Literatur in Weißensee

»Lite­ra­tur in Wei­ßen­see« mit Mario Oster­land und Alex­an­der Gra­eff

4.3. | 19.30 Uhr | Neu­er Salon

Am Sonn­tag, den 4. März wird es bei »Lite­ra­tur in Wei­ßen­see« um das The­ma »Aus­bre­chen« gehen. Zu Gast im Neu­en Salon der Brot­fa­brik ist dann der Schrift­stel­ler Mario Oster­land, um via Lyrik und Pro­sa in den Dia­log mit Alex­an­der Gra­eff zu tre­ten.

Mario Oster­land (*1986 in Mühlhausen/Thüringen) lebt heu­te in Erfurt. Er stu­dier­te Ger­ma­nis­tik, Kom­pa­ra­tis­tik und Kunst­ge­schich­te an der Uni­ver­si­tät Leip­zig. Nach ver­schie­de­nen Rundfunk- und Ver­lags­prak­ti­ka arbei­tet er heu­te frei­be­ruf­lich als Autor, Kri­ti­ker, Mode­ra­tor und Ver­an­stal­ter. Er ist Mit­or­ga­ni­sa­tor der Lese­rei­he »In guter Nach­bar­schaft« (Jena, Wei­mar, Erfurt) und einer der Mode­ra­to­ren der Lite­ra­tur­sen­dung »Blau­bart & Gins­ter« im Offe­nen Hör­funk­ka­nal Jena. Er war Preis­trä­ger des Jun­gen Lite­ra­tur­fo­rums Hessen-Thüringen 2005 und 2006. 2014 erschien sein Debüt »In Paris. Pro­sa­ge­dich­te« im Köl­ner Independent-Verlag para­si­ten­pres­se. 2017 folg­te im sel­ben Ver­lag der Gedicht­band »Hei­mi­sche Arten«. In Mario Oster­lands Tex­ten geht es um das Auf­wach­sen und Aus­bre­chen aus der Pro­vinz, um ers­te Lie­ben, die dun­kel zer­bre­chen und um die unmög­li­che Rück­kehr zur Natur. 2017 war er Fina­list beim 20. Lite­ra­ri­schen März mit Nomi­nie­rung zum Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darm­stadt.

Die Lesung wird geför­dert durch das Hes­si­sche Lite­ra­tur­fo­rum im Mou­son­turm e.V.

Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 3,- Euro

Datum

Mo 03. August 2020

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben