2001-2004 | PROJEKT CALIGARIPLATZ

Siegerentwurf Caligariplatz
Sie­ger­ent­wurf Neu­ge­stal­tung (Susann Becker und Kers­tin Gehring, Stu­den­tin­nen der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den, 2003)

Umbe­nen­nung und Neu­ge­stal­tung

Seit dem 17. Juni 2002 heißt die Flä­che vor der Brot­fa­brik „Cali­ga­ri­platz“ und im Früh­ling 2004 soll die Neu­ge­stal­tung des Plat­zes durch­ge­führt wer­den. Bei­de Caligariplatz-Projekte sind Initia­ti­ven des Kul­tur­zen­trums Brot­fa­brik.

Es war eine jener Ide­en, die am Küchen­tisch bei einem Glas Wein ihren Ursprung fan­den. Die bis dahin namen­lo­se Flä­che, der Schnitt­punkt zwi­schen der Hein­ers­dor­fer Stra­ße und der Prenz­lau­er Pro­me­na­de, soll­te in Anleh­nung an die Figur aus dem berühm­ten expres­sio­nis­ti­schen Film von Robert Wie­ne („Das Cabi­net des Dr. Cali­ga­ri“), aber auch in Erin­ne­rung an die Wei­ßen­se­er Film­in­dus­trie, die in den 20er Jah­ren des letz­ten Jahr­hun­derts ihre Blü­te hat­te, benannt und neu gestal­tet wer­den. Das Anlie­gen war und ist es, an die film- bzw. stadt­ge­schicht­li­che Tra­di­ti­on anzu­knüp­fen und auf die­se öffent­lich hin­zu­wei­sen, denn am his­to­ri­schen Ort erin­nert sonst kaum etwas an die eins­ti­ge Bedeu­tung Wei­ßen­sees als Film­stadt.

Alle Details zum Pro­jekt: www.caligari-platz.de

Scroll to Top
Kneipe Brotfabrik

Gesucht!

Gefunden?

Unser Knei­pen­team sucht aktuell Ver­stär­kung für Ser­vice und Küche. Bei Inter­es­se Claudia Grey kon­tak­tie­ren:
=> schrift­lich per Email an
cg@brotfabrik-berlin.de oder
=> münd­lich unter T. 030-471 40 01.

Jetzt bewerben