Nur am 08.02. um 20.00 Uhr: Ukrainischer Filmclub #10 My Home

My Home (JÁMA) | Ukrai­ni­scher Film­club #10

8.2. | 20 Uhr

Tsche­chi­en 2014 | 84 Minu­ten | Doku­men­tar­film | Ukrai­nisch und Tsche­chisch mit eng­li­schen Unter­ti­teln | R/K: Jiří Ste­js­kal

Ste­js­kal por­trai­tiert in sei­nem Debüt vor allem eine non­kon­for­mis­ti­sche Frau, die ihr Leben auf 70 Hekt­ar mit einer Rei­he ande­rer außer­ge­wöhn­li­cher Men­schen teilt. Da ist ihr Ex-Mann Mikhail, von dem sie sich 1991 schei­den ließ, der aber den­noch in ihrem Haus woh­nen blieb. „Wir leben zwar unter einem Dach, doch der Kon­takt ist mini­mal. Nur die Kin­der hal­ten uns zusam­men“, sagt Nata­scha in die Kame­ra. Zwei der drei Kin­der leben noch zu Hau­se. Kat­ja, die Jüngs­te, ist eine jun­ge Frau mit gro­ßen Plä­nen. Ihr schwebt eine Kar­rie­re als Model oder Flug­be­glei­te­rin vor, zu Beginn der Dreh­ar­bei­ten träumt sie von einem Leben ins Aus­land. „Wir las­sen sie aber nicht gehen“, erklärt Nata­scha, „Kat­ja soll dabei hel­fen, aus der Ukrai­ne ein bes­se­res Land zu machen.“
Nata­scha iden­ti­fi­ziert sich mit den Pro­tes­ten auf dem Mai­dan. „Die Jurt­schen­kos waren schon immer demo­kra­tisch den­ken­de Men­schen“, sagt Ste­js­kal. Der Regis­seur wur­de auf die Fami­lie auf­merk­sam, als er von einem der nahen Hoch­haus­bal­ko­ne auf die Gru­be blick­te. Die Freun­din, die er dort besuch­te, bewohn­te eine der moder­nen Woh­nun­gen in den Hoch­häu­sern. „Als ich aus dem Fens­ter sah, konn­te ich kaum glau­ben, was ich da sah – eine Zie­gen­farm mit­ten in Kiew!“ Kurz­ent­schlos­sen ging Steijs­kal zur Gru­be. „Nata­scha und ich waren uns sofort sym­pa­thisch. Am Tag, nach­dem wir uns ken­nen­ge­lernt haben, habe ich mit den Dreh­ar­bei­ten begon­nen.“ (Goethe-Institut Tsche­chi­en)

https://vimeo.com/80560143

Datum

Do 08. Februar 2018

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die BrotfabrikBÜHNE ist ab dem 15.3.20 bis auf Weiteres auf Grund der Vorsorge gegen den Corona-Virus geschlossen. Ebenso entfallen alle Lesungen und Donnerstagskonzerte.

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

p.s. Wenn der Spuk vorüber ist, feiern wir das Leben, wir drehen die Musik laut auf und tanzen tanzen tanzen und freuen uns des Lebens!!!!

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben