Die sechs Leben der Mascha Kaléko

Die sechs Leben der Mascha Kalé­ko – eine literarisch-musikalische Lesung mit Ingolf Alwert und Ute Knorr

15.4.19 | 19:30 Uhr | Neu­er Salon

Mascha Kalé­ko (1907–1975) war eine bedeu­ten­de Dich­te­rin, die in den 1930er Jah­ren eben­so wie Erich Käst­ner, Kurt Tuchol­sky oder Kla­bund zur künst­le­ri­schen Bohè­me Ber­lins gehör­te. Bereits in ihrer Jugend zeig­te sie sich als selbst­be­stimm­te, durch­set­zungs­star­ke Per­sön­lich­keit. Sie schrieb Pro­sa, Lyrik, Chan­sons und Tex­te für das poli­ti­sche Kaba­rett. Als Jüdin muss­te sie 1938 vor den Nazis flie­hen, die ihre Lite­ra­tur als »schäd­lich« dif­fa­mier­ten. Sie emi­grier­te in die USA und arbei­te­te dort für die jüdi­sche Zeit­schrift »Auf­bau«.

An dem Abend lesen Ingolf Alwert und Ute Knorr eine bun­te Mischung aus Mascha Kalé­kos Gedich­ten, Tage­buch­no­ti­zen sowie Kom­men­ta­re ihrer Freund*innen und Lebensbegleiter*innen. Stim­mungs­voll ergänzt wer­den die Tex­te durch Klezmer-Musik. Lite­ra­tur und Musik zeich­nen so ein beweg­tes Leben nach: Der Kampf in einer von Män­nern domi­nier­ten Lite­ra­tur­sze­ne, ihre Ver­fol­gung durch die Nazis, der Ver­bot ihrer Schrif­ten, Flucht und Ver­lust las­sen zahl­rei­che Par­al­le­len zu heu­ti­gen Schick­sa­len erken­nen.

Ute Knorr und Ingolf Alwert sind ehe­ma­li­ge Mit­glie­der der Kabarett- und Rezitator*innengruppe des Ber­li­ner Lehrer*innen-Ensembles. Dort aus­ge­bil­det von pro­fes­sio­nel­len Schauspieler*innen und Sprecherzieher*innen, stell­ten sie ein eigen­sin­ni­ges Mascha Kaléko-Programm zusam­men. Sie zie­len auf offe­ne Ohren, regen Ver­stand und beweg­te Her­zen.

Foto: Gise­la Zoch-Westphal mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von dtv.
Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 4,- Euro

Tags:

Datum

Mo 15. April 2019

Uhrzeit

19:30

Preis

6,- / erm. 4,-

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben