Mo 27.06.2016 (Montag)

19:00 //

Zen for Nothing

Deutschland / Schweiz 2015 - 100 Minuten - Japanisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R/K: Werner Penzel - M: Fred Frith - mit Sabine Timoteo, Muho Nölke und der ...


Zen for Nothing

Deutschland / Schweiz 2015 - 100 Minuten - Japanisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R/K: Werner Penzel - M: Fred Frith - mit Sabine Timoteo, Muho Nölke und der Sangha-Gemeinschaft des Antaiji Zen-Klosters Japan

Der rechte Fuß auf dem linken Oberschenkel, die Wirbelsäule senkrecht, die Augen nur einen Spalt geöffnet - für einen Anfänger ist es schwer, die Haltung der Zazen-Sitzmeditation längere Zeit durchzuhalten, ohne sich zu bewegen oder sich in seinen Gedanken zu verlieren. Im Zen-Kloster Antaiji gehört diese Übung zum festen Tagesablauf, neben der Arbeit auf den Feldern zur Selbstversorgung mit Reis und Gemüse. Antaiji ist - anders als die meisten japanischen Zen-Klöster - für Männer und Frauen offen. Es gibt WLAN auf dem Gelände und der derzeitige Abt Muho Nölke stammt ursprünglich aus Berlin. Das Kloster Antaiji wurde stark von dem Zen-Meister Kodo Sawaki (1880-1965) geprägt: „Es gibt Leute, die betreiben Zen als Fortbildung. Das ist bloß Schminke. Zen ist keine Fortbildungsanstalt. Zen schmeichelt dir nicht, es putzt dich aber auch nicht runter. Zen bedeutet Geradeaus-Weitergehen. Was immer du auch gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.“

www.zorrofilm.de/index.php?id=151#

21:00 // // Erstaufführung!

Miss Hokusai (百日/SARUSUBERI)

Japan 2015 - 90 Minuten - Animationsfilm - Japanisch mit deutschen Untertiteln - R: Keiichi Hara, nach dem Manga-Zyklus „Sarusuberi" von Hinako Sugiura

„Katsushika Hokusai gilt ...

// Erstaufführung!

Miss Hokusai (百日/SARUSUBERI)

Japan 2015 - 90 Minuten - Animationsfilm - Japanisch mit deutschen Untertiteln - R: Keiichi Hara, nach dem Manga-Zyklus „Sarusuberi" von Hinako Sugiura

„Katsushika Hokusai gilt heute als einer der bedeutendsten Künstler in der Geschichte Japans. Seine Werke sind weltberühmt und beeinflussten auch europäische Maler wie van Gogh oder Monet. Was aber viele nicht wissen ist, dass eine seiner Töchter ihm oft dabei half, seine Kunst zu schaffen. 1814, lange bevor er unter seinem Pseudonym Hokusai berühmt wurde, lebt Tetsuzo im Chaos des späteren Tokios. Aus dem ganzen Land kommen Kunden mit immer neuen Aufträgen zu ihm, wobei er eher für sein Talent als für seine Höflichkeit ihnen gegenüber bekannt ist. Seine dritte Tochter O-Ei ähnelt ihrem Vater nicht nur charakterlich – sie hat auch dessen Talent geerbt. Ihr ganzes Leben lang assistiert sie ihm in seinem Atelier und oft ist sie es, die die Bilder ganz alleine malt. Dabei wird sie aber nie namentlich erwähnt.“ (Filmstarts.de)

www.youtube.com/watch?v=3nj1rwo_d-s

Di 28.06.2016 (Dienstag)

19:00 //

Zen for Nothing

Deutschland / Schweiz 2015 - 100 Minuten - Japanisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R/K: Werner Penzel - M: Fred Frith - mit Sabine Timoteo, Muho Nölke und der ...


Zen for Nothing

Deutschland / Schweiz 2015 - 100 Minuten - Japanisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R/K: Werner Penzel - M: Fred Frith - mit Sabine Timoteo, Muho Nölke und der Sangha-Gemeinschaft des Antaiji Zen-Klosters Japan

Der rechte Fuß auf dem linken Oberschenkel, die Wirbelsäule senkrecht, die Augen nur einen Spalt geöffnet - für einen Anfänger ist es schwer, die Haltung der Zazen-Sitzmeditation längere Zeit durchzuhalten, ohne sich zu bewegen oder sich in seinen Gedanken zu verlieren. Im Zen-Kloster Antaiji gehört diese Übung zum festen Tagesablauf, neben der Arbeit auf den Feldern zur Selbstversorgung mit Reis und Gemüse. Antaiji ist - anders als die meisten japanischen Zen-Klöster - für Männer und Frauen offen. Es gibt WLAN auf dem Gelände und der derzeitige Abt Muho Nölke stammt ursprünglich aus Berlin. Das Kloster Antaiji wurde stark von dem Zen-Meister Kodo Sawaki (1880-1965) geprägt: „Es gibt Leute, die betreiben Zen als Fortbildung. Das ist bloß Schminke. Zen ist keine Fortbildungsanstalt. Zen schmeichelt dir nicht, es putzt dich aber auch nicht runter. Zen bedeutet Geradeaus-Weitergehen. Was immer du auch gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.“

www.zorrofilm.de/index.php?id=151#

21:00 // // Erstaufführung!

Miss Hokusai (百日/SARUSUBERI)

Japan 2015 - 90 Minuten - Animationsfilm - Japanisch mit deutschen Untertiteln - R: Keiichi Hara, nach dem Manga-Zyklus „Sarusuberi" von Hinako Sugiura

„Katsushika Hokusai gilt ...

// Erstaufführung!

Miss Hokusai (百日/SARUSUBERI)

Japan 2015 - 90 Minuten - Animationsfilm - Japanisch mit deutschen Untertiteln - R: Keiichi Hara, nach dem Manga-Zyklus „Sarusuberi" von Hinako Sugiura

„Katsushika Hokusai gilt heute als einer der bedeutendsten Künstler in der Geschichte Japans. Seine Werke sind weltberühmt und beeinflussten auch europäische Maler wie van Gogh oder Monet. Was aber viele nicht wissen ist, dass eine seiner Töchter ihm oft dabei half, seine Kunst zu schaffen. 1814, lange bevor er unter seinem Pseudonym Hokusai berühmt wurde, lebt Tetsuzo im Chaos des späteren Tokios. Aus dem ganzen Land kommen Kunden mit immer neuen Aufträgen zu ihm, wobei er eher für sein Talent als für seine Höflichkeit ihnen gegenüber bekannt ist. Seine dritte Tochter O-Ei ähnelt ihrem Vater nicht nur charakterlich – sie hat auch dessen Talent geerbt. Ihr ganzes Leben lang assistiert sie ihm in seinem Atelier und oft ist sie es, die die Bilder ganz alleine malt. Dabei wird sie aber nie namentlich erwähnt.“ (Filmstarts.de)

www.youtube.com/watch?v=3nj1rwo_d-s

Mi 29.06.2016 (Mittwoch)

19:00 //

Zen for Nothing

Deutschland / Schweiz 2015 - 100 Minuten - Japanisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R/K: Werner Penzel - M: Fred Frith - mit Sabine Timoteo, Muho Nölke und der ...


Zen for Nothing

Deutschland / Schweiz 2015 - 100 Minuten - Japanisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R/K: Werner Penzel - M: Fred Frith - mit Sabine Timoteo, Muho Nölke und der Sangha-Gemeinschaft des Antaiji Zen-Klosters Japan

Der rechte Fuß auf dem linken Oberschenkel, die Wirbelsäule senkrecht, die Augen nur einen Spalt geöffnet - für einen Anfänger ist es schwer, die Haltung der Zazen-Sitzmeditation längere Zeit durchzuhalten, ohne sich zu bewegen oder sich in seinen Gedanken zu verlieren. Im Zen-Kloster Antaiji gehört diese Übung zum festen Tagesablauf, neben der Arbeit auf den Feldern zur Selbstversorgung mit Reis und Gemüse. Antaiji ist - anders als die meisten japanischen Zen-Klöster - für Männer und Frauen offen. Es gibt WLAN auf dem Gelände und der derzeitige Abt Muho Nölke stammt ursprünglich aus Berlin. Das Kloster Antaiji wurde stark von dem Zen-Meister Kodo Sawaki (1880-1965) geprägt: „Es gibt Leute, die betreiben Zen als Fortbildung. Das ist bloß Schminke. Zen ist keine Fortbildungsanstalt. Zen schmeichelt dir nicht, es putzt dich aber auch nicht runter. Zen bedeutet Geradeaus-Weitergehen. Was immer du auch gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.“

www.zorrofilm.de/index.php?id=151#

21:00 // // Erstaufführung!

Miss Hokusai (百日/SARUSUBERI)

Japan 2015 - 90 Minuten - Animationsfilm - Japanisch mit deutschen Untertiteln - R: Keiichi Hara, nach dem Manga-Zyklus „Sarusuberi" von Hinako Sugiura

„Katsushika Hokusai gilt ...

// Erstaufführung!

Miss Hokusai (百日/SARUSUBERI)

Japan 2015 - 90 Minuten - Animationsfilm - Japanisch mit deutschen Untertiteln - R: Keiichi Hara, nach dem Manga-Zyklus „Sarusuberi" von Hinako Sugiura

„Katsushika Hokusai gilt heute als einer der bedeutendsten Künstler in der Geschichte Japans. Seine Werke sind weltberühmt und beeinflussten auch europäische Maler wie van Gogh oder Monet. Was aber viele nicht wissen ist, dass eine seiner Töchter ihm oft dabei half, seine Kunst zu schaffen. 1814, lange bevor er unter seinem Pseudonym Hokusai berühmt wurde, lebt Tetsuzo im Chaos des späteren Tokios. Aus dem ganzen Land kommen Kunden mit immer neuen Aufträgen zu ihm, wobei er eher für sein Talent als für seine Höflichkeit ihnen gegenüber bekannt ist. Seine dritte Tochter O-Ei ähnelt ihrem Vater nicht nur charakterlich – sie hat auch dessen Talent geerbt. Ihr ganzes Leben lang assistiert sie ihm in seinem Atelier und oft ist sie es, die die Bilder ganz alleine malt. Dabei wird sie aber nie namentlich erwähnt.“ (Filmstarts.de)

www.youtube.com/watch?v=3nj1rwo_d-s

Do 30.06.2016 (Donnerstag)

19:00 // // Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina ...

// Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina Abramović, Marti Spiegelman, Shirin Neshat, Daniel Shapiro

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Darum sind neue Denkansätze gefragt. 65% unserer Kinder werden in der Zukunft Berufen nachgehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Es gibt Statistiken, die sagen, dass bis 2020 der häufigste Grund für Erkrankungen Depressionen sein werden. Burn-Out, Ablenkung und Gewalt sind zu einem elementaren Bestandteil in unserer Kultur und unserer Medienlandschaft geworden. Wir sind auf dem Weg, unsere Verbindung zur Natur endgültig zu verlieren. Wie wirkt sich das auf unsere Lebensweise aus?
Der Film vermittelt einen Einblick, wie wir unser Denken über und unser Gefühl für die Welt neu strukturieren können.

www.innsaei.is

20:30 //

Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - ...


Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - K: David Gallego - M: Nascuy Linares - mit Jan Bijvoet, Brionne Davis, Nilbio Torres, Antonio Bolívar, Yauenkü Migue

Amazonas, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwa 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakate, der mittlerweile den Zugang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis …

www.youtube.com/watch?v=y1RI1Bzop5g

Fr 01.07.2016 (Freitag)

19:00 // // Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina ...

// Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina Abramović, Marti Spiegelman, Shirin Neshat, Daniel Shapiro

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Darum sind neue Denkansätze gefragt. 65% unserer Kinder werden in der Zukunft Berufen nachgehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Es gibt Statistiken, die sagen, dass bis 2020 der häufigste Grund für Erkrankungen Depressionen sein werden. Burn-Out, Ablenkung und Gewalt sind zu einem elementaren Bestandteil in unserer Kultur und unserer Medienlandschaft geworden. Wir sind auf dem Weg, unsere Verbindung zur Natur endgültig zu verlieren. Wie wirkt sich das auf unsere Lebensweise aus?
Der Film vermittelt einen Einblick, wie wir unser Denken über und unser Gefühl für die Welt neu strukturieren können.

www.innsaei.is

20:30 //

Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - ...


Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - K: David Gallego - M: Nascuy Linares - mit Jan Bijvoet, Brionne Davis, Nilbio Torres, Antonio Bolívar, Yauenkü Migue

Amazonas, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwa 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakate, der mittlerweile den Zugang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis …

www.youtube.com/watch?v=y1RI1Bzop5g

Sa 02.07.2016 (Samstag)

19:00 // // Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina ...

// Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina Abramović, Marti Spiegelman, Shirin Neshat, Daniel Shapiro

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Darum sind neue Denkansätze gefragt. 65% unserer Kinder werden in der Zukunft Berufen nachgehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Es gibt Statistiken, die sagen, dass bis 2020 der häufigste Grund für Erkrankungen Depressionen sein werden. Burn-Out, Ablenkung und Gewalt sind zu einem elementaren Bestandteil in unserer Kultur und unserer Medienlandschaft geworden. Wir sind auf dem Weg, unsere Verbindung zur Natur endgültig zu verlieren. Wie wirkt sich das auf unsere Lebensweise aus?
Der Film vermittelt einen Einblick, wie wir unser Denken über und unser Gefühl für die Welt neu strukturieren können.

www.innsaei.is

20:30 //

Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - ...


Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - K: David Gallego - M: Nascuy Linares - mit Jan Bijvoet, Brionne Davis, Nilbio Torres, Antonio Bolívar, Yauenkü Migue

Amazonas, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwa 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakate, der mittlerweile den Zugang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis …

www.youtube.com/watch?v=y1RI1Bzop5g

So 03.07.2016 (Sonntag)

19:00 // // Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina ...

// Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina Abramović, Marti Spiegelman, Shirin Neshat, Daniel Shapiro

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Darum sind neue Denkansätze gefragt. 65% unserer Kinder werden in der Zukunft Berufen nachgehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Es gibt Statistiken, die sagen, dass bis 2020 der häufigste Grund für Erkrankungen Depressionen sein werden. Burn-Out, Ablenkung und Gewalt sind zu einem elementaren Bestandteil in unserer Kultur und unserer Medienlandschaft geworden. Wir sind auf dem Weg, unsere Verbindung zur Natur endgültig zu verlieren. Wie wirkt sich das auf unsere Lebensweise aus?
Der Film vermittelt einen Einblick, wie wir unser Denken über und unser Gefühl für die Welt neu strukturieren können.

www.innsaei.is

20:30 //

Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - ...


Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - K: David Gallego - M: Nascuy Linares - mit Jan Bijvoet, Brionne Davis, Nilbio Torres, Antonio Bolívar, Yauenkü Migue

Amazonas, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwa 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakate, der mittlerweile den Zugang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis …

www.youtube.com/watch?v=y1RI1Bzop5g

Mo 04.07.2016 (Montag)

19:00 // // Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina ...

// Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina Abramović, Marti Spiegelman, Shirin Neshat, Daniel Shapiro

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Darum sind neue Denkansätze gefragt. 65% unserer Kinder werden in der Zukunft Berufen nachgehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Es gibt Statistiken, die sagen, dass bis 2020 der häufigste Grund für Erkrankungen Depressionen sein werden. Burn-Out, Ablenkung und Gewalt sind zu einem elementaren Bestandteil in unserer Kultur und unserer Medienlandschaft geworden. Wir sind auf dem Weg, unsere Verbindung zur Natur endgültig zu verlieren. Wie wirkt sich das auf unsere Lebensweise aus?
Der Film vermittelt einen Einblick, wie wir unser Denken über und unser Gefühl für die Welt neu strukturieren können.

www.innsaei.is

20:30 //

Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - ...


Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - K: David Gallego - M: Nascuy Linares - mit Jan Bijvoet, Brionne Davis, Nilbio Torres, Antonio Bolívar, Yauenkü Migue

Amazonas, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwa 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakate, der mittlerweile den Zugang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis …

www.youtube.com/watch?v=y1RI1Bzop5g

Di 05.07.2016 (Dienstag)

19:00 // // Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina ...

// Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina Abramović, Marti Spiegelman, Shirin Neshat, Daniel Shapiro

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Darum sind neue Denkansätze gefragt. 65% unserer Kinder werden in der Zukunft Berufen nachgehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Es gibt Statistiken, die sagen, dass bis 2020 der häufigste Grund für Erkrankungen Depressionen sein werden. Burn-Out, Ablenkung und Gewalt sind zu einem elementaren Bestandteil in unserer Kultur und unserer Medienlandschaft geworden. Wir sind auf dem Weg, unsere Verbindung zur Natur endgültig zu verlieren. Wie wirkt sich das auf unsere Lebensweise aus?
Der Film vermittelt einen Einblick, wie wir unser Denken über und unser Gefühl für die Welt neu strukturieren können.

www.innsaei.is

20:30 //

Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - ...


Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - K: David Gallego - M: Nascuy Linares - mit Jan Bijvoet, Brionne Davis, Nilbio Torres, Antonio Bolívar, Yauenkü Migue

Amazonas, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwa 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakate, der mittlerweile den Zugang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis …

www.youtube.com/watch?v=y1RI1Bzop5g

Mi 06.07.2016 (Mittwoch)

19:00 // // Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina ...

// Erstaufführung!

Innsæi - Die Kraft Der Intuition (INNSÆI - THE SEA WITHIN)

Island / Großbritannien 2016 - 78 Minuten - Englisch mit deutschen Untertiteln - Dokumentarfilm - R: Hrund Gunnsteinsdottir, Kristín Ólafsdóttir - K: Faye - M: Úlfur Eldjárn - mit Marina Abramović, Marti Spiegelman, Shirin Neshat, Daniel Shapiro

Die Welt verändert sich schneller als je zuvor. Darum sind neue Denkansätze gefragt. 65% unserer Kinder werden in der Zukunft Berufen nachgehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Es gibt Statistiken, die sagen, dass bis 2020 der häufigste Grund für Erkrankungen Depressionen sein werden. Burn-Out, Ablenkung und Gewalt sind zu einem elementaren Bestandteil in unserer Kultur und unserer Medienlandschaft geworden. Wir sind auf dem Weg, unsere Verbindung zur Natur endgültig zu verlieren. Wie wirkt sich das auf unsere Lebensweise aus?
Der Film vermittelt einen Einblick, wie wir unser Denken über und unser Gefühl für die Welt neu strukturieren können.

www.innsaei.is

20:30 //

Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - ...


Der Schamane und die Schlange (EL ABRAZO DE LA SERPIENTE)

Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015 - 124 Minuten - Spanisch u.a. mit deutschen Untertiteln - R: Ciro Guerra, nach den Tagebüchern von Theodor Koch-Grünberg und Richard Evans Schultes - K: David Gallego - M: Nascuy Linares - mit Jan Bijvoet, Brionne Davis, Nilbio Torres, Antonio Bolívar, Yauenkü Migue

Amazonas, Anfang des 20. Jahrhunderts: Der Schamane Karamakate wird gebeten, den deutschen Forscher Theodor Koch-Grünberg zu heilen. Doch dafür müssen sie die geheimnisvolle Yakruna-Pflanze finden. Etwa 30 Jahre später sucht der Botaniker Richard Evans Schultes Karamakate auf. Auch er ist auf der Suche nach der Yakruna. Karamakate, der mittlerweile den Zugang zur Geisterwelt verloren hat, macht sich noch einmal auf den Weg auf dem Amazonas, ins Herz der Finsternis …

www.youtube.com/watch?v=y1RI1Bzop5g

Do 07.07.2016 (Donnerstag)

19:00 // // Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer ...

// Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer in Kreuzberg befürchtet hatte: Eine durchgreifende Gentrifizierung des Stadtteils samt einer nahezu vollständigen Verdrängung der bisherigen Bevölkerung. Der Unterschied: Während im Kreuzberg der Achtziger die drohende Umstrukturierung bekämpft wurde – teils sogar militant – vollzog sie sich im Prenzlauer Berg der Neunziger beinahe lautlos. Auch Günter Kottes 2001 entstandene Dokumentation über den „Lampion“ in der Knaackstraße ist ein eher leises, fast melancholisches Portrait dieser Kneipe und ihres Umfelds. Entstanden war die Gaststätte, indem Kottes Künstlerkollege Klaus Breuing sein Atelier zum Lokal, Treffpunkt, Schauplatz umfunktioniert hatte. Kotte zeigt und interviewt auch deren Besucher und Freunde wie Klaus Renft, Max Stock, Katja Lange-Müller, Jutta Voigt oder Armin Gröpler. Kurz darauf musste auch dieses (nahezu) letzte Refugium der alternativen Prenzlauer-Berg-Szene, die in der DDR entstanden war, im Zuge der fortschreitenden Gentrifizierung schließen.

Am Montag (11. Juli) in Anwesenheit von am Film Beteiligten sowie mit einem Einführungsvortrag von Jan Gympel.

www.berlin-film-katalog.de

20:30 //

Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie ...


Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie Hase

Weil Martha Kurda keinen Arzt bezahlen kann, stirbt ihr Sohn Ulli an einer Lungenentzündung. Sein 13-jähriger Bruder Ludwig will ihm wenigstens ein Begräbnis im eigenen Sarg ermöglichen, doch auch der Tischler Baumann fordert Geld für seine Arbeit. Nach einem Streit mit Ludwig verunglückt der betrunkene Tischler auf dem Friedhof tödlich. Ludwig wird des Mordes verdächtigt und fortan von der kaiserlichen Polizei durch die Stadt gehetzt. Mit einer ausgefeilten, vom Expressionismus inspirierten Schwarz-Weiß-Bilddramaturgie schildert der Film die Flucht des Jungen durch das nächtliche Berlin.
Joachim Hasler, der vor seinem Debütfilm bereits als Kameramann an DEFA-Filmen wie „Das verurteilte Dorf“ (1952, Regie: Martin Hellberg) oder „Kein Hüsung“ (1954, Regie: Artur Pohl) mitwirkte, zeichnet auch hier für die ausdrucksstarke Kameraarbeit verantwortlich. Angelehnt an die Erinnerungen des Arbeiterschriftstellers Ludwig Turek, erzählt Haslers Film von einer Kindheit in ärmlichsten Verhältnissen im Wilhelminischen Berlin ... eines der eindrucksvollsten der DEFA-Filmgeschichte.“ (DEFA-Stiftung)

www.deutsche-kinemathek.de/filmverleih

22:00 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Fr 08.07.2016 (Freitag)

19:00 // // Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer ...

// Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer in Kreuzberg befürchtet hatte: Eine durchgreifende Gentrifizierung des Stadtteils samt einer nahezu vollständigen Verdrängung der bisherigen Bevölkerung. Der Unterschied: Während im Kreuzberg der Achtziger die drohende Umstrukturierung bekämpft wurde – teils sogar militant – vollzog sie sich im Prenzlauer Berg der Neunziger beinahe lautlos. Auch Günter Kottes 2001 entstandene Dokumentation über den „Lampion“ in der Knaackstraße ist ein eher leises, fast melancholisches Portrait dieser Kneipe und ihres Umfelds. Entstanden war die Gaststätte, indem Kottes Künstlerkollege Klaus Breuing sein Atelier zum Lokal, Treffpunkt, Schauplatz umfunktioniert hatte. Kotte zeigt und interviewt auch deren Besucher und Freunde wie Klaus Renft, Max Stock, Katja Lange-Müller, Jutta Voigt oder Armin Gröpler. Kurz darauf musste auch dieses (nahezu) letzte Refugium der alternativen Prenzlauer-Berg-Szene, die in der DDR entstanden war, im Zuge der fortschreitenden Gentrifizierung schließen.

Am Montag (11. Juli) in Anwesenheit von am Film Beteiligten sowie mit einem Einführungsvortrag von Jan Gympel.

www.berlin-film-katalog.de

20:30 //

Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie ...


Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie Hase

Weil Martha Kurda keinen Arzt bezahlen kann, stirbt ihr Sohn Ulli an einer Lungenentzündung. Sein 13-jähriger Bruder Ludwig will ihm wenigstens ein Begräbnis im eigenen Sarg ermöglichen, doch auch der Tischler Baumann fordert Geld für seine Arbeit. Nach einem Streit mit Ludwig verunglückt der betrunkene Tischler auf dem Friedhof tödlich. Ludwig wird des Mordes verdächtigt und fortan von der kaiserlichen Polizei durch die Stadt gehetzt. Mit einer ausgefeilten, vom Expressionismus inspirierten Schwarz-Weiß-Bilddramaturgie schildert der Film die Flucht des Jungen durch das nächtliche Berlin.
Joachim Hasler, der vor seinem Debütfilm bereits als Kameramann an DEFA-Filmen wie „Das verurteilte Dorf“ (1952, Regie: Martin Hellberg) oder „Kein Hüsung“ (1954, Regie: Artur Pohl) mitwirkte, zeichnet auch hier für die ausdrucksstarke Kameraarbeit verantwortlich. Angelehnt an die Erinnerungen des Arbeiterschriftstellers Ludwig Turek, erzählt Haslers Film von einer Kindheit in ärmlichsten Verhältnissen im Wilhelminischen Berlin ... eines der eindrucksvollsten der DEFA-Filmgeschichte.“ (DEFA-Stiftung)

www.deutsche-kinemathek.de/filmverleih

22:00 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Sa 09.07.2016 (Samstag)

19:00 // // Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer ...

// Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer in Kreuzberg befürchtet hatte: Eine durchgreifende Gentrifizierung des Stadtteils samt einer nahezu vollständigen Verdrängung der bisherigen Bevölkerung. Der Unterschied: Während im Kreuzberg der Achtziger die drohende Umstrukturierung bekämpft wurde – teils sogar militant – vollzog sie sich im Prenzlauer Berg der Neunziger beinahe lautlos. Auch Günter Kottes 2001 entstandene Dokumentation über den „Lampion“ in der Knaackstraße ist ein eher leises, fast melancholisches Portrait dieser Kneipe und ihres Umfelds. Entstanden war die Gaststätte, indem Kottes Künstlerkollege Klaus Breuing sein Atelier zum Lokal, Treffpunkt, Schauplatz umfunktioniert hatte. Kotte zeigt und interviewt auch deren Besucher und Freunde wie Klaus Renft, Max Stock, Katja Lange-Müller, Jutta Voigt oder Armin Gröpler. Kurz darauf musste auch dieses (nahezu) letzte Refugium der alternativen Prenzlauer-Berg-Szene, die in der DDR entstanden war, im Zuge der fortschreitenden Gentrifizierung schließen.

Am Montag (11. Juli) in Anwesenheit von am Film Beteiligten sowie mit einem Einführungsvortrag von Jan Gympel.

www.berlin-film-katalog.de

20:30 //

Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie ...


Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie Hase

Weil Martha Kurda keinen Arzt bezahlen kann, stirbt ihr Sohn Ulli an einer Lungenentzündung. Sein 13-jähriger Bruder Ludwig will ihm wenigstens ein Begräbnis im eigenen Sarg ermöglichen, doch auch der Tischler Baumann fordert Geld für seine Arbeit. Nach einem Streit mit Ludwig verunglückt der betrunkene Tischler auf dem Friedhof tödlich. Ludwig wird des Mordes verdächtigt und fortan von der kaiserlichen Polizei durch die Stadt gehetzt. Mit einer ausgefeilten, vom Expressionismus inspirierten Schwarz-Weiß-Bilddramaturgie schildert der Film die Flucht des Jungen durch das nächtliche Berlin.
Joachim Hasler, der vor seinem Debütfilm bereits als Kameramann an DEFA-Filmen wie „Das verurteilte Dorf“ (1952, Regie: Martin Hellberg) oder „Kein Hüsung“ (1954, Regie: Artur Pohl) mitwirkte, zeichnet auch hier für die ausdrucksstarke Kameraarbeit verantwortlich. Angelehnt an die Erinnerungen des Arbeiterschriftstellers Ludwig Turek, erzählt Haslers Film von einer Kindheit in ärmlichsten Verhältnissen im Wilhelminischen Berlin ... eines der eindrucksvollsten der DEFA-Filmgeschichte.“ (DEFA-Stiftung)

www.deutsche-kinemathek.de/filmverleih

22:00 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

So 10.07.2016 (Sonntag)

19:00 // // Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer ...

// Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer in Kreuzberg befürchtet hatte: Eine durchgreifende Gentrifizierung des Stadtteils samt einer nahezu vollständigen Verdrängung der bisherigen Bevölkerung. Der Unterschied: Während im Kreuzberg der Achtziger die drohende Umstrukturierung bekämpft wurde – teils sogar militant – vollzog sie sich im Prenzlauer Berg der Neunziger beinahe lautlos. Auch Günter Kottes 2001 entstandene Dokumentation über den „Lampion“ in der Knaackstraße ist ein eher leises, fast melancholisches Portrait dieser Kneipe und ihres Umfelds. Entstanden war die Gaststätte, indem Kottes Künstlerkollege Klaus Breuing sein Atelier zum Lokal, Treffpunkt, Schauplatz umfunktioniert hatte. Kotte zeigt und interviewt auch deren Besucher und Freunde wie Klaus Renft, Max Stock, Katja Lange-Müller, Jutta Voigt oder Armin Gröpler. Kurz darauf musste auch dieses (nahezu) letzte Refugium der alternativen Prenzlauer-Berg-Szene, die in der DDR entstanden war, im Zuge der fortschreitenden Gentrifizierung schließen.

Am Montag (11. Juli) in Anwesenheit von am Film Beteiligten sowie mit einem Einführungsvortrag von Jan Gympel.

www.berlin-film-katalog.de

20:30 //

Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie ...


Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie Hase

Weil Martha Kurda keinen Arzt bezahlen kann, stirbt ihr Sohn Ulli an einer Lungenentzündung. Sein 13-jähriger Bruder Ludwig will ihm wenigstens ein Begräbnis im eigenen Sarg ermöglichen, doch auch der Tischler Baumann fordert Geld für seine Arbeit. Nach einem Streit mit Ludwig verunglückt der betrunkene Tischler auf dem Friedhof tödlich. Ludwig wird des Mordes verdächtigt und fortan von der kaiserlichen Polizei durch die Stadt gehetzt. Mit einer ausgefeilten, vom Expressionismus inspirierten Schwarz-Weiß-Bilddramaturgie schildert der Film die Flucht des Jungen durch das nächtliche Berlin.
Joachim Hasler, der vor seinem Debütfilm bereits als Kameramann an DEFA-Filmen wie „Das verurteilte Dorf“ (1952, Regie: Martin Hellberg) oder „Kein Hüsung“ (1954, Regie: Artur Pohl) mitwirkte, zeichnet auch hier für die ausdrucksstarke Kameraarbeit verantwortlich. Angelehnt an die Erinnerungen des Arbeiterschriftstellers Ludwig Turek, erzählt Haslers Film von einer Kindheit in ärmlichsten Verhältnissen im Wilhelminischen Berlin ... eines der eindrucksvollsten der DEFA-Filmgeschichte.“ (DEFA-Stiftung)

www.deutsche-kinemathek.de/filmverleih

22:00 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Mo 11.07.2016 (Montag)

19:00 // // Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer ...

// Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer in Kreuzberg befürchtet hatte: Eine durchgreifende Gentrifizierung des Stadtteils samt einer nahezu vollständigen Verdrängung der bisherigen Bevölkerung. Der Unterschied: Während im Kreuzberg der Achtziger die drohende Umstrukturierung bekämpft wurde – teils sogar militant – vollzog sie sich im Prenzlauer Berg der Neunziger beinahe lautlos. Auch Günter Kottes 2001 entstandene Dokumentation über den „Lampion“ in der Knaackstraße ist ein eher leises, fast melancholisches Portrait dieser Kneipe und ihres Umfelds. Entstanden war die Gaststätte, indem Kottes Künstlerkollege Klaus Breuing sein Atelier zum Lokal, Treffpunkt, Schauplatz umfunktioniert hatte. Kotte zeigt und interviewt auch deren Besucher und Freunde wie Klaus Renft, Max Stock, Katja Lange-Müller, Jutta Voigt oder Armin Gröpler. Kurz darauf musste auch dieses (nahezu) letzte Refugium der alternativen Prenzlauer-Berg-Szene, die in der DDR entstanden war, im Zuge der fortschreitenden Gentrifizierung schließen.

Am Montag (11. Juli) in Anwesenheit von am Film Beteiligten sowie mit einem Einführungsvortrag von Jan Gympel.

www.berlin-film-katalog.de

21:00 //

Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie ...


Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie Hase

Weil Martha Kurda keinen Arzt bezahlen kann, stirbt ihr Sohn Ulli an einer Lungenentzündung. Sein 13-jähriger Bruder Ludwig will ihm wenigstens ein Begräbnis im eigenen Sarg ermöglichen, doch auch der Tischler Baumann fordert Geld für seine Arbeit. Nach einem Streit mit Ludwig verunglückt der betrunkene Tischler auf dem Friedhof tödlich. Ludwig wird des Mordes verdächtigt und fortan von der kaiserlichen Polizei durch die Stadt gehetzt. Mit einer ausgefeilten, vom Expressionismus inspirierten Schwarz-Weiß-Bilddramaturgie schildert der Film die Flucht des Jungen durch das nächtliche Berlin.
Joachim Hasler, der vor seinem Debütfilm bereits als Kameramann an DEFA-Filmen wie „Das verurteilte Dorf“ (1952, Regie: Martin Hellberg) oder „Kein Hüsung“ (1954, Regie: Artur Pohl) mitwirkte, zeichnet auch hier für die ausdrucksstarke Kameraarbeit verantwortlich. Angelehnt an die Erinnerungen des Arbeiterschriftstellers Ludwig Turek, erzählt Haslers Film von einer Kindheit in ärmlichsten Verhältnissen im Wilhelminischen Berlin ... eines der eindrucksvollsten der DEFA-Filmgeschichte.“ (DEFA-Stiftung)

www.deutsche-kinemathek.de/filmverleih

Di 12.07.2016 (Dienstag)

19:00 // // Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer ...

// Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer in Kreuzberg befürchtet hatte: Eine durchgreifende Gentrifizierung des Stadtteils samt einer nahezu vollständigen Verdrängung der bisherigen Bevölkerung. Der Unterschied: Während im Kreuzberg der Achtziger die drohende Umstrukturierung bekämpft wurde – teils sogar militant – vollzog sie sich im Prenzlauer Berg der Neunziger beinahe lautlos. Auch Günter Kottes 2001 entstandene Dokumentation über den „Lampion“ in der Knaackstraße ist ein eher leises, fast melancholisches Portrait dieser Kneipe und ihres Umfelds. Entstanden war die Gaststätte, indem Kottes Künstlerkollege Klaus Breuing sein Atelier zum Lokal, Treffpunkt, Schauplatz umfunktioniert hatte. Kotte zeigt und interviewt auch deren Besucher und Freunde wie Klaus Renft, Max Stock, Katja Lange-Müller, Jutta Voigt oder Armin Gröpler. Kurz darauf musste auch dieses (nahezu) letzte Refugium der alternativen Prenzlauer-Berg-Szene, die in der DDR entstanden war, im Zuge der fortschreitenden Gentrifizierung schließen.

Am Montag (11. Juli) in Anwesenheit von am Film Beteiligten sowie mit einem Einführungsvortrag von Jan Gympel.

www.berlin-film-katalog.de

20:30 //

Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie ...


Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie Hase

Weil Martha Kurda keinen Arzt bezahlen kann, stirbt ihr Sohn Ulli an einer Lungenentzündung. Sein 13-jähriger Bruder Ludwig will ihm wenigstens ein Begräbnis im eigenen Sarg ermöglichen, doch auch der Tischler Baumann fordert Geld für seine Arbeit. Nach einem Streit mit Ludwig verunglückt der betrunkene Tischler auf dem Friedhof tödlich. Ludwig wird des Mordes verdächtigt und fortan von der kaiserlichen Polizei durch die Stadt gehetzt. Mit einer ausgefeilten, vom Expressionismus inspirierten Schwarz-Weiß-Bilddramaturgie schildert der Film die Flucht des Jungen durch das nächtliche Berlin.
Joachim Hasler, der vor seinem Debütfilm bereits als Kameramann an DEFA-Filmen wie „Das verurteilte Dorf“ (1952, Regie: Martin Hellberg) oder „Kein Hüsung“ (1954, Regie: Artur Pohl) mitwirkte, zeichnet auch hier für die ausdrucksstarke Kameraarbeit verantwortlich. Angelehnt an die Erinnerungen des Arbeiterschriftstellers Ludwig Turek, erzählt Haslers Film von einer Kindheit in ärmlichsten Verhältnissen im Wilhelminischen Berlin ... eines der eindrucksvollsten der DEFA-Filmgeschichte.“ (DEFA-Stiftung)

www.deutsche-kinemathek.de/filmverleih

22:00 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Mi 13.07.2016 (Mittwoch)

19:00 // // Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer ...

// Berlin-Film-Katalog #52

Lampion – C’est si bon

Deutschland 2001 - 85 Minuten - Dokumentarfilm - R: Günter Kotte - K: Rainer M. Schulz

Nach dem Fall der Mauer geschah in Prenzlauer Berg genau das, was man vor dem Fall der Mauer in Kreuzberg befürchtet hatte: Eine durchgreifende Gentrifizierung des Stadtteils samt einer nahezu vollständigen Verdrängung der bisherigen Bevölkerung. Der Unterschied: Während im Kreuzberg der Achtziger die drohende Umstrukturierung bekämpft wurde – teils sogar militant – vollzog sie sich im Prenzlauer Berg der Neunziger beinahe lautlos. Auch Günter Kottes 2001 entstandene Dokumentation über den „Lampion“ in der Knaackstraße ist ein eher leises, fast melancholisches Portrait dieser Kneipe und ihres Umfelds. Entstanden war die Gaststätte, indem Kottes Künstlerkollege Klaus Breuing sein Atelier zum Lokal, Treffpunkt, Schauplatz umfunktioniert hatte. Kotte zeigt und interviewt auch deren Besucher und Freunde wie Klaus Renft, Max Stock, Katja Lange-Müller, Jutta Voigt oder Armin Gröpler. Kurz darauf musste auch dieses (nahezu) letzte Refugium der alternativen Prenzlauer-Berg-Szene, die in der DDR entstanden war, im Zuge der fortschreitenden Gentrifizierung schließen.

Am Montag (11. Juli) in Anwesenheit von am Film Beteiligten sowie mit einem Einführungsvortrag von Jan Gympel.

www.berlin-film-katalog.de

20:30 //

Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie ...


Gejagt bis zum Morgen

DDR 1957 - 80 Minuten - 35mm - R/K: Joachim Hasler, nach den Erinnerungen von Ludwig Turek - M: Walter Sieber - mit Manja Behrens, Raimund Schelcher, Siegfried Schürenberg, Annemarie Hase

Weil Martha Kurda keinen Arzt bezahlen kann, stirbt ihr Sohn Ulli an einer Lungenentzündung. Sein 13-jähriger Bruder Ludwig will ihm wenigstens ein Begräbnis im eigenen Sarg ermöglichen, doch auch der Tischler Baumann fordert Geld für seine Arbeit. Nach einem Streit mit Ludwig verunglückt der betrunkene Tischler auf dem Friedhof tödlich. Ludwig wird des Mordes verdächtigt und fortan von der kaiserlichen Polizei durch die Stadt gehetzt. Mit einer ausgefeilten, vom Expressionismus inspirierten Schwarz-Weiß-Bilddramaturgie schildert der Film die Flucht des Jungen durch das nächtliche Berlin.
Joachim Hasler, der vor seinem Debütfilm bereits als Kameramann an DEFA-Filmen wie „Das verurteilte Dorf“ (1952, Regie: Martin Hellberg) oder „Kein Hüsung“ (1954, Regie: Artur Pohl) mitwirkte, zeichnet auch hier für die ausdrucksstarke Kameraarbeit verantwortlich. Angelehnt an die Erinnerungen des Arbeiterschriftstellers Ludwig Turek, erzählt Haslers Film von einer Kindheit in ärmlichsten Verhältnissen im Wilhelminischen Berlin ... eines der eindrucksvollsten der DEFA-Filmgeschichte.“ (DEFA-Stiftung)

www.deutsche-kinemathek.de/filmverleih

22:00 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Do 14.07.2016 (Donnerstag)

19:00 // // Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer ...

// Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben im Exil – ob sie jemals wieder nach Tibet zurückkehren können, ist ungewiss. „2012 begleitete ich Wolfgang Grader, den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V., bei seiner Reise nach Nepal und Indien, um die Situation der Exiltibeter zu dokumentieren. Da es sich hierbei um eine No-budget-Produktion handelte, habe ich Regie, Kamera, Schnitt, Musikkomposition und Produktion, sowie Teile der Übersetzungen in Eigenregie übernommen. Für das Drehbuch bekam ich Unterstützung von Markus Klein, einem guten Freund und Journalisten. Die Übersetzungen der tibetischen Interviews hat Tsewang Norbu vom Verein der Tibeter (tibetgermany.de) angefertigt. ‚Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil’ ist mein Dokumentarfilm-Debüt.“ (Christian Beyer) Am 14. Juli in Anwesenheit von Regisseur Christian Beyer.

www.christian-beyer.net/#film

20:15 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Fr 15.07.2016 (Freitag)

19:00 // // Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer ...

// Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben im Exil – ob sie jemals wieder nach Tibet zurückkehren können, ist ungewiss. „2012 begleitete ich Wolfgang Grader, den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V., bei seiner Reise nach Nepal und Indien, um die Situation der Exiltibeter zu dokumentieren. Da es sich hierbei um eine No-budget-Produktion handelte, habe ich Regie, Kamera, Schnitt, Musikkomposition und Produktion, sowie Teile der Übersetzungen in Eigenregie übernommen. Für das Drehbuch bekam ich Unterstützung von Markus Klein, einem guten Freund und Journalisten. Die Übersetzungen der tibetischen Interviews hat Tsewang Norbu vom Verein der Tibeter (tibetgermany.de) angefertigt. ‚Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil’ ist mein Dokumentarfilm-Debüt.“ (Christian Beyer) Am 14. Juli in Anwesenheit von Regisseur Christian Beyer.

www.christian-beyer.net/#film

20:15 - 21:15 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

20:15 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Sa 16.07.2016 (Samstag)

19:00 // // Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer ...

// Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben im Exil – ob sie jemals wieder nach Tibet zurückkehren können, ist ungewiss. „2012 begleitete ich Wolfgang Grader, den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V., bei seiner Reise nach Nepal und Indien, um die Situation der Exiltibeter zu dokumentieren. Da es sich hierbei um eine No-budget-Produktion handelte, habe ich Regie, Kamera, Schnitt, Musikkomposition und Produktion, sowie Teile der Übersetzungen in Eigenregie übernommen. Für das Drehbuch bekam ich Unterstützung von Markus Klein, einem guten Freund und Journalisten. Die Übersetzungen der tibetischen Interviews hat Tsewang Norbu vom Verein der Tibeter (tibetgermany.de) angefertigt. ‚Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil’ ist mein Dokumentarfilm-Debüt.“ (Christian Beyer) Am 14. Juli in Anwesenheit von Regisseur Christian Beyer.

www.christian-beyer.net/#film

20:15 - 21:15 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

20:15 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

So 17.07.2016 (Sonntag)

19:00 // // Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer ...

// Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben im Exil – ob sie jemals wieder nach Tibet zurückkehren können, ist ungewiss. „2012 begleitete ich Wolfgang Grader, den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V., bei seiner Reise nach Nepal und Indien, um die Situation der Exiltibeter zu dokumentieren. Da es sich hierbei um eine No-budget-Produktion handelte, habe ich Regie, Kamera, Schnitt, Musikkomposition und Produktion, sowie Teile der Übersetzungen in Eigenregie übernommen. Für das Drehbuch bekam ich Unterstützung von Markus Klein, einem guten Freund und Journalisten. Die Übersetzungen der tibetischen Interviews hat Tsewang Norbu vom Verein der Tibeter (tibetgermany.de) angefertigt. ‚Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil’ ist mein Dokumentarfilm-Debüt.“ (Christian Beyer) Am 14. Juli in Anwesenheit von Regisseur Christian Beyer.

www.christian-beyer.net/#film

20:15 - 21:15 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

20:15 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Mo 18.07.2016 (Montag)

19:00 // // Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer ...

// Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben im Exil – ob sie jemals wieder nach Tibet zurückkehren können, ist ungewiss. „2012 begleitete ich Wolfgang Grader, den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V., bei seiner Reise nach Nepal und Indien, um die Situation der Exiltibeter zu dokumentieren. Da es sich hierbei um eine No-budget-Produktion handelte, habe ich Regie, Kamera, Schnitt, Musikkomposition und Produktion, sowie Teile der Übersetzungen in Eigenregie übernommen. Für das Drehbuch bekam ich Unterstützung von Markus Klein, einem guten Freund und Journalisten. Die Übersetzungen der tibetischen Interviews hat Tsewang Norbu vom Verein der Tibeter (tibetgermany.de) angefertigt. ‚Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil’ ist mein Dokumentarfilm-Debüt.“ (Christian Beyer) Am 14. Juli in Anwesenheit von Regisseur Christian Beyer.

www.christian-beyer.net/#film

20:15 - 21:15 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

20:15 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Di 19.07.2016 (Dienstag)

19:00 // // Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer ...

// Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben im Exil – ob sie jemals wieder nach Tibet zurückkehren können, ist ungewiss. „2012 begleitete ich Wolfgang Grader, den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V., bei seiner Reise nach Nepal und Indien, um die Situation der Exiltibeter zu dokumentieren. Da es sich hierbei um eine No-budget-Produktion handelte, habe ich Regie, Kamera, Schnitt, Musikkomposition und Produktion, sowie Teile der Übersetzungen in Eigenregie übernommen. Für das Drehbuch bekam ich Unterstützung von Markus Klein, einem guten Freund und Journalisten. Die Übersetzungen der tibetischen Interviews hat Tsewang Norbu vom Verein der Tibeter (tibetgermany.de) angefertigt. ‚Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil’ ist mein Dokumentarfilm-Debüt.“ (Christian Beyer) Am 14. Juli in Anwesenheit von Regisseur Christian Beyer.

www.christian-beyer.net/#film

20:15 - 21:15 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

20:15 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Mi 20.07.2016 (Mittwoch)

19:00 // // Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer ...

// Erstaufführung!

Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil

Deutschland 2015 - 65 Minuten - Dokumentarfilm - OmU - R/B/K: Christian Beyer

Seit über einem halben Jahrhundert ist Tibet von China besetzt. Zehntausende Tibeter sind aus ihrer Heimat geflohen und leben im Exil – ob sie jemals wieder nach Tibet zurückkehren können, ist ungewiss. „2012 begleitete ich Wolfgang Grader, den Bundesvorsitzenden der Tibet Initiative Deutschland e.V., bei seiner Reise nach Nepal und Indien, um die Situation der Exiltibeter zu dokumentieren. Da es sich hierbei um eine No-budget-Produktion handelte, habe ich Regie, Kamera, Schnitt, Musikkomposition und Produktion, sowie Teile der Übersetzungen in Eigenregie übernommen. Für das Drehbuch bekam ich Unterstützung von Markus Klein, einem guten Freund und Journalisten. Die Übersetzungen der tibetischen Interviews hat Tsewang Norbu vom Verein der Tibeter (tibetgermany.de) angefertigt. ‚Sehnsucht Tibet - Ein Leben im Exil’ ist mein Dokumentarfilm-Debüt.“ (Christian Beyer) Am 14. Juli in Anwesenheit von Regisseur Christian Beyer.

www.christian-beyer.net/#film

20:15 - 21:15 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

20:15 //

Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim ...


Der Nachtmahr

Deutschland 2015 - 92 Minuten - R: Akiz - K: Clemens Baumeister - M: Steffen Kahles, Christoph Blaser - mit Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon

„Als eine 17-Jährige nach einem Zusammenbruch während einer Party wiederholt von Visionen einer seltsamen Kreatur geplagt wird, findet sie weder bei ihren Eltern noch ihren Freundinnen Halt. Nach und nach erkennt sie, dass ihr das äußerlich furchteinflößende Wesen nicht böse gesinnt ist, und sie beginnt, seine Anwesenheit zu akzeptieren. Elemente des Coming-of-Age- und Horrorfilms verbinden sich zum Psychogramm einer jungen Frau, die lernt, sich ihren unbestimmten Ängsten und unbekannten Aspekten ihrer Identität zu stellen.
Sowohl visuell als auch akustisch setzt der Film auf physische Überwältigung, verliert seine Figuren aber nie aus dem Blick und überzeugt durch seine stimmige Auflösung. - Sehenswert!“ (film-dienst)

www.der-nachtmahr.com

Do 21.07.2016 (Donnerstag)

18:00 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

19:30 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

21:30 // // Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver ...

// Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen.
Ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm. „Ein Intelligent gebauter Psychothriller, der mit verschiedenen Ebenen und Spiegelungen, mit Zitaten vom Hollywood-Melodram bis zu Luis Buñuel spielt“ (Jury First Steps Award)

www.wfilm.de/ma-folie

Fr 22.07.2016 (Freitag)

18:00 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

19:30 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

21:30 // // Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver ...

// Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen.
Ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm. „Ein Intelligent gebauter Psychothriller, der mit verschiedenen Ebenen und Spiegelungen, mit Zitaten vom Hollywood-Melodram bis zu Luis Buñuel spielt“ (Jury First Steps Award)

www.wfilm.de/ma-folie

Sa 23.07.2016 (Samstag)

18:00 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

19:30 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

21:30 // // Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver ...

// Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen.
Ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm. „Ein Intelligent gebauter Psychothriller, der mit verschiedenen Ebenen und Spiegelungen, mit Zitaten vom Hollywood-Melodram bis zu Luis Buñuel spielt“ (Jury First Steps Award)

www.wfilm.de/ma-folie

So 24.07.2016 (Sonntag)

18:00 // // Film & Psychoanalyse #69

Vortrag zum Film »Kurzer Prozess« von Michael Kehlmann (BRD 1967)

Vortrag von Dr. Dieter Treu zum Film Kurzer Prozess von Michael Kehlmann (BRD 1967).

Im Zentrum des Films steht ein bei den Behörden unbeliebter Kriminalinspektor (Helmut Qualtinger), der ...

// Film & Psychoanalyse #69

Vortrag zum Film »Kurzer Prozess« von Michael Kehlmann (BRD 1967)

Vortrag von Dr. Dieter Treu zum Film Kurzer Prozess von Michael Kehlmann (BRD 1967).

Im Zentrum des Films steht ein bei den Behörden unbeliebter Kriminalinspektor (Helmut Qualtinger), der sich durch die Aufklärung verschiedener Verbrechen rehabilitiert und einen unschuldig Verurteilten rettet.

20:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

22:00 // // Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver ...

// Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen.
Ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm. „Ein Intelligent gebauter Psychothriller, der mit verschiedenen Ebenen und Spiegelungen, mit Zitaten vom Hollywood-Melodram bis zu Luis Buñuel spielt“ (Jury First Steps Award)

www.wfilm.de/ma-folie

Mo 25.07.2016 (Montag)

18:00 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

19:30 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

21:30 // // Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver ...

// Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen.
Ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm. „Ein Intelligent gebauter Psychothriller, der mit verschiedenen Ebenen und Spiegelungen, mit Zitaten vom Hollywood-Melodram bis zu Luis Buñuel spielt“ (Jury First Steps Award)

www.wfilm.de/ma-folie

Di 26.07.2016 (Dienstag)

18:00 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

19:30 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

21:30 // // Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver ...

// Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen.
Ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm. „Ein Intelligent gebauter Psychothriller, der mit verschiedenen Ebenen und Spiegelungen, mit Zitaten vom Hollywood-Melodram bis zu Luis Buñuel spielt“ (Jury First Steps Award)

www.wfilm.de/ma-folie

Mi 27.07.2016 (Mittwoch)

18:00 // // Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino ...

// Erstaufführung!

Bella e Perduta - Eine Reise durch Italien

Italien 2015 - 87 Minuten - Italienisch mit deutschen Untertiteln - R: Pietro Marcello - K: Salvatore Landi - M: Marco Messina - mit Tommaso Cestrone, Sergio Vitolo, Gesuino Pittalis

Pulcinella, der dumme Diener, wird von den Tiefen des Vesuvs in das heutige Kampanien geschickt, um den letzten Willen von Tommaso, einem einfachen Hirten, zu erfüllen: Er soll einen jungen Büffel Namens Sarchiapone retten. Im von der Camorra verwüsteten Palast von Carditello, um den Tommaso sich kümmerte, findet Pulcinella den kleinen Büffel und nimmt ihn mit in den Norden. Die beiden Diener –Mensch und Tier – begeben sich auf eine lange Reise durch das schöne und verlorene Italien.
“Pietro Marcello ist der poetischste und politischste Regisseur, den wir derzeit in Italien haben.“ (L'espresso)

www.grandfilm.de/bella-e-perduta-eine-reise-durch-italien/

19:30 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

21:30 // // Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver ...

// Erstaufführung!

Ma Folie

Österreich 2015 - 99 Minuten - R: Andrina Mračnikar - K: Gerald Kerkletz - M: Scott McCloud, Paramount Styles - mit Alice Dwyer, Sabin Tambrea, Gerti Drassl, Oliver Rosskopf

Hanna liebt Yann und die Lettres filmées: Poetisch-essayistische, mit dem iPhone aufgenommene Kurzfilme, die er ihr schickt. Yann liebt Hanna, aber er vertraut ihr nicht. Er verlässt sie, doch lässt er sie nicht mehr allein. Seine Lettres filmées werden plötzlich zur Bedrohung und Hanna weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann – oder ob sie sich selbst noch vertrauen kann. „Ma Folie“ beginnt als romantische Lovestory, als leidenschaftliche Amour Fou, entwickelt sich aber nach und nach zu einem vielschichtigen Psychothriller, bei dem die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vertrauen und Misstrauen, Realität und Illusion, Wahrheit und Lüge verschwimmen.
Ausgezeichnet mit dem First Steps Award 2015 als Bester Spielfilm. „Ein Intelligent gebauter Psychothriller, der mit verschiedenen Ebenen und Spiegelungen, mit Zitaten vom Hollywood-Melodram bis zu Luis Buñuel spielt“ (Jury First Steps Award)

www.wfilm.de/ma-folie

Do 28.07.2016 (Donnerstag)

18:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

19:30 // // Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, ...

// Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, Carloto Cotta, Américo Silva, Gonçalo Waddington, Joana de Verona, Rogério Samora, Bruno Bravo, Diogo Dória, Maria Rueff, Dinarte Branco, Teresa Madruga, João Pedro Bénard, Margarida Carpinteiro, Isabel Cardoso, Cristina Carvalhal, Xico Xapas

In Portugal – einem europäischen Land in der Krise – schlägt ein Filmregisseur vor, aus der elenden Realität, in der er sich befindet, fiktonale Geschichten zu formen. Als er aber keinen Sinn in seiner Arbeit findet, flüchtet er feige, und lässt die schöne Scheherazade an seiner Stelle einspringen. Sie wird Enthusiasmus und Mut brauchen, um den König nicht mit traurigen Geschichten über dieses Land zu langweilen! Die Nächte vergehen, Unruhe wird zu Verzweiflung, und dann wiederum zu Entzückung. So erzählt Scheherazade dem König ihre Geschichten in drei Episoden (Teil 1: Der Ruhelose/ Teil 2: Der Verzweifelte/ Teil 3: Der Entzückte). Sie beginnt mit: “Ich habe vernommen, oh glücklicher König, dass in einem traurigen Land unter vielen Ländern…“.

www.vimeo.com/141788196

21:45 // // Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz ...

// Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Ziętek, Andrzej Grabowski, Włodzimierz Press, Adam Woronowicz

„Piotr, den seine Freunde Python nennen, kommt aus England in die polnische Provinz, um Żaneta zu heiraten. Ein altes Haus soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht – ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die Vergangenheit zum Leben und ergreift vom Bräutigam Besitz.
Das intelligente, irritierende Spiel mit Genres inklusive Penderecki-Soundtrack schlingert nicht nur galant zwischen Komödie und Tragödie, sondern hält auch noch zahlreiche Anspielungen auf andere Filme bereit. Wajdas „Die Hochzeit“ und Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ standen ebenso Pate wie Horrorklassiker. Der dritte Spielfilm des früh verstorbenen Marcin Wrona ist gleichzeitig sein Vermächtnis – ein kraftvolles, überraschendes Testament, das mit den Erwartungen des Publikums spielt.“ (filmPOLSKA 2016)

www.youtube.com/watch?v=NvMSp4QWY6s

Fr 29.07.2016 (Freitag)

18:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

19:30 // // Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, ...

// Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, Carloto Cotta, Américo Silva, Gonçalo Waddington, Joana de Verona, Rogério Samora, Bruno Bravo, Diogo Dória, Maria Rueff, Dinarte Branco, Teresa Madruga, João Pedro Bénard, Margarida Carpinteiro, Isabel Cardoso, Cristina Carvalhal, Xico Xapas

In Portugal – einem europäischen Land in der Krise – schlägt ein Filmregisseur vor, aus der elenden Realität, in der er sich befindet, fiktonale Geschichten zu formen. Als er aber keinen Sinn in seiner Arbeit findet, flüchtet er feige, und lässt die schöne Scheherazade an seiner Stelle einspringen. Sie wird Enthusiasmus und Mut brauchen, um den König nicht mit traurigen Geschichten über dieses Land zu langweilen! Die Nächte vergehen, Unruhe wird zu Verzweiflung, und dann wiederum zu Entzückung. So erzählt Scheherazade dem König ihre Geschichten in drei Episoden (Teil 1: Der Ruhelose/ Teil 2: Der Verzweifelte/ Teil 3: Der Entzückte). Sie beginnt mit: “Ich habe vernommen, oh glücklicher König, dass in einem traurigen Land unter vielen Ländern…“.

www.vimeo.com/141788196

21:45 // // Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz ...

// Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Ziętek, Andrzej Grabowski, Włodzimierz Press, Adam Woronowicz

„Piotr, den seine Freunde Python nennen, kommt aus England in die polnische Provinz, um Żaneta zu heiraten. Ein altes Haus soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht – ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die Vergangenheit zum Leben und ergreift vom Bräutigam Besitz.
Das intelligente, irritierende Spiel mit Genres inklusive Penderecki-Soundtrack schlingert nicht nur galant zwischen Komödie und Tragödie, sondern hält auch noch zahlreiche Anspielungen auf andere Filme bereit. Wajdas „Die Hochzeit“ und Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ standen ebenso Pate wie Horrorklassiker. Der dritte Spielfilm des früh verstorbenen Marcin Wrona ist gleichzeitig sein Vermächtnis – ein kraftvolles, überraschendes Testament, das mit den Erwartungen des Publikums spielt.“ (filmPOLSKA 2016)

www.youtube.com/watch?v=NvMSp4QWY6s

Sa 30.07.2016 (Samstag)

18:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

19:30 // // Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, ...

// Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, Carloto Cotta, Américo Silva, Gonçalo Waddington, Joana de Verona, Rogério Samora, Bruno Bravo, Diogo Dória, Maria Rueff, Dinarte Branco, Teresa Madruga, João Pedro Bénard, Margarida Carpinteiro, Isabel Cardoso, Cristina Carvalhal, Xico Xapas

In Portugal – einem europäischen Land in der Krise – schlägt ein Filmregisseur vor, aus der elenden Realität, in der er sich befindet, fiktonale Geschichten zu formen. Als er aber keinen Sinn in seiner Arbeit findet, flüchtet er feige, und lässt die schöne Scheherazade an seiner Stelle einspringen. Sie wird Enthusiasmus und Mut brauchen, um den König nicht mit traurigen Geschichten über dieses Land zu langweilen! Die Nächte vergehen, Unruhe wird zu Verzweiflung, und dann wiederum zu Entzückung. So erzählt Scheherazade dem König ihre Geschichten in drei Episoden (Teil 1: Der Ruhelose/ Teil 2: Der Verzweifelte/ Teil 3: Der Entzückte). Sie beginnt mit: “Ich habe vernommen, oh glücklicher König, dass in einem traurigen Land unter vielen Ländern…“.

www.vimeo.com/141788196

21:45 // // Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz ...

// Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Ziętek, Andrzej Grabowski, Włodzimierz Press, Adam Woronowicz

„Piotr, den seine Freunde Python nennen, kommt aus England in die polnische Provinz, um Żaneta zu heiraten. Ein altes Haus soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht – ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die Vergangenheit zum Leben und ergreift vom Bräutigam Besitz.
Das intelligente, irritierende Spiel mit Genres inklusive Penderecki-Soundtrack schlingert nicht nur galant zwischen Komödie und Tragödie, sondern hält auch noch zahlreiche Anspielungen auf andere Filme bereit. Wajdas „Die Hochzeit“ und Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ standen ebenso Pate wie Horrorklassiker. Der dritte Spielfilm des früh verstorbenen Marcin Wrona ist gleichzeitig sein Vermächtnis – ein kraftvolles, überraschendes Testament, das mit den Erwartungen des Publikums spielt.“ (filmPOLSKA 2016)

www.youtube.com/watch?v=NvMSp4QWY6s

So 31.07.2016 (Sonntag)

18:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

19:30 // // Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, ...

// Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, Carloto Cotta, Américo Silva, Gonçalo Waddington, Joana de Verona, Rogério Samora, Bruno Bravo, Diogo Dória, Maria Rueff, Dinarte Branco, Teresa Madruga, João Pedro Bénard, Margarida Carpinteiro, Isabel Cardoso, Cristina Carvalhal, Xico Xapas

In Portugal – einem europäischen Land in der Krise – schlägt ein Filmregisseur vor, aus der elenden Realität, in der er sich befindet, fiktonale Geschichten zu formen. Als er aber keinen Sinn in seiner Arbeit findet, flüchtet er feige, und lässt die schöne Scheherazade an seiner Stelle einspringen. Sie wird Enthusiasmus und Mut brauchen, um den König nicht mit traurigen Geschichten über dieses Land zu langweilen! Die Nächte vergehen, Unruhe wird zu Verzweiflung, und dann wiederum zu Entzückung. So erzählt Scheherazade dem König ihre Geschichten in drei Episoden (Teil 1: Der Ruhelose/ Teil 2: Der Verzweifelte/ Teil 3: Der Entzückte). Sie beginnt mit: “Ich habe vernommen, oh glücklicher König, dass in einem traurigen Land unter vielen Ländern…“.

www.vimeo.com/141788196

21:45 // // Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz ...

// Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Ziętek, Andrzej Grabowski, Włodzimierz Press, Adam Woronowicz

„Piotr, den seine Freunde Python nennen, kommt aus England in die polnische Provinz, um Żaneta zu heiraten. Ein altes Haus soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht – ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die Vergangenheit zum Leben und ergreift vom Bräutigam Besitz.
Das intelligente, irritierende Spiel mit Genres inklusive Penderecki-Soundtrack schlingert nicht nur galant zwischen Komödie und Tragödie, sondern hält auch noch zahlreiche Anspielungen auf andere Filme bereit. Wajdas „Die Hochzeit“ und Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ standen ebenso Pate wie Horrorklassiker. Der dritte Spielfilm des früh verstorbenen Marcin Wrona ist gleichzeitig sein Vermächtnis – ein kraftvolles, überraschendes Testament, das mit den Erwartungen des Publikums spielt.“ (filmPOLSKA 2016)

www.youtube.com/watch?v=NvMSp4QWY6s

Mo 01.08.2016 (Montag)

18:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

19:30 // // Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, ...

// Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, Carloto Cotta, Américo Silva, Gonçalo Waddington, Joana de Verona, Rogério Samora, Bruno Bravo, Diogo Dória, Maria Rueff, Dinarte Branco, Teresa Madruga, João Pedro Bénard, Margarida Carpinteiro, Isabel Cardoso, Cristina Carvalhal, Xico Xapas

In Portugal – einem europäischen Land in der Krise – schlägt ein Filmregisseur vor, aus der elenden Realität, in der er sich befindet, fiktonale Geschichten zu formen. Als er aber keinen Sinn in seiner Arbeit findet, flüchtet er feige, und lässt die schöne Scheherazade an seiner Stelle einspringen. Sie wird Enthusiasmus und Mut brauchen, um den König nicht mit traurigen Geschichten über dieses Land zu langweilen! Die Nächte vergehen, Unruhe wird zu Verzweiflung, und dann wiederum zu Entzückung. So erzählt Scheherazade dem König ihre Geschichten in drei Episoden (Teil 1: Der Ruhelose/ Teil 2: Der Verzweifelte/ Teil 3: Der Entzückte). Sie beginnt mit: “Ich habe vernommen, oh glücklicher König, dass in einem traurigen Land unter vielen Ländern…“.

www.vimeo.com/141788196

21:45 // // Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz ...

// Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Ziętek, Andrzej Grabowski, Włodzimierz Press, Adam Woronowicz

„Piotr, den seine Freunde Python nennen, kommt aus England in die polnische Provinz, um Żaneta zu heiraten. Ein altes Haus soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht – ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die Vergangenheit zum Leben und ergreift vom Bräutigam Besitz.
Das intelligente, irritierende Spiel mit Genres inklusive Penderecki-Soundtrack schlingert nicht nur galant zwischen Komödie und Tragödie, sondern hält auch noch zahlreiche Anspielungen auf andere Filme bereit. Wajdas „Die Hochzeit“ und Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ standen ebenso Pate wie Horrorklassiker. Der dritte Spielfilm des früh verstorbenen Marcin Wrona ist gleichzeitig sein Vermächtnis – ein kraftvolles, überraschendes Testament, das mit den Erwartungen des Publikums spielt.“ (filmPOLSKA 2016)

www.youtube.com/watch?v=NvMSp4QWY6s

Di 02.08.2016 (Dienstag)

18:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

19:30 // // Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, ...

// Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, Carloto Cotta, Américo Silva, Gonçalo Waddington, Joana de Verona, Rogério Samora, Bruno Bravo, Diogo Dória, Maria Rueff, Dinarte Branco, Teresa Madruga, João Pedro Bénard, Margarida Carpinteiro, Isabel Cardoso, Cristina Carvalhal, Xico Xapas

In Portugal – einem europäischen Land in der Krise – schlägt ein Filmregisseur vor, aus der elenden Realität, in der er sich befindet, fiktonale Geschichten zu formen. Als er aber keinen Sinn in seiner Arbeit findet, flüchtet er feige, und lässt die schöne Scheherazade an seiner Stelle einspringen. Sie wird Enthusiasmus und Mut brauchen, um den König nicht mit traurigen Geschichten über dieses Land zu langweilen! Die Nächte vergehen, Unruhe wird zu Verzweiflung, und dann wiederum zu Entzückung. So erzählt Scheherazade dem König ihre Geschichten in drei Episoden (Teil 1: Der Ruhelose/ Teil 2: Der Verzweifelte/ Teil 3: Der Entzückte). Sie beginnt mit: “Ich habe vernommen, oh glücklicher König, dass in einem traurigen Land unter vielen Ländern…“.

www.vimeo.com/141788196

21:45 // // Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz ...

// Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Ziętek, Andrzej Grabowski, Włodzimierz Press, Adam Woronowicz

„Piotr, den seine Freunde Python nennen, kommt aus England in die polnische Provinz, um Żaneta zu heiraten. Ein altes Haus soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht – ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die Vergangenheit zum Leben und ergreift vom Bräutigam Besitz.
Das intelligente, irritierende Spiel mit Genres inklusive Penderecki-Soundtrack schlingert nicht nur galant zwischen Komödie und Tragödie, sondern hält auch noch zahlreiche Anspielungen auf andere Filme bereit. Wajdas „Die Hochzeit“ und Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ standen ebenso Pate wie Horrorklassiker. Der dritte Spielfilm des früh verstorbenen Marcin Wrona ist gleichzeitig sein Vermächtnis – ein kraftvolles, überraschendes Testament, das mit den Erwartungen des Publikums spielt.“ (filmPOLSKA 2016)

www.youtube.com/watch?v=NvMSp4QWY6s

Mi 03.08.2016 (Mittwoch)

18:00 // // Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der ...

// Erstaufführung!

Censored Voices

Israel / Deutschland 2015 - 84 Minuten - Dokumentarfilm - Hebräisch mit deutschen Untertiteln - R: Mor Loushy - K: Itai Raziel , Avner Shahaf - M: Markus Aust - mit Amos Oz

Der 6-Tage-Krieg endet mit einem Triumph für Israel: Jerusalem, Gaza und West Bank sind ab nun in israelischer Hand. Nur einen Monat danach interviewte der Schriftsteller Amos Oz die beteiligten Soldaten, die berichteten, was wirklich geschah. Diese schonungslosen, intuitiven Zeugnisse von einem Krieg wurden streng zensiert und durften dem israelischen Bewusstsein nicht zugänglich gemacht werden...bis jetzt. „Nun, da die Aufnahmen von damals wieder zu hören sind, entsteht ein komplett anderes Bild. Ein ‚ungeschöntes’, ein ‚echtes’, von einem Krieg, der so anders verlief als uns als Kindern beigebracht wurde. Es ist ein trauriges Bild, ein tragisches. Und während ich diesen Stimmen lausche, stellt sich mir nur eine Frage: Wie wären wir als Gesellschaft geworden, wenn wir diesen Stimmen Raum gegeben hätten?“ (Regisseurin Mor Loushy)

www.realfictionfilme.de/filme/censored-voices/index.php

19:30 // // Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, ...

// Erstaufführung!

1001 Nacht - Teil I: Der Ruhelose (AS MIL E UMA NOITES - VOLUME 1: O INQUIETO)

Portugal / Frankreich / Deutschland 2015 - 125 Minuten - Portugiesisch mit deutschen Untertiteln - R: Miguel Gomes - K: Sayombhu Mukdeeprom - mit Crista Alfaiate, Luísa Cruz, Adriano Luz, Carloto Cotta, Américo Silva, Gonçalo Waddington, Joana de Verona, Rogério Samora, Bruno Bravo, Diogo Dória, Maria Rueff, Dinarte Branco, Teresa Madruga, João Pedro Bénard, Margarida Carpinteiro, Isabel Cardoso, Cristina Carvalhal, Xico Xapas

In Portugal – einem europäischen Land in der Krise – schlägt ein Filmregisseur vor, aus der elenden Realität, in der er sich befindet, fiktonale Geschichten zu formen. Als er aber keinen Sinn in seiner Arbeit findet, flüchtet er feige, und lässt die schöne Scheherazade an seiner Stelle einspringen. Sie wird Enthusiasmus und Mut brauchen, um den König nicht mit traurigen Geschichten über dieses Land zu langweilen! Die Nächte vergehen, Unruhe wird zu Verzweiflung, und dann wiederum zu Entzückung. So erzählt Scheherazade dem König ihre Geschichten in drei Episoden (Teil 1: Der Ruhelose/ Teil 2: Der Verzweifelte/ Teil 3: Der Entzückte). Sie beginnt mit: “Ich habe vernommen, oh glücklicher König, dass in einem traurigen Land unter vielen Ländern…“.

www.vimeo.com/141788196

21:45 // // Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz ...

// Erstaufführung!

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (DEMON)

Polen 2015 - 94 Minuten - Polnisch mit deutschen Untertiteln - R: Marcin Wrona - K: Paweł Flis - M: Krzysztof Penderecki, Marcin Macuk - mit Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Tomasz Ziętek, Andrzej Grabowski, Włodzimierz Press, Adam Woronowicz

„Piotr, den seine Freunde Python nennen, kommt aus England in die polnische Provinz, um Żaneta zu heiraten. Ein altes Haus soll ihr gemeinsames Zuhause werden. Doch es scheint einen Mitbewohner zu geben, der sich ausgerechnet in der Hochzeitsnacht bemerkbar macht – ein jüdischer Geist aus alten Zeiten erweckt die Vergangenheit zum Leben und ergreift vom Bräutigam Besitz.
Das intelligente, irritierende Spiel mit Genres inklusive Penderecki-Soundtrack schlingert nicht nur galant zwischen Komödie und Tragödie, sondern hält auch noch zahlreiche Anspielungen auf andere Filme bereit. Wajdas „Die Hochzeit“ und Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ standen ebenso Pate wie Horrorklassiker. Der dritte Spielfilm des früh verstorbenen Marcin Wrona ist gleichzeitig sein Vermächtnis – ein kraftvolles, überraschendes Testament, das mit den Erwartungen des Publikums spielt.“ (filmPOLSKA 2016)

www.youtube.com/watch?v=NvMSp4QWY6s

Das Programm wird fortlaufend aktualisiert.