Donnerstag 08.02.2018, 20.00 Uhr, Roter Salon: Konzept*Feuerpudel: Anonyme Lesebühne mit Live-Illustrationen

Konzept*Feuerpudel: Anony­me Lese­büh­ne mit Live-Illustrationen

8.2. | 20 Uhr | Roter Salon

Das Konzept*Feuerpudel, die ers­te Lese­büh­ne Ber­lins, bei der Autor*innen ihre Tex­te anonym vor einem Publi­kum tes­ten kön­nen, ist am 8. Febru­ar 2018 zu Gast in der Brot­fa­brik. Das Prin­zip: ein Vor­le­ser namens Diet­her Kabow, acht Tex­te, drei vom Publi­kum gekür­te Gewinner*innen – und ein Stück Selbst­er­kennt­nis für alle. Denn die Autor*innen befin­den sich im Publi­kum – und ent­schei­den selbst, ob sie sich am Ende zu erken­nen geben. Ein*e Illustrator*in beglei­tet durch den Abend und kom­men­tiert die Tex­te live mit Zeich­nun­gen. Die Gewinner*innen dür­fen die Illus­tra­ti­on zu ihrem Text mit nach Hau­se neh­men. Und auch das Publi­kum geht nicht leer aus: Die obli­ga­to­ri­schen Wun­der­tü­ten für jeden Gast ent­hal­ten neben den Stimm­zet­teln ein Pot­pour­ri an schö­nen Din­gen zur För­de­rung der guten Lau­ne. Außer­dem wird dies­mal der Jour­na­list, Her­aus­ge­ber und Über­set­zer Ste­fan Mesch zu Gast sein, der im Gespräch mit Vanes­sa Weser von sei­ner Arbeit berich­ten wird und viel­leicht sogar Tipps für ange­hen­de Autor*innen mit­bringt.

Diet­her Kabow war bis­her tätig als Sekre­tär, Sän­ger, Sou­ve­nir­ver­käu­fer, Wehr­ersatz­dienst­leis­ten­der, frei­er Tex­ter, Ser­vice­kraft, Pfand­fla­schen­samm­ler, Per­for­mer, Bau­ar­bei­ter, Presse- und Öffent­lich­keits­ar­bei­ter, Tank­wart, Ein­las­ser, Ver­lags­prak­ti­kant, Kopist, Matro­se, Gro­schen­ro­man­cier, Ber­li­na­leprak­ti­kant, Guest Manage­ment Assis­tenz, Nacht­re­zep­tio­nist und Kas­sie­rer. Zur­zeit Stadt­bild­er­klä­rer, Vor­le­ser und Mode­ra­tor.

Ste­fan Mesch, gebo­ren 1983 in Sins­heim (Baden), schreibt für ZEIT Online, Spie­gel Online und Deutsch­land­funk Kul­tur. Er war Mit­her­aus­ge­ber von BELLA tris­te, Mit­ver­an­stal­ter des Lite­ra­tur­fes­ti­vals PROSANOVA und lebt als frei­er Jour­na­list, Autor und Über­set­zer in Ber­lin und Hei­del­berg.

Ein­tritt: 5,- / ermä­ßigt 3,- Euro

Datum

Do 08. Februar 2018

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben