COLORI | MONDOLETTOSOTTOILCORVO con FINE

10.6. | 20 Uhr
Klang­far­ben / Kör­per­far­ben / Gefühls­far­ben / Natur­far­ben / Kli­ma­far­ben / Raum­far­ben / Augen­far­ben

Alles fließt in die­ser Per­for­mance zusam­men, aus dem Moment her­aus. Es lässt Auf­ge­stau­tes abflie­ßen, sich aus­brei­ten und ver­mischt sich mit dem Befin­den der anwe­sen­den Zuschauer*innen.

Fine Kwiat­kow­ski – Seit dem 4. Lebens­jahr der Kör­per­ar­beit ver­schrie­ben, begann 1980 die kon­se­quen­te Ent­wick­lung einer eige­nen Bewe­gungs­spra­che hin zum Tanz. Dabei stand und steht die IMPROVISATION im Mit­tel­punkt ihres Arbeits­an­sat­zes.
In Zusam­men­ar­beit mit Künst­lern der Gen­re improvisierte- und zeit­ge­nös­si­sche Musik, Bil­den­de Kunst, Film und Schau­spiel hat sie in den letz­ten 41 Jah­ren zahl­rei­che Performance-Projekte und Stü­cke ent­wi­ckelt und auf­ge­führt.
2003 grün­de­te sie mit Wil­le­had Gra­fen­horst das inter­me­dia­le Kunst­pro­jekt „cri du coeur“. In der bewuss­ten Aus­ein­an­der­set­zung mit moder­nen Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gien arbei­tet cri du coeur an der inter­ak­ti­ven Ver­net­zung von Video, Musik und Bewe­gung.
„… erkun­det die Kwiat­kow­ski mit bizar­ren, alle Tei­le des Kör­pers in Bewe­gung set­zen­den Ver­schrau­bun­gen, Win­dun­gen, Krüm­mun­gen, Dre­hun­gen. Sie tanzt gekrümmt, schlei­chend, sich meta­mor­pho­sisch in zahllose,verwinkelte Wesen ver­wan­delnd. Fin­ger, mani­rier­te, ver­que­re Hand­be­we­gun­gen, Füße, Kopf und geschmei­di­ger Kör­per…  Wie­viel davon ist augen­blick­li­che Impro­vi­sa­ti­on, unmit­tel­ba­re Ein­ge­bung… und was ist bei die­ser außer­ge­wöhn­li­chen Künst­ler­per­sön­lich­keit minu­ti­ös aus­ge­klü­gel­te Cho­reo­gra­fie?… Ein­gro­ßer Abend, der unter die Haut ging.“ (Dr.Herbert Hen­ning, Volks­stim­me Mag­de­burg)
„Fine Kwiat­kow­ski offen­bart mit ihrer außer­ge­wöhn­li­chen und hoch dif­fe­ren­zier­ten Kör­per­spra­che, dass die Gren­zen des­sen, was durch Bewe­gung sag­bar ist, noch immer nicht fest­ge­schrie­ben sind. Sie inten­si­viert inne­re Zustän­de, mani­fes­tiert sie durch unver­wech­sel­ba­re Bewe­gun­gen im Raum, in der Abfol­ge bis hin zur Skulp­tur, indem sich ihr Tanz, ein nur mit per­sön­li­chem Atem ein­zu­ge­ben­der Code, mit den Klän­gen und Bil­dern ver­schränkt.“ (Urs Leim­gru­ber, Saxo­pho­nist)

Beset­zung: Musik: MONDOLETTOSOTTOILCORVO. Wil­le­had Gra­fen­horst – Bass + Elek­tro­nik + Pro­jek­ti­on. Gan­dol­fo Paga­no – Gitar­re + Elek­tro­nik. Tanz: Fine Kwiat­kow­ski
wei­te­re Infos: http://www.fine-k.de/projekte/improvisation/colori

Datum

Sa 10. Juni 2023
vorbei!

Uhrzeit

20:00

Preis

15 € / erm. 10 € | zzgl. VVK-Geb.

TICKETS ONLINE KAUFEN

TICKETS ONLINE KAUFEN

Ort

BÜHNE Brotfabrik
Kategorie

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Nach oben scrollen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam