Die Geschich­te mei­ner Frau (A FELESÉGEM TÖRTÉNETE)

11.11. – 17.11. | 20 Uhr

Ungarn / Deutsch­land / Ita­li­en / Frank­reich 2021 | 169 Minu­ten | Spiel­film | Eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Ildi­kó Eny­edi | K: Mar­cell Rév | M: Ádám Balázs | mit Gijs Naber, Léa Sey­doux, Lou­is Gar­rel, Jas­mi­ne Trinca, Ser­gio Rubi­ni, Josef Hader, Ulrich Mat­thes, Udo Samel

Der lang erwar­te­te, neue Film von Ildi­kó Eny­edi („Mein 20. Jahr­hun­dert“)! Nach „Kör­per und See­le“ (Gol­de­ner Bär 2017) nahm sie sich eines legen­dä­ren unga­ri­schen Romans an. „Die Geschich­te mei­ner Frau“ wur­de von Milán Füst bereits 1942 voll­endet, erschien aber erst 1962 im Rah­men der „Nor­ma­li­sie­rung“ unter János Kádár. Das Buch – das auch in der DDR meh­re­re Auf­la­gen erleb­te – beschreibt auf 500 Sei­ten die Geschich­te einer mani­schen Eifer­sucht. Ein unga­ri­scher (!) Hoch­see­ka­pi­tän wet­tet mit einem Freund, dass er die erst­bes­te Frau, die als Nächs­te die Tür zum Café öff­nen wird, zur Frau neh­men wird. Aus die­ser Wet­te ent­wi­ckelt sich eine mäan­dern­de Geschich­te durch meh­re­re Län­der, vol­ler Rät­sel und Irrun­gen, vol­ler Abschwei­fun­gen und tra­gi­scher Momen­te.

www.youtube.com/watch?v=Dxb3PruwzkQ

Tags:

Datum

Do 11. November 2021
Expired!

Uhrzeit

20:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam