Freitag 25.01.2019, 19.30 Uhr, Roter Salon: »Im Maulwurfstunnel« – Lesung und Diskussion über Menschenrechte mit Thomas Kastning und Jens Stappenbeck

»Im Maul­wurfs­tun­nel« – Lesung und Dis­kus­si­on über Men­schen­rech­te mit Tho­mas Kast­ning und Jens Stap­pen­beck

25.1.2019 | 19:30 Uhr | Roter Salon

Saudi-Arabien, Syri­en, Chi­na. Die Debat­ten um Men­schen­rech­te waren nie von Debat­ten über staat­li­che Sou­ve­rä­ni­tät zu tren­nen. Wer sich bereit erklärt, die Rech­te von Men­schen welt­weit zu schüt­zen, muss bereit sein, sich in die Belan­ge ande­rer Län­der ein­zu­mi­schen. Wo beginnt die Ver­ant­wor­tung Deutsch­lands? Was bedeu­tet das für den Ein­zel­nen? Kann man Gewalt mit Gewalt bekämp­fen?

In sei­nem Roman »Im Maul­wurfs­tun­nel« (Par­lez Ver­lag, 2018) hat Tho­mas Kast­ning die­se Fra­gen den fik­ti­ven Protagonist*innen über­las­sen. Nun liest er dar­aus vor und holt die Fra­gen zurück in die Rea­li­tät, um gemein­sam mit Jens Stap­pen­beck und dem Publi­kum auf Ant­wort­su­che zu gehen.

Tho­mas Kast­ning hat unter ande­rem für den Afrika-Verein der deut­schen Wirt­schaft und Trans­pa­ren­cy Inter­na­tio­nal Deutsch­land gear­bei­tet. Im Novem­ber 2018 erschien im Ber­li­ner Par­lez Ver­lag sein Roman »Im Maul­wurfs­tun­nel«. Hier knüpft er an Pro­ble­ma­ti­ken von gro­ßer poli­ti­scher Aktua­li­tät an: Darf Deutsch­land mit Staa­ten koope­rie­ren, in denen Men­schen­rech­te mit Füßen getre­ten wer­den? Sind mili­tä­ri­sche Inter­ven­tio­nen in frem­den Staa­ten legi­tim oder gar not­wen­dig – und wie steht es mit Selbst­jus­tiz?

Jens Stap­pen­beck ist Geschäfts­füh­rer der deut­schen Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on Geno­ci­de Alert e. V., die sich für eine wirk­sa­me Ver­hin­de­rung und Bestra­fung schwers­ter Men­schen­rechts­ver­bre­chen wie Völ­ker­mord und Ver­bre­chen gegen die Mensch­lich­keit ein­setzt. Seit ihrer Grün­dung im Jahr 2007 betreibt Geno­ci­de Alert akti­ve Poli­tik­be­ra­tung und Öffent­lich­keits­ar­beit mit dem Ziel, Deutsch­land und die Euro­päi­sche Uni­on zu einer ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten, soli­da­ri­schen und men­schen­rechts­ba­sier­ten Außen­po­li­tik zu bewe­gen.

Ein­tritt frei!

Tags:

Datum

Fr 25. Januar 2019

Uhrzeit

19:30

Preis

Eintritt frei!

Ort

ROTER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben