Do. 26.04. | 20:00
Fr. 27.04. | 20:00
Sa. 28.04. | 18:00
AUGURY / DESIERTO DE SILLAS

Augu­ry / Desi­er­to de Sil­las

27.4., 28.4. | 20 Uhr  + 29.4. | 18 Uhr

Tanz­abend mit P_A_R_A_R | Immer­si­ve Per­for­mance Art im Rah­men des Welt­tag des Tan­zes 2018 am 29. April

| Eine beson­de­re Koope­ra­ti­on mit TANZSCOUT Ber­lin. Im Anschluss an jede Vor­stel­lung sind Sie herz­lich zu einem ange­lei­te­ten Spa­zier­gang mit Ame­lie Mall­mann ein­ge­la­den, der das Gese­he­ne und Erleb­te nach­hal­len lässt. Die Teil­neh­men­den kom­men in Aus­tausch über das, was Angst macht und wie sie sich in unse­ren Kör­per ein­schreibt.
ermög­licht durch die Stif­tung Erleb­nis Kunst

„AUGURY“ | Cho­reo­gra­fie und Per­for­mance: Andrea Krohn | 20 Minu­ten ohne Pau­se, ohne Dia­log, kei­ne Über­ti­tel

Ein Vor­ge­fühl, dass etwas Schlim­mes pas­sie­ren wird. Vogel und Frau wer­den ange­grif­fen und grei­fen an. Tan­zen­de Zei­tungs­skulp­tu­ren spie­geln die kör­per­li­che Erfah­rung des Lebens in gro­ßen Metro­po­len wider, so wie sie die Künst­le­rin aus São Pau­lo, Ber­lin und Bogo­tá kennt. Augu­ry ist eine cho­reo­gra­fi­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit der Angst vor Gewalt, die das Leben und die Kör­per in die­sen Städ­ten formt: auf der Stra­ße, in Bahn­hö­fen, in öffent­li­chen Räu­men.

„desi­er­to de sil­las“ | Cho­reo­gra­fie und Per­for­mance: Kari­na Suá­rez Bosche. Live Sound: Feli­pe Sán­chez Luna. Licht Inter­ven­ti­on: Cris­ti­na Lel­li. Kos­tüm­de­sign: Ben Hadad Guz­mán, Kari­na Suá­rez Bosche und Ele­na Nan­cu. 
| 45 Minu­ten ohne Pau­se, ohne Dia­log, kei­ne Über­ti­tel

Aus der Uner­meß­lich­keit, aus der Lee­re bricht ein Cha­rak­ter ein. Sie geht und sieht. War­me Lich­ter in den Hän­den eines „Ande­ren“ kon­stru­ie­ren sie. Die Kon­fron­ta­ti­on zwi­schen Indi­vi­du­en und ihren eige­nen Dämo­nen, ihren Vor­fah­ren und Iden­ti­tä­ten. 
desi­er­to de sil­las (Wüs­te der Stüh­le) ist ein inter­dis­zi­pli­nä­res Impro­vi­sa­ti­ons­stück, das eine immer­si­ve Erfah­rung erzeugt. Durch ein leben­di­ges Zusam­men­spiel zwi­schen Kör­per­stär­ke, elek­tro­ni­schen Klän­gen und Licht ent­füh­ren die Künstler*innen das Publi­kum in die Tie­fen ihrer Psy­che.

Über P_A_R_A_R / Immer­si­ve Per­for­mance Art
P_A_R_A_R/ Immer­si­ve Per­for­mance Art ist eine, von den Cho­reo­gra­fin­nen Andrea Krohn (Bra­si­li­en) und Kari­na Suá­rez Bosche (Mexi­ko) und der Szen­o­gra­fin Cheng-Ting Chen (Tai­wan) 2015 gegrün­de­te Tanz­platt­form. 
Der Haupt­au­gen­merk ihrer Arbeit liegt in der Krea­ti­on von Begeg­nun­gen zwi­schen Perfomer*innen und Publi­kum. Sie ent­wi­ckeln ihre Arbei­ten in unter­schied­li­chen For­ma­ten, um durch die jewei­li­ge per­for­ma­ti­ve Situa­ti­on das Publi­kum her­aus­zu­for­dern und neue Per­spek­ti­ven zu ermög­li­chen. 
Im Novem­ber 2015 tour­te P_A_R_A_R zum ers­ten Mal inter­na­tio­nal in Chi­na (ACT Shang­hai Inter­na­tio­nal Thea­ter Fes­ti­val) und in Tai­wan. 2017 orga­ni­sier­te das Team selb­stän­dig eine Tour­nee durch ver­schie­de­ne Städ­te in Mexi­ko mit dem Stück „in/the/back/no/words/hearing“, das im Som­mer 2017 auch zum Sana­fest Fes­ti­val in Holen (Nor­we­gen) ein­ge­la­den wur­de. 2017 führ­ten sie das Stück „AUSENCIA“ (Die Abwe­sen­den) zum ers­ten Mal in Ham­burg auf, eine Kopro­duk­ti­on mit dem K3/Zentrum für Cho­reo­gra­phie, wel­che von der Behör­de für Kul­tur und Medi­en der Frei­en und Han­se­stadt Ham­burg und der Ham­bur­gi­schen Kul­tur­stif­tung geför­dert wur­de.

https://pararinfo.wordpress.com/
Ein­tritt: 13,50 € / erm. 9,- €
Online-Tickets (zzgl. VVK-Gebühr): https://www.eventbrite.de/e/augury-desierto-de-sillas-p-a-r-a-r-tanzabend-tickets-42904008043?aff=ehomecard

Tags:

Datum

Fr 27. April 2018

Uhrzeit

20:00

Ort

BÜHNE Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
E-Mail
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam

Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben