Literatur in Weißensee

»Lite­ra­tur in Wei­ßen­see« mit Björn Kuh­ligk und Alex­an­der Gra­eff

11.2. | 19:30 Uhr | Neu­er Salon

Am Sonn­tag, den 11. Febru­ar star­tet die Lese­rei­he »Lite­ra­tur in Wei­ßen­see« ins neue Jahr. Dann ist der Ber­li­ner Schrift­stel­ler und Her­aus­ge­ber Björn Kuh­ligk lite­ra­ri­scher Gast bei Alex­an­der Gra­eff im Neu­en Salon der Brot­fa­brik. Gemein­sam ver­han­deln sie in Lyrik, Pro­sa und Gespräch das The­ma »Rei­sen«.

Björn Kuh­ligk (*1975 in Ber­lin) schreibt Gedich­te, Glos­sen und Rei­se­li­te­ra­tur. Von 2002 bis 2006 war er Redak­teur der Lite­ra­tur­zei­tung lau­ter nie­mand, von 2006 bis 2009 lei­te­te er die Schreib­werk­statt open poems der lite­ra­tur­WERK­statt Ber­lin und von 2015 bis 2017 das Lyrik-Schreibzimmer am Lite­ra­tur­haus Frank­furt. Er ver­öf­fent­licht regel­mä­ßig Glos­sen und lite­ra­ri­sche Repor­ta­gen für ZEITon­line, die taz und Das Maga­zin. Für sei­ne Arbeit erhielt er zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen, zuletzt 2015 das Arbeits­sti­pen­di­um des Ber­li­ner Senats und das Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch-Stiftung. Zuletzt erschie­nen »Die Spra­che von Gibral­tar« (Han­ser Ber­lin, 2016), zusam­men mit Tom Schulz »Rhein­fahrt – Ein Fluss, sei­ne Men­schen, sei­ne Geschich­ten« (Orell Füss­li Ver­lag, 2017) sowie »Car­ta­ge­na – Ein Rei­se­be­richt« (Lite­ra­tur Qui­ckie Ver­lag, 2017). Er lebt mit sei­ner Fami­lie in Ber­lin.

Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 3,- Euro

Datum

So 11. Februar 2018

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben