Am 27.01. um 15.30 Uhr / 28.01. - 30.01. um 18.00 Uhr: Nachlass

Nach­lass

27.1. | 15:30 Uhr + 28.1. – 30.1. | 18 Uhr

Deutsch­land 2017 | 108 Minu­ten | Doku­men­tar­film | R/K: Chris­toph Hübner, Gabrie­le Voss | M: Gilad Hoch­man

Fast 70 Jah­re nach Kriegs­en­de leben wir an einer Schnitt­stel­le – jeden­falls was die Geschich­te der Kriegs- und Nazi­zeit betrifft. Die Zeit­zeu­gen ster­ben, doch die Ver­gan­gen­heit lebt wei­ter: als Erb­schaft zwi­schen den Genera­tio­nen und als Geschich­te in jedem von uns. Im Zen­trum des Films ste­hen Men­schen, die nach dem Krieg gebo­ren sind, oft schon die zwei­te oder drit­te Genera­ti­on. Sie alle sind mit dem Erbe befasst, vor allem durch die Geschich­te in der eige­nen Fami­lie. Sie­ben Kin­der und Enkel von NS-Tätern, Wehrmachtsangehörigen und Holocaust-Überlebenden erzählen davon, wie Unaus­ge­spro­che­nes, Schuldgefühle und Trau­ma­ta die Bezie­hun­gen zu ihren Vätern und Großvätern geprägt haben und wie befrei­end die Aus­ein­an­der­set­zung mit die­sem Vermächtnis für sie ist. Das Schwei­gen der Väter bre­chen die Kin­der und Enkel.

www.youtube.com/watch?v=A-MOTADO7KI

Datum

Mo 28. Januar 2019
Expired!

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben

Tickets bestellen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Your Details

Let us know how to get back to you.


How can we help?

Feel free to ask a question or simply leave a comment.