Pen­si­on Bou­lan­ka | Berlin-Film-Katalog

10.12. – 16.12. | 18 Uhr

DDR 1964 | 101 Minu­ten | R/B: Hel­mut Krät­zig, nach einem Stoff von Fritz Erpen­beck | K: Hans Hein­rich | M: Wolf­gang Pietsch | mit Eri­ka Peli­kow­sky, Chris­ti­ne Las­zar, Doris Wei­kow, Bär­bel Bol­le, Karin Schrö­der, Her­wart Gros­se, Her­bert Köfer, Otto Mel­lies

„Ein Artist wird ermor­det. Die Poli­zei nimmt die Gäs­te einer Pen­si­on unter die Lupe und durch­leuch­tet die Tat­hin­ter­grün­de, erfährt dabei aber auch inter­es­san­te Lebens­schick­sa­le. Acht­ba­rer, her­vor­ra­gend gespiel­ter Kri­mi­nal­film, der jedoch die Logik zuguns­ten der Span­nung ver­nach­läs­sigt.“ (Lexi­kon des inter­na­tio­na­len Films) Fritz Erpen­becks Stoff rund um einen Mord, Intri­gen und fins­te­re Geheim­nis­se in einer renom­mier­ten Ost-Berliner Künst­ler­pen­si­on war natür­lich attrak­tiv, weil er im Milieu welt­ge­wand­ter, inter­na­tio­nal täti­ger Artis­ten ange­sie­delt war. In den Film wur­den denn auch diver­se Varie­té­num­mern ein­ge­baut und ein ver­meint­li­cher Blick in die­se dem Durch­schnitts­bür­ger exo­tisch und auf­re­gend anmu­ten­de Welt gewährt.
Am 14. Dezem­ber (Mo) mit einer Ein­füh­rung von Jan Gym­pel!

Tags:

Datum

Do 10. Dezember 2020
Expired!

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben