Das Wun­der im Meer von Sara­gos­sa (THE MIRACLE OF THE SARGASSO SEA / TO THÁVMA TIS THÁLASSAS TON SARGASSÓN / ΤΟ ΘΑΝΑΜΟ ΤΗΣ ΘΑΛΑΣΣΑΣ ΣΑΡΓΑΣΣΟΥ)

15.6.19 | 18 Uhr | Pre­view!

(THE MIRACLE OF THE SARGASSO SEA / TO THÁVMA TIS THÁLASSAS TON SARGASSÓN / ΤΟ ΘΑΝΑΜΟ ΤΗΣ ΘΑΛΑΣΣΑΣ ΣΑΡΓΑΣΣΟΥ)

Grie­chen­land / Deutsch­land / Nie­der­lan­de / Schwe­den 2019 | 121 Minu­ten | Grie­chisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Syl­las Tzo­u­mer­kas | B: You­la Bou­da­li | K: Petrus Sjö­vik | M: D-ogatek, Phoebus, Jean-Paul Wall | mit Ange­li­ki Papoulia, You­la Bou­da­li, Hris­tos Pas­sa­lis

„Eli­sa­beth ist Poli­zei­che­fin im grie­chi­schen Küs­ten­städt­chen Meso­lon­gi. Wenn sie spricht, klingt es wie wüten­des Bel­len. Sie trinkt zu viel, flucht per­ma­nent und schläft mit einem ver­hei­ra­te­ten Arzt. Die Ver­set­zung aus Athen in das klei­ne Fischer­dorf vor zehn Jah­ren macht ihr immer noch zu schaf­fen. Ihr halb­wüch­si­ger Sohn Dimi­tris kennt die Lau­nen sei­ner Mut­ter. Wenn sie sich nach einem gemein­sa­men Abend­essen in einer Bar den Rest gibt, geht er nach Hau­se. Die Fabrik­ar­bei­te­rin Rita stammt aus Meso­lon­gi, ihr Bru­der ist eine loka­le Sze­ne­grö­ße. Bei sei­nen Club-Auftritten holt er sie manch­mal auf die Büh­ne. Doch auch Rita ist zutiefst unzu­frie­den. Als ein Tod das ohne­hin brü­chi­ge Bezie­hungs­netz der Dorfbewohner*innen zer­reißt, zeigt sich, dass die dar­un­ter­lie­gen­de Struk­tur noch kaput­ter ist. Syl­las Tzo­u­mer­kas’ drit­ter Film bie­tet mit Eli­sa­beth eine unge­wöhn­li­che Poli­zis­tin­nen­fi­gur. Sei­ne Prot­ago­nis­tin ist sper­rig, frus­triert und ungnä­dig. Das ful­mi­nan­te Spiel von Ange­li­ki Papoulia und die über­ra­schen­de, scho­ckie­ren­de Sto­ry gene­rie­ren einen mit Aalen gar­nier­ten Pro­vinz­alb­traum mit meh­re­ren Inter­pre­ta­ti­ons­ebe­nen.” (Ber­li­na­le 2019) Vor­auf­füh­rung in

Vor­auf­füh­rung in Anwe­sen­heit von Regis­seur Syl­las Tzo­u­mer­kas und Dar­stel­le­rin You­la Bou­da­li, mit anschlie­ßen­dem Gespräch!

www.youtube.com/watch?v=ypNexWWfYr4

Tags:

Datum

Sa 15. Juni 2019

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die BrotfabrikBÜHNE ist ab dem 15.3.20 bis auf Weiteres auf Grund der Vorsorge gegen den Corona-Virus geschlossen. Ebenso entfallen alle Lesungen und Donnerstagskonzerte.

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

p.s. Wenn der Spuk vorüber ist, feiern wir das Leben, wir drehen die Musik laut auf und tanzen tanzen tanzen und freuen uns des Lebens!!!!

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben