Das Mas­sa­ker von Anröch­te

18.12. | 20 Uhr | 30 Jah­re Ö-Filmproduktion

Deutsch­land 2020 | 63 Minu­ten | Spiel­film | deut­sche Fas­sung | R: Han­nah Dörr | K: Jes­se Mazuch | M: Toni Steil | mit Hen­drik Arnst, Juli­an Sark, André Heg­ner, Mathi­as Max Herr­mann

„Ein fürch­ter­li­ches Mas­sa­ker: Hun­ni­sche Rei­ter stür­men die Klein­stadt Anröch­te und köp­fen wahl­los Men­schen. Am nächs­ten Tag erschei­nen Kom­mis­sar Kon­ka und sein Assis­tent Wal­ter, um den Fall auf­zu­klä­ren. Der Bür­ger­meis­ter behaup­tet zunächst, nichts von den Mor­den zu wis­sen. Er will sein Anröch­te als Tou­ris­mus­ma­gnet nicht gefähr­den. Alle Indi­zi­en füh­ren ins Nichts. Kon­kas Ver­such, das Motiv der Hun­nen­rei­ter zu ermit­teln, schei­tert. Er begreift: In einer Welt, in der sich Mor­de will­kür­lich und ohne Sinn ereig­nen, muss man kei­ne Moti­ve ermit­teln, son­dern den Täter fest­neh­men. Kon­ka und Wal­ter machen sich auf den Weg.“ (Max Ophüls Preis 2021) In Anwe­sen­heit von Regis­seu­rin Han­nah Dörr, Pro­du­zen­tin Kat­rin Schlös­ser sowie wei­te­rer am Film Betei­lig­ter!

Datum

Sa 18. Dezember 2021

Uhrzeit

20:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam