Mit dem Fahr­rad als Gai­jin quer durch Japan

15.4.  |  15 Uhr  |  Sven Marx

„Gai­jin – Mensch von drau­ßen“. Die­ses Wort steht für Aus­län­der und hat heut­zu­ta­ge eher einen nega­ti­ven Touch.
Man­che sagen den Japa­nern nach, dass sie Frem­den gegen­über zurück­hal­tend sind, gar abwei­send, ich habe da ganz ande­re Erfah­run­gen machen dür­fen. Man führt dies auf die Insel­la­ge zurück, dar­auf, dass man sich in Japan nie mit direk­ten Nach­barn aus­ein­an­der­set­zen muss­te.
Tokio, Osa­ka, Kyo­to, Hiro­shi­ma, Naga­sa­ki und Kitakyus­hu sind gro­ße japa­ni­sche Städ­te des­sen Namen auch hier­zu­lan­de vie­len ein Begriff sind.
Japan besteht aus fast 7.000 Inseln die sich ent­lang der Ost­küs­te Asi­ens erstre­cken, die­se Inseln sind an vier Haupt­in­seln ange­reiht.
Ich habe drei der Inseln auf einer Stre­cke von etwa 1.700 km mit dem Rad bereist, die genann­ten Städ­te besucht, und muss sagen, „Ich habe noch kein Land erlebt wo es sich ent­spann­ter mit dem Rad rei­sen lässt“.
Japan ist eigent­lich eine ein­zi­ge Gebirgs­ket­te, zwei­drit­tel der Gesamt­flä­che sind Ber­ge, doch man wird nach jedem Auf­stieg mit herr­li­chen Aus­bli­cken belohnt.
Herr­li­che Natur gewürzt mit freund­li­che Men­schen und einer fas­zi­nie­ren­den uralten Kul­tur, machen die­se Rei­se zu einem ganz beson­de­ren Erleb­nis.
Ich fühl­te mich nicht eine Minu­te wie ein „Mensch von drau­ßen“ und möch­te die­se beson­de­ren Erleb­nis­se an euch wei­ter­ge­ben.

War­um hal­te ich die­sen Vor­trag?
Ich möch­te auf­zei­gen, dass die Angst vor Rei­sen in fer­ne Län­der unbe­grün­det ist. Vie­le Men­schen den­ken, dass die feh­len­den Sprach­kennt­nis­se dazu füh­ren, dass man vom Weg abkommt. Das ist nicht so, man hat Hän­de und Füße. Ich hat­te kei­nen Sprach­füh­rer, kann nur „guten Tag“, „Dan­ke­schön und Bit­te­schön“ auf Japa­nisch sagen und bin trotz­dem wie­der in Ber­lin ange­kom­men.
Ja, und das als behin­der­ter Mensch, also raus und los – Die Welt ruft – und das nicht lei­se wenn man Aben­teu­er im Blut hat.

Ein­tritt: 7 Euro

Web: www.sven-globetrotter.com

Datum

Sa 15. April 2017

Uhrzeit

15:00

Ort

ROTER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben