»Klei­ne Him­mel« – Lesung mit Bry­gi­da Hel­big

1.9.19 | 19 Uhr | Brot­fa­brik­Ki­no

Bry­gi­da Hel­big erzählt in ihrem jüngs­ten Roman »Klei­ne Him­mel« (KLAK-Verlag, 2019) eine euro­päi­sche Fami­li­en­ge­schich­te – vor allem die ihrer Eltern und Groß­el­tern. Die Wege füh­ren über Ber­lin und Szczecin/Stettin bis nach Gali­zi­en und Kasach­stan, för­dern unglaub­li­che Schick­sals­mo­men­te zuta­ge und zei­gen ein­mal mehr, auf welch ver­hee­ren­de Wei­se Welt­ge­schich­te in die Indi­vi­du­al­ge­schich­te ein­greift. Die Lesung fällt nicht zufäl­lig auf den 1. Sep­tem­ber. An jenem Tag vor 80 Jah­ren begann mit dem Über­fall Deutsch­lands auf Polen der Zwei­te Welt­krieg.

Bry­gi­da Hel­big wur­de 1963 in Szc­ze­cin gebo­ren und lebt seit 1983 in Deutsch­land. Sie ist Autorin von Pro­sa, Dra­ma­tik und Lyrik. Nach einem Stu­di­um der Sla­wis­tik und Ger­ma­nis­tik an der Uni­ver­si­tät in Bochum, habi­li­tier­te sie 2004 an der Humboldt-Universität zu Ber­lin. In pol­ni­scher Spra­che erschien zuletzt ihr Roman »Inna od sie­bie« (2017), in deut­scher Über­set­zung der Erzähl­band »Ossis und ande­re Leu­te« (2015) und der Kurz­ro­man »Engel und Schwei­ne« (2016). Der Roman »Klei­ne Him­mel« erschien in deut­scher Über­set­zung 2019. Das pol­ni­sche Ori­gi­nal »Nie­b­ko« (2013) war auf der Short­list des Lite­ra­tur­preis Nike und erhielt 2016 die Gol­de­ne Eule. Bry­gi­da Hel­big lebt in Ber­lin.

Eine Gemein­schafts­ver­an­stal­tung des KLAK-Verlags Ber­lin mit dem Brot­fa­brik­Ki­no.

Ein­tritt: 5,- / ermä­ßigt 3,- €

Tags:

Datum

So 01. September 2019

Uhrzeit

19:00

Preis

5 / erm. 3

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top