Beuys Kino in der Brotfabrik 2017_06

Beuys

29.6. – 2.7. | 19 Uhr

Deutsch­land 2017 | 107 Minu­ten | Doku­men­tar­film | R: And­res Vei­el | K: Jörg Jes­hel | M: Ulrich Reu­ter, Dami­an Scholl

„Joseph Beuys, der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fette­cke. 30 Jah­re nach sei­nem Tod erscheint er uns als Visio­när, der sei­ner Zeit vor­aus war und immer noch ist. Als ers­ter deut­scher Künst­ler erhält er eine Ein­zel­aus­stel­lung im Gug­gen­heim Muse­um in New York, wäh­rend zu Hau­se sein Werk mehr­heit­lich noch als ‚teu­ers­ter Sperr­müll aller Zei­ten’ gilt. Gefragt, ob ihm sol­che Urtei­le gleich­gül­tig sei­en, sagt er: ‚Ja. Ich will das Bewusst­sein der Men­schen erwei­tern.’ And­res Vei­el erteilt dem Künst­ler selbst das Wort. Aus zahl­rei­chen bis­her uner­schlos­se­nen Bild- und Ton­do­ku­men­ten mon­tiert er ein asso­zia­ti­ves, durch­läs­si­ges Por­trät, das, wie der Künst­ler selbst, eher Ideen­räu­me öff­net als State­ments ver­kün­det. Beuys boxt, par­liert, doziert, erklärt dem toten Hasen die Kunst und fragt: ‚Wol­len Sie eine Revo­lu­ti­on ohne Lachen machen?’ Doch man erlebt auch den Men­schen, den Leh­rer und Grünen-Kandidaten. Ein­mal, kurz vor sei­nem Tod, lässt er sich auch ohne Hut foto­gra­fie­ren. Die Wider­sprü­che und Span­nungs­fel­der, in denen Beuys’ Gesamt­kunst­werk ent­stan­den ist, wer­den sicht­bar. Sein erwei­ter­ter Kunst­be­griff führ­te ihn mit­ten in bis heu­te rele­van­te gesell­schaft­li­che, poli­ti­sche und mora­li­sche Debat­ten.“ (Ber­li­na­le 2017)
www.youtube.com/watch?v=fNBY_OaA6Qs

Datum

Do 29. Juni 2017

Uhrzeit

19:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben