Literatur in Weißensee

»Lite­ra­tur in Wei­ßen­see« – mit Iuno­na Guru­li und Alex­an­der Gra­eff

12.11. | 19.30 Uhr | Neu­er Salon

Nach einer lan­gen Som­mer­pau­se heißt es am 12. Novem­ber nun end­lich wie­der »Lite­ra­tur in Wei­ßen­see«. Das lan­ge War­ten hat sich gelohnt, denn die geor­gi­sche Schrift­stel­le­rin Iuno­na Guru­li ist lite­ra­ri­scher Gast. Zusam­men mit Alex­an­der Gra­eff wird sie in Lyrik, Pro­sa und Gespräch ein aktu­el­les und femi­nis­ti­sches The­ma ver­han­deln: »toxi­sche Män­ner«.

Iuno­na Guru­li (*1978) stu­dier­te am Staat­li­chen Schota-Rustaveli-Institut Schau­spiel und an der Staat­li­chen Uni­ver­si­tät Tbi­li­si inter­na­tio­na­le Jour­na­lis­tik. Seit 1999 lebt sie in Deutsch­land, wo sie zuerst an der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver, spä­ter an der Albert-Ludwigs-Universität Frei­burg Poli­tik­wis­sen­schaf­ten sowie Neue­re und Neu­es­te Geschich­te stu­dier­te. Sie arbei­tet als staat­lich geprüf­te Über­set­ze­rin für Deutsch-Georgisch, Georgisch-Deutsch. Unter ande­rem über­setz­te sie »Rei­se nach Kara­bach« und »Mame­luk« von Aka Mor­chil­ad­ze sowie »Gemäch­li­ches Schwim­men« von Ira­kli Chark­via­ni. Ihr ers­tes eige­nes Buch, die Erzähl­samm­lung »Die Dia­gno­se«, ver­öf­fent­lich­te sie mit Unter­stüt­zung des Kul­tur­mi­nis­te­ri­ums 2015 in Geor­gi­en und gewann 2016 den geor­gi­schen Lite­ra­tur­preis »Saba« für das bes­te Debüt. Auf Deutsch erscheint »Die Dia­gno­se« bei btb/Random-House zur Frank­fur­ter Buch­mes­se 2018. Iuno­na Guru­li war lan­ge Zeit Noma­din, sie wech­sel­te in ihrem Leben über 50 Mal den Wohn­ort, pen­del­te zwi­schen Woh­nun­gen, Städ­ten, Län­dern. End­lich in Ber­lin ange­kom­men, arbei­tet sie zur­zeit an einem Roman, der auch bei btb erschei­nen wird.

Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 3,- Euro

Datum

So 12. November 2017

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die BrotfabrikBÜHNE ist ab dem 15.3.20 bis auf Weiteres auf Grund der Vorsorge gegen den Corona-Virus geschlossen. Ebenso entfallen alle Lesungen und Donnerstagskonzerte.

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

p.s. Wenn der Spuk vorüber ist, feiern wir das Leben, wir drehen die Musik laut auf und tanzen tanzen tanzen und freuen uns des Lebens!!!!

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben