Freitag 06.10.2017, 19.30 Uhr, Neuer Salon: »Hinterhofleben« – Premierenlesung mit Maik Siegel

»Hin­ter­hof­le­ben« – Pre­mie­ren­le­sung mit Maik Sie­gel

6.10. | 19.30 Uhr | Neu­er Salon

Was pas­siert mit einer Haus­ge­mein­schaft, wenn auf ein­mal statt Müll­tren­nung Welt­po­li­tik dis­ku­tiert wird? Die Lin­de im Hin­ter­hof grünt gera­de erst, als die Bewohner*innen der Num­mer 68 im Prenz­lau­er Berg ent­schei­den, dem syri­schen Kriegs­flücht­ling Samih Unter­schlupf zu bie­ten. Maik Sie­gel greift in sei­nem Roman »Hin­ter­hof­le­ben« (Divan Ver­lag, 2017) die Flücht­lings­de­bat­te auf und lässt sie klug von Figu­ren wie­der­ge­ben, ohne es an Humor man­geln zu las­sen. Scharf beob­ach­te­te, epi­sodi­sche Ein­bli­cke in das Innen­le­ben von Großstadtbewohner*innen geben den gän­gi­gen Argu­men­ten in die­ser Debat­te ein Gesicht, das jen­seits von Schwarz- und Weiß­ma­le­rei liegt. Inspi­riert von klas­si­schen und zeit­lo­sen Wer­ken wie Ger­hart Haupt­manns »Die Rat­ten« und Ödön von Hor­vaths »Geschich­ten aus dem Wie­ner Wald« ergibt sich der span­nend und dicht erzähl­te Roman.

Maik Sie­gel wur­de 1990 in Salz­git­ter gebo­ren. Er stu­dier­te Ger­ma­nis­tik und Anglis­tik auf Lehr­amt in Braun­schweig, Ber­lin, Leeds, Tai­peh und Lon­don. Arbeits­auf­ent­hal­te in Tan­sa­nia, Kana­da und Uru­gu­ay. 2013 gewann er den A. E. Johann-Literaturpreis. Er ist Redak­ti­ons­mit­glied des Lite­ra­tur­ma­ga­zins »meta­mor­pho­sen« und lebt in Neu­kölln. Hin­ter­hof­le­ben ist sein Debüt­ro­man.

Ein­tritt: 5,- / ermä­ßigt 3,- Euro

Datum

Fr 06. Oktober 2017

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben