»Löse Rän­der und fin­de Lie­der« – Lesung mit Mario­la Grzyb und Lena Tiet­gen

10.9.19 | 19:30 Uhr | Neu­er Salon

Mario­la Grzyb und Lena Tiet­gen erkun­den aus je unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven her­aus ihre Umwelt und umkrei­sen die­se lite­ra­risch. Ein nicht aus­fin­dig zu machen­der Tief­ton und ein über­wa­ches Gehör des lyri­schen Ichs lie­fert den Erzähl­fa­den für die Gedich­te von Mario­la Grzyb. Die Fähig­keit, mit dem gesam­ten Kör­per zu hören und alles um einen her­um aus­zu­hor­chen. Die Suche nach die­sem Ton und des­sen Wir­kung auf leib­li­che, archi­tek­to­ni­sche, Denk- und Situa­ti­ons­räu­me, ver­bin­det die ein­zel­nen Gedich­te mit­ein­an­der und zeigt, wie all die­se Räu­me das Geräusch begüns­ti­gen oder es zu ver­hin­dern ver­su­chen. Lena Tiet­gen hin­ge­gen gibt in ihrer Pro­sa der Ohn­macht eine Stim­me. Mit poe­ti­schem Spür­sinn skiz­ziert sie, wie Men­schen den per­sön­li­chen und gesell­schaft­li­chen Zustän­den aus­ge­lie­fert sind und dabei ihren Eigen­sinn bewah­ren. Sel­ten ist es ihnen bewusst. »Nicht berüh­ren!« beteu­ern die Protagonist*innen und wer­den davon heim­ge­sucht. Ver­spre­chun­gen, die implo­die­ren und sich wie­der auf­bau­en. Nur nicht berüh­ren.

Mario­la Grzyb wur­de in Zbrosla­wice (Polen) gebo­ren und lebt und arbei­tet in Ber­lin. In ihrem künst­le­ri­schen Schaf­fen beschäf­tigt sie sich mit dem The­ma Kom­po­si­ti­on in den Berei­chen Lite­ra­tur, Musik und Tanz.
Lena Tiet­gen wur­de in Ham­burg gebo­ren und stu­dier­te Erzie­hungs­wis­sen­schaft, Phi­lo­so­phie und Lite­ra­tur bevor sie 2007 ihre päd­ago­gi­sche Tätig­keit auf­gab und zum Jour­na­lis­mus wech­sel­te. Es folg­ten Pro­sa­tex­te und ein Roman­frag­ment. Seit 2018 enga­giert sie sich im Netz­werk freie Lite­ra­tur Ber­lin (nflb) und lebt heu­te als freie Autorin in Ber­lin.

Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 4,- €

Tags:

Datum

Di 10. September 2019

Uhrzeit

19:30

Preis

6 / erm. 4

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben