Berlin-Film-Katalog #78 Ein Polterabend

Ein Pol­ter­abend | Berlin-Film-Katalog #78

8.10.2018 | 18 Uhr

DDR 1955 | 86 Minu­ten | 35mm | R: Curt Bois | K: Robert Baber­ske | M: Paul Stras­ser | mit Wer­ner Peters, Char­lot­te Brum­mer­hoff, Wil­ly A. Klein­au, Ger­hard Bie­nert, Johan­nes Maus, Paul Hei­de­mann, Bar­ba­ra Brecht-Schall

Curt Bois (1901-1991), der sei­ne Kar­rie­re 1908 als Kin­der­star im Char­lot­ten­bur­ger Thea­ter des Wes­tens begann, war einer der bedeu­tends­ten deut­schen Cha­rak­ter­ko­mi­ker des zwan­zigs­ten Jahr­hun­derts. Max Rein­hardt, Heinz Hil­pert, Ber­tolt Brecht, Fritz Kort­ner und Ruth Berg­haus waren nur eini­ge der Thea­ter­grö­ßen, die ihn schätz­ten und für ihre Insze­nie­run­gen ver­pflich­te­ten. Im Film konn­te der Ber­li­ner viel zu weni­ge Spu­ren hin­ter­las­sen und nur ein­mal bei einer abend­fül­len­den Pro­duk­ti­on Regie füh­ren: „Ein Pol­ter­abend“ ent­stand 1954/1955 bei der DEFA nach dem gleich­na­mi­gen Früh­werk von Wer­ner Bern­har­dy, der mit Bois auch für das Dreh­buch ver­ant­wort­lich zeich­ne­te und sich zu einem erfolg­rei­chen Autor volks­tüm­li­cher Theater- und Fern­seh­stü­cke ent­wi­ckel­te. Ange­sie­delt im lei­der nicht mehr sehr revo­lu­tio­nä­ren Ber­lin des Jah­res 1849, dreht sich die zeit­kri­ti­sche Komö­die um den berühm­ten Schrift­stel­ler und Jour­na­lis­ten Adolf Glaß­bren­ner und eini­ge sei­ner Figu­ren. Dem far­bi­gen Kos­tüm­film, der gen­re­ge­recht mit beacht­li­chem Auf­wand pro­du­ziert wur­de, drück­te er sei­nen Stem­pel auf: Mit einem Feu­er­werk an Gags und Tricks, bizar­ren Ein­fäl­len und absur­dem Humor, char­man­ten Albern­hei­ten und Wort­spie­len, hem­mungs­los über­zeich­ne­ten Cha­rak­te­ren, Slap­stick und Situa­ti­ons­ko­mik ent­stand eine über­bor­den­de Bur­les­ke. „Ein Pol­ter­abend“ geriet nahe­zu voll­stän­dig in Ver­ges­sen­heit. Wir zei­gen die­se Wie­der­ent­de­ckung nicht nur als Ver­beu­gung vor dem bril­lan­ten Erz­ko­mö­di­an­ten Curt Bois, son­dern auch zur Erin­ne­rung an Wer­ner Peters, der hier den Pip­pich spiel­te und des­sen Geburts­tag sich am 7. Juli 2018 zum hun­derts­ten Male jähr­te.

Am 8. Okto­ber (Mon­tag) mit einer Ein­füh­rung durch Jan Gym­pel!

www.berlin-film-katalog.de

Tags:

Datum

Mo 08. Oktober 2018
Expired!

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben