Roman einer jungen Ehe

Roman einer jun­gen Ehe | Berlin-Film-Katalog

7.2. – 13.2.19 | 18 Uhr

DDR 1952 | 102 Minu­ten | R: Kurt Maet­zig | B: Bodo Uhse | K: Karl Plint­z­ner | M: Wil­helm Neef | mit Yvon­ne Merin, Hans-Peter Thie­len, Wil­li A. Klein­au, Hil­de Sessak, Mar­tin Hell­berg

„Carl Zuck­may­er ist ein Autor, der alten Nazis dient, was Sart­re schreibt, ist eklig und gemein, und beim ‚Tages­spie­gel’ han­delt es sich um eine ganz schlim­me Zei­tung. Ange­sichts all sol­chen Unrats im Wes­ten Ber­lins kann sich die jun­ge, auf­stre­ben­de Aktri­ce nur abwen­den und dort­hin gehen, wo das Wah­re, Schö­ne, Gute herrscht: Im Osten, ins­be­son­de­re in der Sta­lin­al­lee, wo sie auf der Bau­stel­le der Pracht­mei­le vor den ver­sam­mel­ten Bau­ar­bei­tern eine Lobes­hym­ne auf den ‚Vater aller Werk­tä­ti­gen’ dekla­miert.“ (Jan Gym­pel) Um „Roman einer jun­gen Ehe“ bräuch­te nicht viel Auf­he­bens gemacht wer­den: Es han­delt sich um eine in fil­mi­scher Hin­sicht durch­weg miss­lun­ge­nes, ja ein­fäl­ti­ges Werk. Die Dar­stel­ler agie­ren plump, ihre Dia­lo­ge wir­ken auf­ge­sagt, die Hand­lung ist holz­schnitt­ar­tig und vor­her­seh­bar. Aber als Anschau­ungs­ob­jekt zur Ana­ly­se fil­mi­scher Pro­pa­gan­da bleibt das Werk aktu­ell und auf­schluss­reich. Am 11. Febru­ar (Mon­tag) mit einer Ein­füh­rung durch Jan Gym­pel!

www.berlin-film-katalog.de

Tags:

Datum

Do 07. Februar 2019 - Mi 13. Februar 2019

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben