Gejagt bis zum Mor­gen

12.11. – 14.11. | 18 Uhr | Berlin-Film-Katalog

DDR 1957 | 81 Minu­ten | 35mm | R/K: Joa­chim Has­ler, nach einer Vor­la­ge von Lud­wig Turek | M: Wal­ter Sie­ber | mit Man­ja Beh­rens, Rai­mund Schel­cher, Wolf­gang Obst, Sieg­fried Ewert, Sieg­fried Schü­ren­berg, Anne­ma­rie Hase, Fried­rich Gnass

Vor ein­hun­dert Jah­ren wur­de das deut­sche Kai­ser­reich, des­sen Füh­rung wesent­lich dazu bei­getra­gen hat­te, Deutsch­land und Euro­pa in die Kata­stro­phe des Ers­ten Welt­kriegs zu stür­zen, durch die Novem­ber­re­vo­lu­ti­on hin­weg­ge­fegt. Mit der Wie­der­auf­füh­rung von „Gejagt bis zum Mor­gen“ möch­ten wir dar­an erin­nern, was man im deut­schen Film und Fern­se­hen kaum mehr zu sehen bekommt: In welch drü­cken­der Armut wei­te Tei­le der Bevöl­ke­rung im deut­schen Kai­ser­reich leb­ten, wie aus­ge­beu­tet und recht­los sie waren, welch uner­träg­li­cher Obrig­keits­staat die­ses Sys­tem war. Die DEFA-Produktion von 1957 folgt dem 1929 erschie­ne­nen Roman „Ein Pro­let erzählt“ von Lud­wig Turek (1898-1975), der am Dreh­buch mit­ar­bei­te­te und hier eine Epi­so­de aus sei­ner Kind­heit ver­ar­bei­te­te. Nach dem Unfall­tod sei­nes Vaters, eines Ran­gie­rers, muss die Mut­ter ihre bei­den Söh­ne allein durch­brin­gen. Am 12. Novem­ber (Mon­tag) mit einer Ein­füh­rung durch Jan Gym­pel!

www.berlin-film-katalog.de

Tags:

Datum

Mo 12. November 2018
Expired!

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben