Ich dach­te, ich wäre tot | Berlin-Film-Katalog #76

13.8. – 15.8. | 19 Uhr

BRD 1974 | 80 Minu­ten | R: Wolf Gremm | K: David Sla­ma | M: Peter Schir­mann | mit I Sa Lo, Alex­an­der Bzik, Ingrid Bzik, Vera Mül­ler, Wulf Weid­ner, Achim Schmahl, Peter Schle­sin­ger

Eine Her­an­wach­sen­de kommt mit den Anfor­de­run­gen, die ihre Umwelt an sie stellt, nicht mehr zurecht, unter­nimmt einen Sui­zid­ver­such. Erst danach fin­det sie in einer neu­en Umge­bung, zu inne­rer Stär­ke und damit zu sich selbst. Der ers­te abend­fül­len­de Film des 2015 ver­stor­be­nen Wolf Gremm („Kami­ka­ze 1989“) erzählt die schwe­re Geschich­te von einer jun­gen Frau, deren Eltern ner­ven, deren Chef nervt, deren Ver­lob­ter ein Wasch­lap­pen ist, deren Gelieb­ter sich als ver­hei­ra­tet ent­puppt, und der nie­mand zuhö­ren, geschwei­ge denn sie ver­ste­hen will. Das wird nicht nur wirk­lich­keits­nah erzählt, son­dern wirkt stel­len­wei­se sogar impro­vi­siert. Ins­ge­samt lebt der Film von einer unge­wöhn­lich leich­ten, zuwei­len ver­spiel­ten Art, ohne dabei den Ernst der The­ma­tik zu über­de­cken. Am 13. August (Mon­tag) in Anwe­sen­heit von Pro­du­zen­tin Regi­na Zieg­ler und mit einer Ein­füh­rung durch Jan Gym­pel!

www.berlin-film-katalog.de

Datum

Mo 13. August 2018

Uhrzeit

19:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben