Nur am 23.09. um 18.00 Uhr: Buchpremiere in Wort und Bild Berliner Bahngeheimnisse

Ber­li­ner Bahn­ge­heim­nis­se – Buch­pre­mie­re in Wort und Bild

23.9. |  18 Uhr | Von und mit Jan Gym­pel!

Sind auch Sie schon mal mit einem U-Bahn-Zug durch ein Haus hin­durch­ge­fah­ren, ohne es zu bemer­ken? Woll­ten Sie schon immer mal wis­sen, wie­so die U 2 Schlan­gen­li­ni­en fährt? Die­se und vie­le ande­re Fra­gen beant­wor­tet Jan Gym­pel in sei­nem neu­es­ten, kürzlich erschie­ne­nen Buch „Ber­li­ner Bahn­ge­heim­nis­se“ (260 Sei­ten, 160 Abbil­dun­gen, 19,80 € – zu bezie­hen über jede Buch­hand­lung, Ama­zon und www.epubli.de). Eini­ges davon stellt er an die­sem Abend vor – nicht in Form einer Lesung, son­dern in leben­di­ger Erzäh­lung und mit vie­len Bil­dern. Sie erfah­ren zum Bei­spiel, wes­halb die Hoch­bahn in der Schön­hau­ser Allee eine Spar­maß­nah­me war, wie ein U-Bahn-Eingang vom Nol­len­dorf­platz ins Westend wan­der­te und wie­so sich Eisen­bah­ner jahr­zehn­te­lang in einem Geis­ter­haus behan­deln las­sen muss­ten. Wo Kai­ser Wil­helm II. einen Grund­stein ein­zig zu Show­zwe­cken leg­te, wann auf dem Bahn­hof Fried­rich­stra­ße ein Bom­ben­an­schlag verübt wur­de, wie Ein­gän­ge am Pots­da­mer Platz ver­san­ken und wes­halb die Hoch­bahn­sta­ti­on Hal­le­sches Tor schon längst nicht mehr ste­hen soll­te.

Datum

Sa 23. September 2017

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben