Am 27.01. um 15.30 Uhr / 28.01. - 30.01. um 18.00 Uhr: Nachlass

Nach­lass

27.1. | 15:30 Uhr + 28.1. – 30.1. | 18 Uhr

Deutsch­land 2017 | 108 Minu­ten | Doku­men­tar­film | R/K: Chris­toph Hübner, Gabrie­le Voss | M: Gilad Hoch­man

Fast 70 Jah­re nach Kriegs­en­de leben wir an einer Schnitt­stel­le – jeden­falls was die Geschich­te der Kriegs- und Nazi­zeit betrifft. Die Zeit­zeu­gen ster­ben, doch die Ver­gan­gen­heit lebt wei­ter: als Erb­schaft zwi­schen den Genera­tio­nen und als Geschich­te in jedem von uns. Im Zen­trum des Films ste­hen Men­schen, die nach dem Krieg gebo­ren sind, oft schon die zwei­te oder drit­te Genera­ti­on. Sie alle sind mit dem Erbe befasst, vor allem durch die Geschich­te in der eige­nen Fami­lie. Sie­ben Kin­der und Enkel von NS-Tätern, Wehrmachtsangehörigen und Holocaust-Überlebenden erzählen davon, wie Unaus­ge­spro­che­nes, Schuldgefühle und Trau­ma­ta die Bezie­hun­gen zu ihren Vätern und Großvätern geprägt haben und wie befrei­end die Aus­ein­an­der­set­zung mit die­sem Vermächtnis für sie ist. Das Schwei­gen der Väter bre­chen die Kin­der und Enkel.

www.youtube.com/watch?v=A-MOTADO7KI

Datum

Mo 28. Januar 2019

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben