Miron Zow­nir | »Clo­se to the Edge« – Teil des EMOP Ber­lins 

3.3. – 16.4.23 | täg­lich 12 – 20 Uhr
Eröff­nung: 3.3.23 | 19 Uhr
Im Rah­men des Jah­res­pro­gramms Sine Tem­po­re
Miron Zow­nir ist einer der radi­kals­ten Foto­chro­nis­ten der Gegen­wart, der die Rea­li­tät gesell­schaft­li­cher Ver­wer­fun­gen in scho­nungs­lo­sen Schwarz-Weiß-Bildern auf­zeigt. Die Brot­fa­brik­Ga­le­rie prä­sen­tiert erst­ma­lig eine Aus­wahl des foto­gra­fi­schen Früh­werks des deutsch-ukrainischen Künst­lers. Zu sehen sind Bil­der aus fünf Metro­po­len (Lon­don, San Fran­cis­co, New York, Chi­ca­go, New Orleans) aus den Jah­ren 1978 bis 1981 von Außen­sei­tern, Obdach­lo­sen, Behin­der­ten, Jun­kies – den Gestran­de­ten der Gesell­schaft. Scho­nungs­lo­se Stra­ßen­sze­nen und Moment­auf­nah­men des mensch­li­chen Daseins zwi­schen Dies­seits und Jen­seits, Anmut, Ver­letz­lich­keit und thea­tra­li­schen Ges­ten, bei der man die Empa­thie des Foto­gra­fen für die Dar­ge­stell­ten spürt. Zow­nir stellt poin­tiert exis­ten­zi­el­le Lebens­fra­gen nach Iden­ti­tät, Geschlecht, Lie­be, Gewalt, Sexua­li­tät und Tod. Er ver­weist auf die Diver­si­tät der Gesell­schaft, auf die­je­ni­gen die „dicht am Rand“ ste­hen und zeigt eine Bild­wirk­lich­keit auf, die ver­stö­rend ist, zugleich aber ein Ermu­ti­gungs­po­ten­zi­al birgt, die Din­ge zu ver­än­dern.

 

Wir dan­ken:

Datum

Fr 14. April 2023
vorbei!

Uhrzeit

12:00 - 20:00

Ort

GALERIE Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Nach oben scrollen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam