Donnerstag 08.02.2018, 20.00 Uhr, Roter Salon: Konzept*Feuerpudel: Anonyme Lesebühne mit Live-Illustrationen

Konzept*Feuerpudel: Anony­me Lese­büh­ne mit Live-Illustrationen

8.2. | 20 Uhr | Roter Salon

Das Konzept*Feuerpudel, die ers­te Lese­büh­ne Ber­lins, bei der Autor*innen ihre Tex­te anonym vor einem Publi­kum tes­ten kön­nen, ist am 8. Febru­ar 2018 zu Gast in der Brot­fa­brik. Das Prin­zip: ein Vor­le­ser namens Diet­her Kabow, acht Tex­te, drei vom Publi­kum gekür­te Gewinner*innen – und ein Stück Selbst­er­kennt­nis für alle. Denn die Autor*innen befin­den sich im Publi­kum – und ent­schei­den selbst, ob sie sich am Ende zu erken­nen geben. Ein*e Illustrator*in beglei­tet durch den Abend und kom­men­tiert die Tex­te live mit Zeich­nun­gen. Die Gewinner*innen dür­fen die Illus­tra­ti­on zu ihrem Text mit nach Hau­se neh­men. Und auch das Publi­kum geht nicht leer aus: Die obli­ga­to­ri­schen Wun­der­tü­ten für jeden Gast ent­hal­ten neben den Stimm­zet­teln ein Pot­pour­ri an schö­nen Din­gen zur För­de­rung der guten Lau­ne. Außer­dem wird dies­mal der Jour­na­list, Her­aus­ge­ber und Über­set­zer Ste­fan Mesch zu Gast sein, der im Gespräch mit Vanes­sa Weser von sei­ner Arbeit berich­ten wird und viel­leicht sogar Tipps für ange­hen­de Autor*innen mit­bringt.

Diet­her Kabow war bis­her tätig als Sekre­tär, Sän­ger, Sou­ve­nir­ver­käu­fer, Wehr­ersatz­dienst­leis­ten­der, frei­er Tex­ter, Ser­vice­kraft, Pfand­fla­schen­samm­ler, Per­for­mer, Bau­ar­bei­ter, Presse- und Öffent­lich­keits­ar­bei­ter, Tank­wart, Ein­las­ser, Ver­lags­prak­ti­kant, Kopist, Matro­se, Gro­schen­ro­man­cier, Ber­li­na­le­prak­ti­kant, Guest Manage­ment Assis­tenz, Nacht­re­zep­tio­nist und Kas­sie­rer. Zur­zeit Stadt­bil­d­er­klä­rer, Vor­le­ser und Mode­ra­tor.

Ste­fan Mesch, gebo­ren 1983 in Sins­heim (Baden), schreibt für ZEIT Online, Spie­gel Online und Deutsch­land­funk Kul­tur. Er war Mit­her­aus­ge­ber von BELLA tris­te, Mit­ver­an­stal­ter des Lite­ra­tur­fes­ti­vals PROSANOVA und lebt als frei­er Jour­na­list, Autor und Über­set­zer in Ber­lin und Hei­del­berg.

Ein­tritt: 5,- / ermä­ßigt 3,- Euro

Datum

Mo 03. August 2020

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben