Rus­sisch­Dok #4 – Blut (КРОВЬ)

15.6. | 18 Uhr

Russ­land 2013 | 60 Minu­ten | Rus­sisch mit eng­li­schen Unter­ti­teln | Doku­men­tar­film | R: Ali­na Rud­nit­s­ka­ia | K: Alek­san­dr Fil­li­pov, Yurij Gaut­sel, Ser­gei Mak­si­mov, Alek­san­dr Demya­nen­ko | M: Alek­san­dr Zari­pov

Eine meta­phy­si­sche Rei­se in die Tie­fe Russ­lands… 
Der mono­to­ne All­tag einer mobi­len Blutspende-Station in Russ­land. Der Klein­bus mit medi­zi­ni­schem Per­so­nal und Aus­rüs­tung zum Abneh­men und zeit­wei­sem Lagern von Blut­spen­den reist durch die rus­si­sche Pro­vinz und hält in Dör­fern und klei­nen Indus­trie­städ­ten, wo sich lan­ge Schlan­gen von poten­ti­el­len Spen­dern bil­den. Sie sind ent­schlos­sen, auch wenn ihr Ziel nicht die unei­gen­nüt­zi­ge Hil­fe für Ande­re ist, son­dern die finan­zi­el­le Ent­schä­di­gung. Für einen hal­ben Liter Blut gibt es 850 Rubel, und die­se gerin­ge Sum­me ist eine wesent­li­che Hil­fe für die ohne jedes Ein­kom­men oder eins von 3.000 Rubel (ca. € 50). Der Wunsch ihr Blut zu ver­kau­fen, führt Men­schen aller Alters- und sozia­ler Grup­pen zur Sam­mel­stel­le. Men­schen, müde vom stän­di­gen Kampf ums Über­le­ben. Doch viel­leicht ret­tet die­ses Blut das Leben ande­rer Men­schen, falls es sich nicht als untaug­lich erweist – infi­ziert mit HIV, Hepa­ti­tis oder Tuber­ku­lo­se. Die Nadel gräbt sich in das wei­ße Fleisch, und schwar­zes Blut läuft durch die trans­pa­ren­ten Schläu­che – unglaub­lich, wie über­zeu­gend ein Film über Blut ohne einen ein­zi­gen roten Tup­fer sein kann.
Blut, wie Lack­mus­pa­pier, hat etwas Meta­pho­ri­sches und Geheim­nis­vol­les. Der Blut­kreis­lauf wird durch Men­schen gezeigt. Men­schen geben Blut, bekom­men Blut…
www.kinoart.ru/archive/2014/01/v-lyudyakh

Datum

Do 15. Juni 2017

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben