Mariu­pol – Kurz­fil­me über die ukrai­ni­sche Stadt am Asow­schen Meer

19.3. | 18 Uhr | #Stand­Wi­t­hU­krai­ne

In die­sen Tagen ist die Zukunft von Mariu­pol bedroht, da die Stadt unter här­tes­ter rus­si­scher Bela­ge­rung steht. Die Kurz­fil­me sind trau­rig und lus­tig, fan­tas­tisch und rea­lis­tisch. Sie zei­gen die Men­schen von Mariu­pol, ihren All­tag, die städ­ti­schen Räu­me, die Geschich­te der Stadt und die Träu­me der jun­gen Genera­ti­on.

Im Anschluss an die Film­vor­füh­rung wer­den wir mit der Regis­seu­rin und Dreh­buch­au­torin des Kurz­films „Anya und Ser­jo­sha“ Ivet­te Löcker und Inga Pylyp­chuk dar­über spre­chen. Die gesam­mel­ten Gel­der wer­den an die Ukrai­ne gespen­det.

Datum

Sa 19. März 2022
vorbei!

Uhrzeit

18:00

Preis

8 € / erm. 6 € | zzgl. VVK-Geb.

TICKETS ONLINE KAUFEN

TICKETS ONLINE KAUFEN

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam