Die sechs Leben der Mascha Kaléko

Die sechs Leben der Mascha Kalé­ko – eine literarisch-musikalische Lesung mit Ingolf Alwert und Ute Knorr

15.4.19 | 19:30 Uhr | Neu­er Salon

Mascha Kalé­ko (1907–1975) war eine bedeu­ten­de Dich­te­rin, die in den 1930er Jah­ren eben­so wie Erich Käs­t­ner, Kurt Tuchol­sky oder Kla­bund zur künst­le­ri­schen Bohè­me Ber­lins gehör­te. Bereits in ihrer Jugend zeig­te sie sich als selbst­be­stimm­te, durch­set­zungs­star­ke Per­sön­lich­keit. Sie schrieb Pro­sa, Lyrik, Chan­sons und Tex­te für das poli­ti­sche Kaba­rett. Als Jüdin muss­te sie 1938 vor den Nazis flie­hen, die ihre Lite­ra­tur als »schäd­lich« dif­fa­mier­ten. Sie emi­grier­te in die USA und arbei­te­te dort für die jüdi­sche Zeit­schrift »Auf­bau«.

An dem Abend lesen Ingolf Alwert und Ute Knorr eine bun­te Mischung aus Mascha Kalé­kos Gedich­ten, Tage­buch­no­ti­zen sowie Kom­men­ta­re ihrer Freund*innen und Lebensbegleiter*innen. Stim­mungs­voll ergänzt wer­den die Tex­te durch Klezmer-Musik. Lite­ra­tur und Musik zeich­nen so ein beweg­tes Leben nach: Der Kampf in einer von Män­nern domi­nier­ten Lite­ra­tur­sze­ne, ihre Ver­fol­gung durch die Nazis, der Ver­bot ihrer Schrif­ten, Flucht und Ver­lust las­sen zahl­rei­che Par­al­le­len zu heu­ti­gen Schick­sa­len erken­nen.

Ute Knorr und Ingolf Alwert sind ehe­ma­li­ge Mit­glie­der der Kabarett- und Rezitator*innengruppe des Ber­li­ner Lehrer*innen-Ensembles. Dort aus­ge­bil­det von pro­fes­sio­nel­len Schauspieler*innen und Sprecherzieher*innen, stell­ten sie ein eigen­sin­ni­ges Mascha Kaléko-Programm zusam­men. Sie zie­len auf offe­ne Ohren, regen Ver­stand und beweg­te Her­zen.

Foto: Gise­la Zoch-Westphal mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von dtv.
Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 4,- Euro

Tags:

Datum

So 09. August 2020

Uhrzeit

19:30

Preis

6,- / erm. 4,-

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben