Der Frühling braucht Zeit

Der Frühling braucht Zeit

19.10. – 24.10.2018 | 18 Uhr | Wie­der­auf­füh­rung zum 90. Geburts­tag von Gün­ter Stahn­ke!

DDR 1965/90 | 76 Minu­ten | 35mm | R: Günter Stahn­ke | K: Hans-Jürgen Sas­se | M: Ger­hard Sieb­holz, Die Sput­niks | mit Eber­hard Mel­lies, Gün­ther Simon, Doris Abe­ßer, Elfrie­de Nee, Kar­la Run­kehl, Rolf Hop­pe, Hans Hardt-Hardtloff

Eine Geschich­te aus der DDR-Arbeitswelt, um einen unan­ge­pass­ten, auf mehr Eigen­ver­ant­wor­tung pochen­den Inge­nieur, der an den ver­knö­cher­ten Struk­tu­ren schei­tert. Doch sein Auf­be­geh­ren scheint zu einem all­mäh­li­chen Umden­ken zu füh­ren. Der Film mit dem pro­gram­ma­ti­schen, auf das „Tau­wet­ter“ ver­wei­sen­den Titel geriet im Dezem­ber 1965 in die Ver­bots­wel­le des 11. Ple­nums und konn­te erst 1990 wie­der auf­ge­führt wer­den. Auch die Musik der „Sput­niks“ (www.youtube.com/watch?v=y2UDEjFdZX8), der im Film eine wich­ti­ge Rol­le zukommt, durf­te nach dem Ver­bot der Beat-Musik nicht mehr gehört wer­den. Bevor der Früh­ling ein­traf, setz­te in der DDR eine neue Eis­zeit ein … Regis­seur Günter Stahn­ke war der­je­ni­ge ost­deut­sche Fil­me­ma­cher, der die meis­ten Ver­bo­te auf sich ver­ei­nig­te. Sei­ne Fern­seh­fil­me „Fet­zers Flucht“ und „Mono­log für einen Taxi­fah­rer“ (bei­de 1962) wur­den eben­falls stark ange­grif­fen bezie­hungs­wei­se fie­len der Zen­sur zum Opfer. Spä­ter mied der Regis­seur heik­le The­men und wand­te sich Unter­hal­tungs­stof­fen zu.

Am 10. Okto­ber wird Günter Stahn­ke 90 Jah­re alt! Wir freu­en uns, den Jubi­lar am 21. Okto­ber (Sonn­tag) bei uns begrü­ßen zu kön­nen. Nach dem Film wird er sich mit Det­lef Kan­na­pin über sein Leben und Werk unter­hal­ten!

Tags:

Datum

Fr 19. Oktober 2018

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben