»feuch­tes holz« – Buch­prä­sen­ta­ti­on mit Sophia Lun­ra Schnack & Lea-Liane Wink­ler

8.2.24 | 19:30 Uhr | Neu­er Salon

Sophia Lun­ra Schnacks poe­ti­scher Debüt­ro­man »feuch­tes holz« (Otto Mül­ler Ver­lag, 2023) bewegt sich in einem zeit­lo­sen Raum, in dem die Gren­zen zwi­schen Erin­ne­rung und Zukunft, Ver­gan­gen­heit und ihrer gefürch­te­ten Wie­der­kehr durch­läs­sig wer­den. Man fühlt sich zurück­ver­setzt an den Ort der Kind­heit. Das ers­te Lau­fen um den See wird zum Ein­lau­fen in frü­he­re Gerü­che. Das feuch­te Holz trägt sei­nen Geruch und die Bil­der des nicht mehr exis­tie­ren­den Fami­li­en­hau­ses. Es riecht nach mor­schen Bret­tern, der regen­nas­sen Veran­da, den Bade­an­zü­gen der Groß­mutter, dem Wet­ter­fleck des Groß­va­ters.

An dem Abend spricht die Autorin Sophia Lun­ra Schnack mit Lea-Liane Wink­ler über das ehe­ma­li­ge Haus, das Erin­nern und die nie auf­ge­ar­bei­te­ten Kriegs­trau­ma­ta der Fami­lie im eige­nen Kör­per, die inter­ge­ne­ra­tio­nal auf Emo­tio­nen und Denk­mus­ter ein­wir­ken.

Sophia Lun­ra Schnack lebt und schreibt über­wie­gend in Wien. Sie ver­öf­fent­lich­te bis­lang Lyrik und (lyri­sche) Pro­sa u. a. in den »Manu­skrip­ten«, in der »Poe­sie­ga­le­rie« oder in »Das Gedicht«. Sie schreibt auf Deutsch und Fran­zö­sisch. Immer wie­der sucht sie eine klanglich-atmosphärische Annä­he­rung zwi­schen bei­den Spra­chen. 2022 erhielt sie den rotahorn-Literaturförderpreis. »feuch­tes holz« wur­de für den Rau­ri­ser Lite­ra­tur­preis für das bes­te Prosa-Debüt in deut­scher Spra­che auf die Short­list nomi­niert.

Lea-Liane Wink­ler ist in Ber­lin gebo­ren, auf­ge­wach­sen und lebend. Neu­er­dings neu­gie­rig auf das Kura­tie­ren und Mode­rie­ren von Lesun­gen, bis­her u. a. in der Brot­fa­brik, der Lett­ré­ta­ge und beim Som­mer­fest des Netz­werk freie Lite­ra­tur­sze­ne Ber­lin. Als Autorin (ali­as val­eska gees­dorf) ist sie Mit­glied der lite­ra­ri­schen Grup­pe »Haus der unbe­dach­ten Wör­ter«. Sie stu­dier­te Kul­tur, Lite­ra­tur, Ästhe­tik und Phi­lo­so­phie in Frank­furt (Oder), Ams­ter­dam, Ber­ke­ley und Ber­lin.

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung des Öster­rei­chi­schen Kul­tur­fo­rums Ber­lin.

 

Datum

Do 08. Februar 2024
vorbei!

Uhrzeit

19:30

Preis

7 € / Erm. 5 €

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Nach oben scrollen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam