09.11. - 15.11. um 20.00 Uhr: Erstaufführung! Die Welt sehen

Die Welt sehen (VOIR DU PAYS)

9.11. – 15.11. | 20 Uhr  + 16.11. – 22.11. | 18 Uhr | Erst­auf­füh­rung!

Frank­reich 2016 | 102 Minu­ten | Fran­zö­sisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Del­phi­ne Coulin, Muri­el Coulin | K: Jean-Louis Vial­ard, Benoît Dervaux | mit Soko, Aria­ne Labed, Gin­ger Romàn, Karim Leklou, Andre­as Kon­stan­tin­ou

Zwei jun­ge Sol­da­tin­nen, Auro­re und Mari­ne, kom­men von ihrem Ein­satz aus Afgha­ni­stan zurück. Mit ihrer Trup­pe ver­brin­gen sie drei Tage in einem Fünf-Sterne-Hotel auf Zypern. Hier, inmit­ten von Tou­ris­ten, sol­len sie ler­nen, das Erleb­te hin­ter sich zu las­sen. Im Militärjargon: „Dekom­pres­si­on“. Doch so leicht ist es nicht, den Krieg zu ver­ges­sen. „Was sieht man im Krieg? Gar nichts. Ers­tens, weil im Camp über lan­ge Stre­cken kei­ne Kampf­hand­lun­gen statt­fin­den. Zwei­tens, weil man während des Kamp­fes überhaupt nichts sieht – man kämpft um sein Leben. Und schließ­lich, weil jeder aus sei­ner eige­nen Per­spek­ti­ve sieht, was geschieht, also nur eine par­ti­el­le Sicht der Realität. Während der „Dekom­pres­si­on“ neh­men die Frau­en an Einsatz-Nachbesprechungen teil, nach denen sie anders darüber den­ken wer­den, was sie gese­hen haben. Die Psycholog*innen ver­wen­den Virtual-Reality-Videotechnologie, mit der die Erleb­nis­se der Soldat*innen in Echt­zeit bebil­dert wer­den. Ziel ist, dass sie sich durch Wor­te und Bil­der von ihren schmerz­haf­ten Erin­ne­run­gen distan­zie­ren können. Es stellt sich die Fra­ge: Wie kann man überhaupt sein Leben bewältigen, wenn man sol­che Gewalt erlebt hat?

www.youtube.com/watch?v=pRekfFs53QA

Datum

Mi 22. November 2017

Ort

Brotfabrik Berlin
Caligariplatz 1
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die BrotfabrikBÜHNE ist ab dem 15.3.20 bis auf Weiteres auf Grund der Vorsorge gegen den Corona-Virus geschlossen. Ebenso entfallen alle Lesungen und Donnerstagskonzerte.

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

p.s. Wenn der Spuk vorüber ist, feiern wir das Leben, wir drehen die Musik laut auf und tanzen tanzen tanzen und freuen uns des Lebens!!!!

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben