Eventreihe, Literatur in Weißensee, in der Brotfabrik

»Lite­ra­tur in Wei­ßen­see« mit Kin­ga Tóth und Alex­an­der Gra­eff

2.12.2018 | 19:30 Uhr | Neu­er Salon

Am Sonn­tag, den 2. Dezem­ber wird es end­zeit­lich bei »Lite­ra­tur in Wei­ßen­see«. Dann ist die Klang­poe­tin Kin­ga Tóth lite­ra­ri­scher Gast bei Alex­an­der Gra­eff in der Brot­fa­brik Ber­lin. Lesend und dis­ku­tie­rend wer­den sich bei­de dem The­ma »Post­apo­ka­lyp­se« nähern.

Kin­ga Tóth, 1983 in Sár­vár (Ungarn) gebo­ren, ist Sprach­wis­sen­schaft­le­rin, Kul­tur­ma­na­ge­rin und (Klang-)Poetin. Sie insze­niert ihre Tex­te meis­tens im Zusam­men­spiel mit Per­for­mance, Sound und Instal­la­ti­on. Dar­über hin­aus ist sie Song­wri­ter und Front­frau des »Tóth Kína Hegyfalu-Projekts« sowie Vor­stands­mit­glied des József-Attila-Kreises für jun­ge Schriftsteller*innen. Auch für die Musik­pro­jek­te »33 astral bodies« und »Tuning Bal­le­ri­na« ist sie als Sän­ge­rin und Tex­te­rin tätig. Für ihre Arbeit wur­de sie mit zahl­rei­chen Prei­sen und Sti­pen­di­en gewür­digt, u. a. durch das Lite­ra­ri­sche Col­lo­qui­um Ber­lin, die GEDOK Lübeck, die Aka­de­mie Schloss Soli­tu­de in Stutt­gart und die Vil­la Rosen­thal in Jena. Publi­ziert hat sie Gedicht­bän­de auf Unga­risch, Deutsch und Eng­lisch, zahl­rei­che Auf­trit­te auf inter­na­tio­na­len Fes­ti­vals. Zur Zeit ist sie Stadt­schrei­be­rin in Graz.

Die Lesung wird unter­stützt vom Col­le­gi­um Hun­ga­ri­cum Ber­lin.

Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 3,- Euro

Tags:

Datum

So 02. Dezember 2018

Uhrzeit

19:30

Preis

6,- / erm. 3,-

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben