28.02. - 06.03. um 19.30 Uhr: Erstaufführung! Großvaters Knie

Groß­va­ters Knie

28.2. – 6.3.19 | 19:30 Uhr | Erst­auf­füh­rung!

Deutsch­land 2018 | 81 Minu­ten | Doku­men­tar­film | R/K: Stef­fen Reck

Das Ergeb­nis einer sehr per­sön­li­chen Recher­che: Regis­seur und Schau­spie­ler Stef­fen Reck („Engel­be­cken“) geht der Fra­ge nach, wie die Kriegs­trau­ma­ta sei­nes Groß­va­ters und Vaters fort­wir­ken, in ihm und in sei­ner Fami­lie. Wel­che Reso­nan­zen hat das Schwei­gen erzeugt, die fort­wäh­ren­de, aber ver­deck­te Aus­ein­an­der­set­zung mit ihren Rol­len als Täter, Zeu­gen, Geop­fer­te? Drei Ebe­nen wer­den ver­bun­den: Erkun­dungs­rei­sen füh­ren an die Ein­satz­or­te im Ers­ten und Zwei­ten Welt­krieg, nach Litau­en und nach Tsche­chi­en, zu einem Außen­la­ger des KZ Flos­sen­bürg. Feld­post­brie­fe, Fotos, „Arier-Nachweise“ lie­fern Fak­ten, die Inter­pre­ta­tio­nen ver­lan­gen. Gesprä­che mit Toch­ter und Bru­der gehen über­lie­fer­tem Wis­sen und den unsi­che­ren Erin­ne­run­gen nach. Wie durch Traum­bil­der sind die­se Ebe­nen ver­bun­den, las­sen asso­zia­ti­ve Annä­he­run­gen auf­schei­nen. Züge fah­ren nicht nur zwi­schen Orten, auch zwi­schen Zei­ten hin und her. Immer wie­der schei­nen Sehn­süch­te der Genera­tio­nen auf und die Unfä­hig­kei­ten, die­se zu leben. Der Selbst­mord des Groß­va­ters 1938 wird eben­so umkreist wie die Wort­karg­heit des Vaters. Der Film setzt die Zeit­schich­ten in Col­la­gen über­ein­an­der und wird somit auch zur Refle­xi­on des Erin­ne­rungs­pro­zes­ses. Am Frei­tag (1. März) in Anwe­sen­heit von Regis­seur Stef­fen Reck, mit anschlie­ßen­dem Gespräch!

https://vimeo.com/313770856

Datum

Do 28. Februar 2019

Uhrzeit

19:30

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die BrotfabrikBÜHNE ist ab dem 15.3.20 bis auf Weiteres auf Grund der Vorsorge gegen den Corona-Virus geschlossen. Ebenso entfallen alle Lesungen und Donnerstagskonzerte.

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

p.s. Wenn der Spuk vorüber ist, feiern wir das Leben, wir drehen die Musik laut auf und tanzen tanzen tanzen und freuen uns des Lebens!!!!

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben