Best of Gen­re­na­le Vol. 1

10.1. – 12.1. + 17.1. – 19.1. | 22 Uhr

D 2015-17 | 114 min | Kurz­film­pro­gramm

Die „Gen­re­na­le“ ist das ers­te Fes­ti­val, das exklu­siv dem deut­schen Gen­re­film gewid­met ist. Sei es Action, Science-Fiction, Fan­ta­sy, Hor­ror, Thril­ler, Film Noir oder Mys­te­ry; alle Gen­re­ar­ten, die sowohl im deut­schen Fern­se­hen als auch im Kino­film zu kurz kom­men oder schlicht nicht statt­fin­den, sind bei uns aus­drück­lich erwünscht und will­kom­men. Wir geben dem ver­schmäh­ten deut­schen Gen­re­film einen Platz, den er sonst weder im Fern­se­hen noch auf den ande­ren Fes­ti­vals hat. Wir wol­len ver­lo­re­ne Viel­falt auf­zei­gen und ein Bewusst­sein für Gen­re in und aus Deutsch­land schaf­fen. Wir prä­sen­tie­ren eine Aus­wahl der bes­ten deut­schen Gen­re­fil­me der letz­ten Jah­re. Gezeigt wer­den: 1) Laser­po­pe (2016, 4 min, R: Lukas Rin­ker) Halb Papst, halb Maschi­ne : Laser­po­pe! 2. Sel­fie from Hell (2015, 2 min, R: Erd­al Cey­lan) Die jun­ge Frau will ihrem Freund eigent­lich nur ein Sel­fie schi­cken, als etwas höchst Abnor­mes pas­siert… 3) Die Rand­grup­pe (2015, 6 min, R: Juli­us Grimm) Uner­war­tet tref­fen auf dem Dach eines Hoch­hau­ses gleich meh­re­re Selbst­mord­kan­di­da­ten auf­ein­an­der. 4) When Demons Die (2016, 18 min, R: Dani­el Rübe­sam) Ein 8-jähriger hat noch nie das Haus ver­las­sen, da gefährliche Krea­tu­ren vor dem abge­le­ge­nen Farm­haus lau­ern. 5) Coup de Grâce (2015, 8 min, R: Pas­cal Glatz) Ein gefes­sel­ter Mann auf dem Weg in sein kühles Grab. 6) Can’t Take my Eyes off You (2016, 11 min, R: Nik Sen­ten­za, Johan­nes Kiz­ler) Der zwi­schen einer alko­ho­li­sier­ten Mut­ter und deren puber­tie­ren­der Toch­ter eska­liert. 7) Die beson­de­ren Fähig­kei­ten des Herrn Mah­ler (2017, 29 min, R: Paul Phil­ipp) DDR, 1987: Son­der­er­mitt­ler Mah­ler wer­den übersinnliche Fähigkeiten nach­ge­sagt. Die Volks­po­li­zei beauf­tragt ihn mit einem heik­len Fall von Kin­des­ent­füh­rung. 8) Ghost­blee­der (2016, 4 min, R: Niklas Cos­kan) Ein Mäd­chen, ihr Nasen­blu­ten und der Auf­trag zum Töten. 9) 2 Ali­ens – Vier Fäus­te gegen Terror-Station (2016, 32 min, R: Tho­mas Zeug) Auf dem Weg zu ihrem Hei­mat­pla­ne­ten verschlägt es zwei Ali­ens in ein ver­las­se­nes inter­stel­la­res Muse­um, in dem offen­sicht­lich Mons­ter ihr Unwe­sen trei­ben!

cinemaobscure.blogspot.com/2019/10/best-of-genrenale-vol-1.html

Datum

So 19. Januar 2020

Uhrzeit

22:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben