Mein Onkel Lubo

11.3. | 18 Uhr | Pre­mie­re!

Bul­ga­ri­en / Deutsch­land 2022 | 60 Minu­ten | Doku­men­tar­film | Deutsch und Bul­ga­risch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Niko­la Bosh­na­kov, Ray Van Zeschau | K: Ant­o­ny Stoev | M: Freun­de der ita­lie­ni­schen Oper Ray & The Rockets, Tex Mor­ton u.a.

Die Doku erzählt die Geschich­te des 2016 ver­stor­be­nen bul­ga­ri­schen Malers und Gra­phi­kers Lju­ben Stoev, der Anfang der 1960er Jah­re an der Hoch­schu­le für Bil­den­de Künste Dres­den bei Lea Grun­dig stu­dier­te und des­sen Nef­fe, der Künstler Ray van Zeschau, nun sei­ne Ate­lier­woh­nung in Sofia geerbt hat, um die­se zu ver­kau­fen. Ray fliegt nach Sofia und ent­deckt bei der inten­si­ven Aus­ein­an­der­set­zung mit der mit Kunst gefüllten Woh­nung und der bul­ga­ri­schen Haupt­stadt einen neu­en tie­fe­ren Zugang zu sei­nem Onkel, sei­ner Kunst und dem seit der Wen­de im Post­so­zia­lis­mus fest­ste­cken­den ärmsten Land der EU, des­sen gesell­schaft­li­che Sche­re zwi­schen Arm und Reich immer wei­ter aus­ein­an­der klafft… In Anwe­sen­heit von  Ray Van Zeschau!

www.youtube.com/watch?v=t1DOSxa_T60

Datum

Sa 11. März 2023
vorbei!

Uhrzeit

18:00

Preis

8 € / erm. 6 € | zzgl. VVK-Geb.

TICKETS ONLINE KAUFEN

TICKETS ONLINE KAUFEN

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Nach oben scrollen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam