Schon wie­der Woh­nungs­not: Das Haus – 1984, u.a.

23.11. | 22 Uhr

Der Kampf ums Dach über dem Kopf  | Berlin-Filme aus 100 Jah­ren

Das Haus – 1984
DDR/D 1984/2001 – 56 Min. – Schwarz­weiß – R: Tho­mas Hei­se – K: Peter Badel

Wir bau­en Woh­nun­gen
DDR 1952 – 15 Min. – Schwarz­weiß – R+B: Heinz Fischer – K: Rudolf Vogel – M: Heinz-Friedel Hed­den­hau­sen

Leu­te vom Bau
DDR 1972/1974 – 11 Min. – Schwarz­weiß – R: Rolf Schna­bel –  B: Hans-Eberhard Leu­pold, Rolf Schna­bel – K: Hans-Eberhard Leu­pold

Ein­füh­rung: Claus Löser

Glanz und Elend des Ost-Berliner Woh­nungs­baus: „Wir bau­en Woh­nun­gen“ fei­ert noch die „Arbei­ter­pa­läs­te“ in der dama­li­gen Sta­lin­al­lee, deren Bau­wei­se und Aus­stat­tung in Wahr­heit viel zu auf­wen­dig waren, um damit die Kriegs­ver­wüs­tun­gen und die Woh­nungs­not zu besei­ti­gen. Zwan­zig Jah­re spä­ter wird auf dem Köpe­ni­cker Amts­feld das heu­ti­gen Salvador-Allende-Viertel in „indus­tri­el­ler“ Bau­wei­se errich­tet. Die Bewäl­ti­gung der Woh­nungs­not wäre in vol­lem Gan­ge, so wird ver­kün­det, daue­re aber lei­der noch etwas. Die „Leu­te vom Bau“ wer­den zwar gezeigt, aber sie kom­men kaum zu Wort, haupt­säch­lich wird über sie und ihr Tun gespro­chen. Dar­in und mit dem Auf­tritt „des ehe­ma­li­gen Dach­de­ckers“ Erich Hon­ecker, der gera­de an die Macht gekom­men ist und die Besei­ti­gung der Woh­nungs­not zu einer Haupt­auf­ga­be erklärt hat, ist der Kurz­film pro­to­ty­pisch für zahl­rei­che wei­te­re, die in den fol­gen­den Jah­ren ent­ste­hen. „Das Haus“ zeigt, wie die Rea­li­tät eine Deka­de spä­ter aus­sieht: Titel­ge­ber ist das Berolina-Haus am Alex­an­der­platz, damals noch nicht „ent­kernt“ und zum Geschäfts­haus umge­baut, son­dern fak­tisch das Rat­haus des Bezirks Mit­te. Im Auf­trag der Staat­li­chen Film­do­ku­men­ta­ti­on, die für eine Ver­öf­fent­li­chung erst in fer­ner Zukunft auch das fil­men durf­te, was in der DDR eigent­lich nicht gefilmt wer­den durf­te, beob­ach­te­te der jun­ge Tho­mas Hei­se, wie sozia­listi­sche Büro­kra­tie funk­tio­niert und mit den Men­schen umgeht – nicht zuletzt mit den vie­len Woh­nungs­su­chen­den. Zu DDR-Zeiten konn­te der Film nicht fer­tig­ge­stellt wer­den.

Quel­len: Das Haus – 1984, Bun­des­ar­chiv, Film: B 114652-1 / Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land
Wir bau­en Woh­nun­gen, Bun­des­ar­chiv, Film: BSP 20735-2 / Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung des

Datum

Di 23. November 2021
Expired!

Uhrzeit

22:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Scroll to Top

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Die aktuellen Informationen, was wie wann in der Brotfabrik derzeit nicht geht oder geht, finden Sie

Bleiben Sie gesund!
Ihr BrotfabrikTeam