
Scroll to Top