BrotfabrikBühne

Mat­ti Klein Soul Trio feat. Robert Keß­ler (git)

14.1. | 20 Uhr | Kon­zert

„Mei­ne See­le ist wie ein ewi­ges Feu­er­werk ohne Rast“, schrieb Goe­the. „Peop­le get up and dri­ve your fun­ky soul“, mein­te James Brown. Irgend­wo dazwi­schen oszil­liert das Mat­ti Klein Soul Trio, das klei­ne Ensem­ble mit dem gro­ßen Sound. „Höchst anste­cken­de Groo­ves“ (Zit­ty) die „direkt das Herz und den Ver­stand des begeis­ter­ten Publi­kums errei­chen“ (Min­de­ner Tage­blatt) zeich­nen sei­ne neue, erst seit zwei Jah­ren bestehen­de Band aus.
Mit sei­nen diver­sen Vintage-Keyboards und am Flü­gel als MD für den bra­si­lia­ni­schen Soul-Superstar Ed Mot­ta oder mit sei­ner Band Mo’ Blow erspiel­te sich Klein sei­nen Ruf als einen der inter­es­san­tes­ten jun­gen Groove-Jazzer der deut­schen Sze­ne, gas­tier­te in den renom­mie­ren Clubs wie Ron­nie Scott’s Lon­don, Blue Note Tokyo, High­li­ne Ball­room NYC, sowie inter­na­tio­na­len Fes­ti­vals wie Pori Jazz, Jazz in Mar­ciac und den Lever­ku­se­ner Jazz­ta­gen und teil­te Büh­ne und Stu­dio mit Stars wie Nils Land­gren, Jim­my Somervil­le, David T. Wal­ker, Sarah Con­nor und Her­bert Grö­ne­mey­er.
Die Initi­al­zün­dung? Mo’ Blow fei­er­te 2016 eine Abschieds­tour und Key­boar­der Klein fand mit sei­nem Band­kol­le­gen André Sei­del am Schlag­zeug und Lars Zan­der an Saxo­phon und Bass­kla­ri­net­te sei­ne neue Traum­be­set­zung. „In die­sem Trio kann ich einer­seits mei­ne Lie­be zum instru­men­ta­len Groove-Jazz wei­ter aus­le­ben und ein span­nen­des For­mat für mei­ne Kom­po­si­tio­nen schaf­fen, ande­rer­seits aber auch mit dem Wur­lit­zer als Haupt­in­stru­ment einen neu­en „Grund­sound“ kre­ieren“, erzählt Mat­ti Klein. „Anstel­le eines klas­si­schen Line-Ups mit Bass kön­nen wir nur zu dritt, mit Rho­des Bass in mei­ner lin­ken Hand, ziem­lich fet­te Groo­ves erzeu­gen. Aus die­ser kon­zep­tio­nel­len Gemenge­la­ge und drei inter­es­san­ten Musi­ker­per­sön­lich­kei­ten ent­steht ein neu­er, span­nungs­vol­ler Sound. „Das Soul im Band­na­men ist mir sehr wich­tig, auch als Beto­nung, dass es sich um eine abso­lu­te Her­zens­an­ge­le­gen­heit han­delt.“
Robert Keß­ler ist einer der viel­sei­tigs­ten Ber­li­ner Gitar­ris­ten. Er hat sich sowohl als Kom­po­nist und Band­lea­der mit sei­nen eige­nen Pro­jek­ten einen Namen gemacht, sowie als gefrag­ter Stu­dio­mu­si­ker und Side­man für renom­mier­te Künst­ler wie die New York Voices, Udo Lin­den­berg und Her­bert Grö­ne­mey­er gespielt. Natio­na­le und inter­na­tio­na­le Tour­ne­en führ­ten ihn zu Jazz­fes­ti­vals und Kon­zert­häu­sern wie dem Ystad Jazz Fes­ti­val, Jazz­fes­ti­val St. Moritz und der Ber­li­ner Phil­har­mo­nie. Neben sei­nem umfang­rei­chen künst­le­ri­schen Schaf­fen ist er ist Pro­fes­sor für Gitar­re an der SRH Hoch­schu­le der popu­lä­ren Küns­te, Ber­lin.

Beset­zung:
Mat­ti Klein – wur­lit­zer, rho­des bass. Lars Zan­der – bass cla­ri­net, sax. André Sei­del – drums. feat. Robert Keß­ler – git
Ein­tritt: 10,- €
Online-Tickets (zzgl. VVK-Gebühr): https://www.eventbrite.de/e/matti-klein-soul-trio-feat-robert-keler-tickets-86862617427

Datum

Di 14. Januar 2020

Uhrzeit

20:00

Preis

10,00€

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

BÜHNE Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben